Posts by DJ8LD

Bitte beachten!
In der Woche vom 15. -21.07.2024 wird das Forum mehrmals für kurze Zeit in den Wartungsmode geschaltet
und zeitweise auch gar nicht erreichbar sein.
Grund sind Wartungsarbeiten am Server in Vorbereitung der Installation der neuen Forensoftware.
Wir bemühen uns, die Zeiten der Nichterreichbarkeit so kurz wie möglich zu halten.

Danke für Euer Verständnis

    Ja, so etwas habe ich auch probiert. Ist aber für eine Taste suboptimal, weil es sich etwas hin und her bewegt. Als Unterlage für Geräte ok, da kommt es auf die kleine Bewegung nicht an, bei einer Taste ist das anders. Ich habe die Unterlage bei den Tasten wieder verworfen.

    tnx Info!

    Bis 10W haben die beiden Exemplare an meinem K2 seit Jahren schon bestens funktioniert. Nun ist mir ein G90 zugelaufen und der kann ja bis zu 20W leisten. Deswegen war ich auf die Suche gegangen. DL6HAK Walter hatte mir zwischenzeitlich eine Menge Fundstellen insbesondere aus dem QRP-Report gemailt ( mni tx !), die ich allerdings auch schon durchgelesen hatte. Zu dem großen Balun finden sich überall Leistungsangaben, zum kleinen jedoch leider nicht. Vielleicht hat ja jemand die kleinen in dem Leistungsbereich schon mal betrieben und kann berichten.

    72 DJ8LD Joachim

    .........

    Eventuell werde ich diese Anordnung als Anregung irgendwo Veröffentlichen.


    73 Siggi DL1JBI

    Das könnte ich mir gut beim AATiS vorstellen. Ein modularer Baukasten, den man schrittweise aufbauen kann.

    Ich bin altgedienter Katastrophenschutz-Helfer, der in der Hochzeit des Kalten Krieges, also den 1970er und 80er Jahren auch auf Führungsebene in einer Großstadt tätig war und einige mehrtägige Großschadenslagen mitgemacht hat. Daher traue ich mir zu, eine fundierte Meinung zu Notfunk und Amateurfunk haben zu können.


    Mich verwundert es immer wieder, welche völlig unrealistische Szenarien dargestellt werden, wie der AFU die Welt rettet.

    Ich empfehle allen Interessierten den Artikel von Oliver DL7TNY (zuständiger Referent) auf Seite 82 in der aktuellen CQDL 03/2023.

    Allein aufgrund unserer Altersstruktur sind wir nicht wirklich eine verlässliche Hilfe bei großen Schadensfällen, die über einen längeren Zeitraum andauern.


    Ein Gebiet, auf dem wir vorsorglich tätig werden könnten gibt es nach meiner Beobachtung allerdings doch. Das ist ein wirklich Energie-autarkes und an keiner Stelle des Signalweges kabelgebundenes Hamnet. An markanten und in der Bevölkerung bekannten Meldepunkten (bspw. Feuerwachen, Polizeidienststellen, Verwaltungsstellen, Schulen,...) stehen SIP-Telefone zur Weiterleitung von Notfallmeldungen bereit, die im Notfall zur Verwendung freigegeben und auch von Nicht-AFU ohne Schulung bedient werden können. Dieses Netz muss ständig vorhanden sein und darf nicht erst bei Eintritt der Katastrophe aufgebaut werden müssen.

    Aufgrund der Beiträge hier habe ich jetzt meine DVD ausgepackt und in den Rechner geschoben ....... oha, das Ding rattert, als wenn es irgendwo anschlagen würde und wird nicht erkannt. Das Laufwerk ist ok, habe andere DVDs eingelegt, das ging problemfrei. Außerdem habe ich gestern noch eine DVD in dem Laufwerk erfolgreich beschrieben. Die Oberfläche der DVD ist in der Tat ziemlich dreckig. Da gab es wohl ein Problem bei der Produktion.

    Jo, €31,24 ist der zu zahlende Betrag.
    Für einen Kaufmann stehen die angeforderten Beträge in keinem Verhältnis zu dem erforderlichen Aufwand, um sie im Detail zu errechnen und anschließend auch einzeln zu buchen. €2,28 TKG für 2019 verursachen sicherlich mehr als das Doppelte an kalkulatorischen Kosten, um diesen Minibetrag auch an der richtigen Stelle in der zugehörigen Bilanz im richtigen Jahr zu erfassen. In der Buchhaltung werden ja nicht die €31,24 in einer Summe gebucht sondern jeder Teilbetrag einzeln. Für die kommerziellen Teilnehmer sind da natürlich ganz andere Beträge im Spiel. Aber für die die Gruppe der Amateure ist das betriebswirtschaftlich gesehen reine Geldverschwendung.

    Moin,

    habe gerade die neuen Beitragsbescheide im Briefkasten gefunden. Bei genauerem Lesen fiel mir auf, dass EMVG für 2019, 2020, 2021 berechnet wurden, TKG aber nur für 2019 und 2021, also nicht für 2020. Warum ist das so? in dem Bescheid habe ich keine Erklärung gefunden.


    72 de DJ8LD Joachim

    Tja, die aktuellen Entwicklungen fordern ihre Opfer. Wieder verschwindet eine Institution, die gefühlt schon immer da war, immer ehrlich, immer unauffällig, immer verläßlich. Das das einmal nicht mehr der Fall sein könnte, daran habe ich jedenfalls nie einen Gedanken verschwendet. Doch jetzt ist es passiert und mir fällt partout kein Ersatz ein. Der ganzen Familie Zenker mit allen anderen im Team gebührt großer Dank für die geleistete Arbeit.


    Es ist allemal besser, ein Ende mit Schrecken durchzuziehen, als den Schrecken ohne Ende fortzuführen und noch mehr Schaden anzusammeln. Deswegen kann ich die Entscheidung gut verstehen, so traurig sie auch für die QRP-Gemeinde ist.


    Wir wünschen Euch einen problemarmen Ausstieg aus dem Gewesenen und einen erfolgreichen Einstieg in eine neue tragfähige Zukunft.


    vy 72 de DJ8LD Joachim es DO8LD Erika

    Naja, ich traue dem TO schon zu soweit mitdenken zu können, dass die genannten Möglichkeiten nicht zum Durchführen des einfachen Drahtes gedacht sind, sondern um die Anpassung vor das Fenster zu bekommen.