Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 11. April 2012, 19:44

NOXXON Stick

Hallo,
die Software der angegebenen Links scheint zu funktionieren, leider
läuft es nicht "ruckelfrei".
Zwei verschiedene, für den FunCubeDongle gut brauchbare PCs, packen es nicht.
Hat schon Jemand Ähnliches erfahren, freue mich über Berichte.
Danke, 73
Andreas
dl5cn

22

Donnerstag, 12. April 2012, 09:41

Du hast recht Walter, weniger ist manchmal mehr :-)
Mein T400 arbeitet mit 1,8 stabil.
Dank für die zahlreichen Tips. Ist 'ne schöne Bereicherung dieser Stick ( LogiTech /VG0002A)

73 Bernd

23

Freitag, 13. April 2012, 07:53

NOXXON DAB-Stick

Hallo,
leider kann man meinen NOXXON DAB-Stick in der vorliegenden Programmversion nicht
auf kleinere Sampleraten als 1Ms schalten. Das ist sehr schade.
Mit dem FCD funktioniert bei 96 kHz Soundkarten-Ausgabe-Sampling FM-Rundfunk grad so eben.
73, Andreas
DL5CN
dl5cn

24

Freitag, 13. April 2012, 15:31

Hallo,

ich habe gestern einen Hama Nano bekommen. Ich habe bewusst einen DVB-T Stick mit Elonics E4000 Tuner genommen, wegen dem breiteren Frequenzbereich und da sich dieser Tunerchip auch im Funcubedongle bereits bewährt hat.

Nicht zuletzt auch weil ich vorhabe ein paar Side-by-Side Vergleiche "FCD" gegen "RTL" zu machen...

Die Installation von Balint's Treiberpackage ging recht flott vonstatten. Nach anfänglicher Falschauswahl des USB Treibers in Zydig, ging es dann im zweiten Anlauf problemlos (einfach falschen Treiber in Systemeinstellungen deinstalliert und mit Zydig den richtigen ausgewählt).

Bei dem Nano bin ich auch von der Sampleratenauswahl eingeschränkt. Bei Auswahl einer nicht unterstützten Samplingrate kommt im rechten EXTIO Fenster eine Fehlermeldung "only Samplerates between 900000 and 3000000 are supported)....das heisst ich kann nur zwischen ca. 0.9 - 3 MHz Bandbreite wählen.

Daher fanden die ersten Versuche mit einer der Preset Werte des Dropdownmenus von 1.8 MS/s statt...

Erstes Ergebniss:
Ganz kurze periodische Aussetzer im Audio und FFT und Bufferunderruns bei jedem Aussetzer.
Seltsamerweise obwohl die CPU Auslastung dabei nur mit ca. 25-30% angezeigt war.

Dann habe ich die Samplingrate auf 1MS/S reduziert (einfach maunell im Dropdown Fenster eintippen), was die Rate der Bufferunderruns reduziert hatte und die CPU Auslastung deutlich unter 25% brachte.

Bei traditionellen Soundkarten-SDR's hatte ich solche Aussetzer nur bei CPU Raten von 90-100% (sprich Volllast)...
Daher war ich etwas irritiert.

Dann habe ich in den HDSDR Optionen die "Normal Process priority" auf "High Process priority" gesetzt, was die Bufferunderruns komplett beseitigte, allerdings waren im Audio Rausch-Strom immenoch ganz kurze periodische Aussetzer zu hören.

Evtl. teste ich heute Abend auch mal WRPlus, welches sich in der Vergangenheit immer durch etwas geringere CPU Auslastung als im Vergleich zu HDSDR hervortat un auch einen besseren AM/FM Demodulator hat.

Bei einem Test auf 2m war mein Signal auf 145.500 MHz sehr gut zu sehen. Auch die in den anderen Foren erwähnte AGC (die im RTL Chip vermutet wird) war zu sehen, denn der Rauschteppich fiel dabei wegen meines starken Signals von -100dB auf -120dB ab.

Ich habe dann noch mit diesem Testsignal in den HDSDR Channel-Sqew Einstellungen die Phase/Amplitude eingestellt für größte Spiegelfrequenzunterrückung.

Die dargestellte QRG war dabei 145.495 MHz (also 5kHz zu tief). Dieses habe ich dann in den Kalibrierungseinstellungen korrigiert, um eine korrekte Anzeige zu erhalten. So eine Korrektur ist ja nichts ungewöhliches und ist beim FCD ebenfalls notwendig.

Mangels Adapter habe ich gestern noch keine Antenne am USB-Stick gehabt.

Heute sollte in der Post ein "TV-Koaxstecker zu F-Buchse" Adapter sein, den ich dann über ein "F zu N" in alle anderen Normen adaptieren kann und diverse Antennen dranhängen kann.

