Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DM1ADM« ist männlich

Beiträge: 281

Hobbys: SWL, alte Empfaenger und Radios, Selbstbau

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 8. April 2012, 00:41

Hallo Ingo,

wenn der Fifi wie im Screenshot zu sehen auf 4987,333 kHz abgestimmt ist, beträgt der Abstand der Linien ca. 4,7 kHz. Ich habe nicht alle gemessen sondern nur 6 Stück. Stimme ich ab auf 4987,433 kHz sind es nur noch ca. 3,7 kHz und beim LO auf 4987,533 kHz ist der Abstand nur noch ca. 2,75 kHz.

Ich habe dies hier gefunden http://o28.sischa.net/fifisdr/trac/ticket/102 . Das gleiche Problem habe ich auch, wenn ich den Fifi auf 16627 kHz abstimme.Auch hier verringert sich der Abstand der Linien wenn ich in 100er Schritten nach unten abstimme und vergrößert sich nach oben hin. Bei 16626 kHz seh ich einen dicken weißen Strich in der Mitte. Geh ich weiter runter teilt sich der Strich wieder auf.

Es scheint also so zu sein und ich muß wohl damit leben, wenn ich den Fifi benutzen will.

Frohe Ostern

Sven

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bandfilter, FiFi, Preselektor, SDR