Posts by DL3NRV

    Hallo Pascal,

    die BAV20 gibt's auch als BAS20 in SMD.

    Diesen kaum deutbaren Schaltplan hab ich auch gefunden. Habe einen Auszug davon angehängt.

    Beim rechten der 3 Wandler hat die rechte Sekundärwicklung gar keine Bürde. Sehr ausfallverdächtig erscheinen mir auch die beiden unten waagerecht eingezeichneten antiparallelen Dioden sowie die 6 Dioden ganz rechts. Bei fehlender oder sehr hochohmiger Antenne liegt auf der unteren waagerechten Leitung eine sehr hohe Spannung. Aber Du weisst ja welche der Dioden gehimmelt wird.

    73

    Jörg

    Hi Bernd,

    also die BAV 20 (mein erster Vorschlag) hat ein Urr von 150V, die 1N4148 nur 75V. So stehts geschrieben - in den Datenblättern.

    Zur Geschwindigkeit: die 1N4148 ist zugegeben schneller. Die BAV21 ist mit einer maximalen (!) Erholzeit von 50 ns angegeben, das entspräche 20 MHz für Schaltbetrieb (steile Flanken), bei Sinusstrom sieht's besser aus.

    Zu meinen diesbzgl. Erfahrungen: habe die BAV20 auf 53,5 MHz im QRL problemlos als passiven Schalter verwandt. Die Angabe "tausendfach" ist wörtlich zu nehmen.

    73

    Jörg

    Hi Peter,

    hier war konkret nach einem Ersatz für die 1N4148 gefragt. Dafür eignen sich die BAV17 - BAV21 auf jeden Fall.

    Du willst auf die unterschiedlichen Flußspannungen hinaus. Mit Sicherheit wird mit gegebener Tunerdimensionierung die Germanium- oder Schottkydiode bei kleinen Leistungen besser abschneiden. Aber jeder Tuner ist für einen bestimmten Leistungsbereich gedacht, d.h. braucht eine gewisse Mindestleistung zum Abstimmen. Gibt's bei QRP Probleme dann ist der Tuner eben nicht für QRP ausgelegt.

    73

    J.

    >> Dabei wäre es mal interessant rauszufinden, warum die Diode in dieser Anwendung ihren Geist aufgibt

    (DL4ZAO)


    Leider kenne ich die Originalschaltung nicht. Man sieht oft den Fehler, dass die Stromwandler nicht mit der Bürde direkt über der Wicklung, sondern erst nach der Diode beschalten sind. Hab mal eben schnell in die Schaltung eines teuren professionellen ATU geschaut und in dieser bei 3 verbauten Wandlern einen mit diesem Fehler entdeckt. Kann gut gehen, auf jeden Fall liegt dann aber im gesperrten Zustand der Diode mehr als Upp (bei korrekter Beschaltung) über dieser.

    73

    Jörg


    Hi,

    nur die Metallteile "gewöhnlicher" (billiger) Büschelstecker verwenden, verschrauben und verlöten. Dann Schrumpfschlauch mit thermoplastischem Innenkleber 4:1 8mm (ist bei "Tante R" = SDK 8,0 SW) über Hinterteil der Bananenstecker (da wo dessen Isolierung/Griffstück saß) und ca. 5 - 10 cm von den Hühnerleiterdrähten mit Heißluftgebläse aufschrumpfen bis der Kleber an den Enden austritt. Eventuell mit der kleineren Sorte SDK 4,0 SW vorher auf der HL-Seite unterfüttern. Billig und hat selbst in der Hocharktis jahrelang gehalten. Ist allerdings nicht mehr zerstörungsfrei zu lösen.

    73

    Jörg