Ich werde in kürze berichten, wie der Hama Nano DVB-T Stick sich im Vergleich zum Funcubedongle schlägt.

73 de Oscar DJ0MY

25

Samstag, 14. April 2012, 20:16

Hallo,

Hat denn jemand schon mal einen LOGILINK VG0002A richtig zum Laufen gebracht?
Trotz der etwas widersprüchlichen Anweisungen war die Treiberinstallation und die Installation von HDSDR ja einfach. Man sollte nur darauf achten,
daß sich alles im gleichen Verzeichnis befindet und der Stick bei der Installation eingesteckt ist, nachdem Windows beim einstecken des Sticks verboten wurde irgendwelche Treiber zu installieren.

Aber, nachdem dann alles schön auf dem Bildschirm "zappelte" und perfekte Funktion andeutete, bin ich mal mit dem Meßsender mit einem Stück Draht als Antenne über das eingestellte Frequenzband gegangen: Perfekt! Frequenzen stimmen bis auf ca 1-2 KHz, Empfindlichkeit ist auch gut; das Signal war bei -80dBm vom Meßsender noch da. Nach EXIT und einer Tasse Kaffe ging es weiter. Auch diesmal "zappelte" alles wieder schön auf dem Bildschirm und deutete perfekte Funktion an, nur, beim Darübergehen mit dem Meßsender passierte nichts mehr. 145 Mhz waren beim HDSDR eingestellt, bei 138 Mhz erschien dann wieder ein schwaches Signal obwohl ich die Ausgangsleistung des Meßsenders bis auf 20dBm erhöhte. Dieses Spiel wiederholte sich mehrfach, d.h. jeweils nach dem nächsten Start oder angemeldet als anderer Benutzer funktionierte das Ganze, oder eben nicht. Ob es funktioniert kann man allerdings nur mit dem Meßsender feststellen, denn "zappeln" tut ja alles.

Hat jemand einen Tip, oder soll ich mit dem Teil lieber fernsehen?

Gruß
Reiner

26

Sonntag, 15. April 2012, 16:08

Hallo Reiner!

Nur ein wenig raufscrollen....dort habe ich den LogiLink VG0002A beschrieben.

Auch in der angeführten Liste scheint er auf:
http://www.reddit.com/r/RTLSDR/comments/…rk_in_progress/
Es scheint es zwei Aufsführungen zu geben und nur eine davon ist brauchbar.

Keinen Ahnung was mit "zappeln" gemeint ist. Falls ein "Ruckeln" des Wasserfalls gemeint ist, dann stimmt wahrscheinlich die gewählte sample rate nicht (ist auch weiter oben von Walter u.a. bereits beschrieben). Im Fenster von ExtIO ist abzulesen ob der Buffer nicht überläuft. Was ist da bei dir zu sehen?

Ab und an hatte ich ebenfalls den von dir angeführten Effekt nämlich kein Signal (nur irgendwelche Artefakte). Erst ein Neustart der Software
liefert wieder normalen Empfang. Wenn es einmal gut läuft, dann tritt Problem auch nach längerer Zeit nicht mehr auf. Ich habe noch nicht rausgefunden woran es liegen könnte.

Für einfache Tests mit der mitgelieferten Stummelantenne sind z.B. die starken lokalen UKW Sender gut geignet (siehe Bild).

.
»chirt« hat folgendes Bild angehängt:
  • UKW1.jpg
73 de Chris, OE3HBW

27

Sonntag, 15. April 2012, 17:15

Hallo Walter,

dafür nimmt man anstelle von HDSDR, dann lieber WRplus (auch ein Winradio Derivat).....der kann auch Breitband FM demodulieren incl. RDS Decoder !

Irgendjemand hatte mir auch gesagt, dass man bei HDSDR die FM Bandbreite ebenfalls breiter ziehen kann, wenn man eine höhere Ausgangs Samplingrate (Soundkartenausgang zur NF Generierung) einstellt. Habe ich aber noch nie getestet, weil es dann bei mir zu viel CPU Load gibt.

73 de Oscar

28

Sonntag, 15. April 2012, 17:18

HiFi Qualität ist es nicht, aber für Tests um Einstellungen auszuprobieren gut geeignet.

http://www.hdsdr.de/faq.html
Q: Can I listen to Wide FM radio stations?


A:
Yes. Currently, this can be achieved by using a workaround procedure as described below.
The ‘Samplerate’ button [F6] may be used to increase the output sampling rate,
and the mouse may be used to increase the band-pass filter's Hi-Cut frequency.
We will endeavor to provide better support for the Wide FM mode in a future version of HDSDR.

.
73 de Chris, OE3HBW

29

Sonntag, 15. April 2012, 17:24

Hallo,

ich habe hier bei mir den Hama Nano mit Elonics E4000 (identisch mit Funcubedongle Tuner) getestet.

Empfindlichkeit auf diversen Frequenzen nahezu identisch mit Funcubedongle...selbst bei schwachen Signalen (z.B. SAT Signale im UHF oder SHF Bereich)

Die Freude wäre perfekt, wenn ich nicht ständig diese Bufferunderruns hätte....bei jedem Bufferunderrun gibt es für Bruchteile einer Sekunde Audio Aussetzer (hört sich wie ein Knacken an).

Obwohl die CPU Load nur bei 15-30% LIegt (je nach verwendetem PC)....

Ich habe es auf drei PC's probiert. Immer dasselbe Ergebnis.

Bei höherer Samplingrate steigt die Bufferunderrun-Frequenz und bei der geringsten (knapp 900 kHz Bandbreite) sind es immernoch ja ein Underrun alle 1-3 Sekunden oder so...da kommt keine Freude auf bei dem Ausgangs Audio...

Getestet an drei PCs: Pentium 4 (single core) mit 2 GHz, Pentium 4 (single core) 2,4 GHz und einem Notebook mit Centrino Dual Core...
Auf allen das gleiche Ergebnis, nur unterschiedliche CPU Loads durch die verschiedenen Prozessortypen (im Bereich 15-30%)...

Für Sprechfunk ist es noch kurzzeitig erträglich, aber Datendecoder hätten da sicher keine Freude mit, hi! :-)

Habt ihr alle ein sauberes Audio und keine Buffer-Underruns?
Wenn ja, mit was für CPU Power und CPU Load arbeitet ihr?

73 de Oscar, DJ0MY

30

Sonntag, 15. April 2012, 18:36

Hallo Oscar!

Dongle: LogiLink VG0002A
Mein ExtIO Fenster (und HDSDR) und die PC Daten siehe Bilder.
CPU HDSDR: 18%
CPU Total: 22%

WRplus hat ich mit dem Dongle leider nicht funktioniert (liegt wohl am ExtIO-RTL).

.
»chirt« hat folgende Bilder angehängt:
  • UKW2.jpg
  • PC.jpg
73 de Chris, OE3HBW

31

Sonntag, 15. April 2012, 21:21

Hi Chris,

TNX für die Info. Wie ich sehe hast Du 400MS/s eingestellt. Das geht bei mir nicht, da min. 900 verlangt werden, sonst kommt eine Fehlermeldung (wie weiter oben in älteren Posts bereits beschrieben wurde)...

WRplus läuft bei mir mit dieser EXTIO zusammen. Beim ersten Starten gab es irgenwie auch Probleme mit dem Device Hint, aber irgendwie habe ich es dann mit etwas Fummelei dann doch hinbekommen. Siehe Screeshot mit lokalem UKW Sender in WRPlus.

73 de Oscar
»DJ0MY« hat folgendes Bild angehängt:
  • RTLSDR_WRplus.JPG

32

Sonntag, 15. April 2012, 21:40

Hallo Oscar!

Interessant. Scheint vom Chipsatz abhängig zu sein. 400 geht gut. Ich habe den LogiLink VG0002A mit dem RTL2832U und FC0013.

Im Bild siehst du meine möglichen sample rates (wobei nicht alle Werte keine over/underuns produzieren).

Auch die Verstärkung scheint unterschiedlich zu sein. Ich kann nur -6.3, +7.1 und 19.7 dB einstellen - keine Zwischenwerte.

Würde mich interessieren wie Du WRplus hingefummelt hast. Bei mir kommt immer Fehlermeldung. HDSDR hingegen funktioniert.

.
»chirt« hat folgendes Bild angehängt:
  • ExtIO.jpg
73 de Chris, OE3HBW

33

Montag, 16. April 2012, 11:44

Hallo,

ich habe hier noch ein Youtube video von einem Dänischen OM gefunden.
Der scheint das gleiche Problem wie ich zu haben, mit den Audio Aussetzern... (genause "zerhackt" hört es sich bei mir auch an) :-(

http://www.youtube.com/watch?v=-Fh4EB0sX2w

73 de Oscar

34

Montag, 16. April 2012, 13:24

Hi Chris,
ich habe auch den VG0002A , jedoch sieht die extIO bei mir anders aus.



Ich habe eine Rev.1 .

Der Stick verhält sich aber offensichtlich so wie deiner.



73 Bernd
»DL5WB« hat folgendes Bild angehängt:
  • VG0002A.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL5WB« (16. April 2012, 15:03)


35

Montag, 16. April 2012, 14:52

Hallo,
Vielen Dank Oscar für das Video von OZ3SR. Er gab mir den hint, der mir fehlte. Wie ich ja weiter oben schrieb, habe ich Probleme mit dem Logilink VGA002A. Mal geht er, mal geht er nicht. Eine wesentliche Verbesserung war zu erreichen mit einem erweiterten device hint: RTL tuner=FC0013. Danach lief das Teil wesentlich stabiler aber immer noch nicht zuverlässig. OZ3SR hat letzlich in seinem Video das "Geheimnis" verraten: Wenn man zu schnell die Frequenz verstellt, kommt es zu einem Treiber crash. Ein Neustart von ExtIO oder HDSDR löst das Problem dann auch nicht mehr. Man muß den Stick abmelden, abziehen, und wieder neu einstecken. Ob wirklich der Treiber crasht oder aber der Stick ein Hardreset braucht kann ich nicht beurteilen. Im Zusammenhang mit dem Crash ist auch eine stark erhöhte CPU Aktivitität festzustellen (15% -> 60%). Jetzt geht das Teil ganz gut, und man kann auch mal auf 433 MHz seine Fernbedienungen und Thermometer "ansehen". AFU Relais habe ich hier im hohen Norden Deutschlands noch nicht mitgehört, aber das geht ja mit meinen "normalen" Empfängern auch nicht :( . Dafür geht Flugfunk sehr gut.

Gruß
Reiner

  • »dh8hha« ist männlich

Beiträge: 43

Hobbys: DRM Empfang,WX-Sat-Empfang; Amateurfunk

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 18. April 2012, 19:54

NOXON DAB Stick

Hallo Funkfreunde, ich habe eine genaue Installationsanleitung für den NOXON DAB Stick im Netz gefunden.
http://www.elektronik-labor.de/HF/NoxonSDR2.html

37

Mittwoch, 18. April 2012, 22:26

Hallo Funkfreunde, ich habe eine genaue Installationsanleitung für den NOXON DAB Stick im Netz gefunden.
http://www.elektronik-labor.de/HF/NoxonSDR2.html
Sehr gute Anleitung, der man kaum etwas hinzufügen kann.

1. Eine Sache kommt nicht ganz klar raus: Alle Programme inkl Treiber müssen im gleichen Ordner installiert werden.
Das gilt auch für WRplus, falls man UKW Radio hören will.

2. Gemäß http://wiki.spench.net/wiki/USRP_Interfaces#Download ist die librtl2832++.dll mit der neuen Version zu ersetzen

(librtl2832++.dll update: replace the one in your installation directory with this one to fix RTL-specific issues

Nachtrag: Damit die Treiber für den Stick installiert werden können, muß der Stick natürlich vor der Installation eingesteckt werden.
War vorher kein DVB-T Treiber installiert, versucht Windows Treiber zu installieren. Diese Installation muß man einfach abbrechen.
War bereits ein DVB-T Treiber installiert, muß im Gerätemanager zuerst das Gerät gelöscht werden.
Danach, in beiden Fällen, Extio ..... installieren.
Damit WIndows nicht bei jedem Neustart über einen fehlenden Treiber meckert, können Treiber für beide Interfaces (Interface_0 und Interface_1) installiert werden. Blue Screens, wie andererorts beschrieben, habe ich nicht erlebt.

Gruß
Reiner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DK2IW« (20. April 2012, 15:27)


38

Freitag, 20. April 2012, 15:54

Vielleicht ein Nebenthema: gibt es eine Liste in der der Standort eines DVB-T (TV-Sendeturmes) zu finden ist. Ich habe schon einiges im Internet versucht aber nichts gefunden. Ich suche den Sendeturm der in Essen(Ruhrgebiet) steht - nur WO steht er dort. Mein Standort ist N51.4017 E6.8758 - bin für jede Auskunft dankbar!

39

Freitag, 20. April 2012, 17:00


Vielleicht ein Nebenthema: gibt es eine Liste in der der Standort eines DVB-T (TV-Sendeturmes) zu finden ist. Ich habe schon einiges im Internet versucht aber nichts gefunden. Ich suche den Sendeturm der in Essen(Ruhrgebiet) steht - nur WO steht er dort. Mein Standort ist N51.4017 E6.8758 - bin für jede Auskunft dankbar!
Bitte schön:

http://emf2.bundesnetzagentur.de/karte.html

Gruß
Reiner

40

Freitag, 20. April 2012, 17:29

oder hier: http://dvb-t.the-media-channel.com/nrw/dvb-t-essen.html. Er steht am Fernmeldeamt in Essen-Hosterhausen.

vy 73 de Gerhard

Verwendete Tags

DVB-T, rtl-sdr, SDR