Posts by HB9DRN

    Pepe , wenn wir schon beim ironischen rumeiern sind: Warum willst du nicht gleich die Chips selber herstellen? Sand liegt doch auch in Basel genügend rum.....


    Erklär mir doch bitte mal wie du gedenkst die durchplatierung durch die mittleren Layerschichten herzustellen ohne professionelles Equipment, also in diesem Fall eine Galvanisieranlage.
    Gedankenexperimente find ich grundsätzlich toll, aber sie sollten auch irgenwo realistisch sein.


    73 Mark

    Hallo Helmut


    Also abhilfe gibt es ja sehr einfach wie bei den grossen HIFI Endstufen:
    Relais mit Einschaltverzögerung in die Lautsprecherleitung.



    vy73 de Mark, HB9DRN

    ABER Arne vorsicht Fädeldraht ist leichter abzuisolieren als normaler CuL. Der ist ja auch speziell für diese Anwendung gemacht, eben dass der nicht vorverzinnt auch funktioniert.
    Die normalen Lotandrahte sind aber nicht so. DA IST VORVERZINNEN ABSOLUTE PFLICHT, UND ZWAR SOWEIT DAS DIE VERZINNUNG ETWAS ÜBER DIE OBERE LEITERBAHNSCHICHT HINAUSRAGT.
    habe hier auch gerade wieder einen Bausatz von einem Kollegen der das nicht glauben wollte - Mühsame sucherei und Resultat war wieder ein nicht richtig vorverzinnter Cul Draht.


    Gruss Mark, HB9DRN

    dem würd ich auch zustimmen, obschon ich solche Dinger verkaufe. Das zieht aber einen ganzen Rattenschwanz mit. Du müsstest ja dann mit Lotpaste löten und wenns wirklich gut sein soll Stickstoff anstelle von Luft.
    Aber eben zum entlöten geht das gut und ausserordentlich materialschonend. Aber für Amateure wirklich nicht sinnvoll.


    vy73 de Mark, HB9DRN


    PS erstaunlich, dass Peter und ich mal gleicher Meinung sind was löten anbelangt. 8o8o

    schnell nach dem Datenblatt googeln - ein Kontakt wird mit NC beschriftet sein - den abschneiden und schon bist bei drei Anschlüssen


    vy73 de Mark, HB9DRN

    @ Chris
    Sorry aber auf Eham Meinungen gebe ich nun wirklich absolut gar nichts mehr. Da gilt eindeutig, nur was von USA kommt ist gut (auch wenns der grösste Schrott ist) und vom rest der Welt ( gleich dritte Welt) kommt nur Schrott. Meine Meinung zum Thema EHam Forum.


    @
    Zur Frage:
    Ich habe einen IC 7000 und bin bestens zurfrieden damit.
    Sehr robuststes Gerät, für die Grösse respektable Empfangsleistungen, NIE einen defekt gehabt, auch an grosser Antenne gut durch den ganzen KW bereich,für die Grösse Top Display.
    zu Frage 1: du kannst das natürlich kaum mit den grossen Geräten vergleichen aber zum FT-857 hab ich den Vergleich: Faktoren besserer Empfänger ( der IC kostet aber auch einiges mehr)


    zu Frage 2: dazu kann ich leider auch nichts sagen, da ich den nicht auf 2m/70cm nutze. mir scheint aber, dass er da stark rauscht


    zu Frage 3: ist ja ein durchgehender Empfänger also kein Problem. ( Das ist ja aber auch ein Nachteil wenn du den nur in den Afu Bänder nutzen willst, da kann ein dezidierter Afu Empfänger besser sein, weil er bessere Eingangsfilter haben kann )


    Fazit für mich: in dieser Grösse das beste Gerät auf dem Markt der Mobilkw Geräte.


    Hoffe dir ein wenig weitergeholfen zu haben.


    vy73 de Mark, HB9DRN

    Hallöchen zurück


    Der bei diesen Geräten verwendete Algorithmus wurde von einer Fa. Cortologic entwickelt. War vermutlich ein Spin off.
    Das einzige was du darüber noch findest ist ein Artikel im FA.
    Neue Wege gegen das Rauschen - das Projekt Cortologic Harald Kuhl, DE8JOI FA 2/2002, S. 134


    Mehr ist da nicht zu finden.


    Gruss Mark

    Guten Tag Hannes


    Ich habe zwar keinen, aber hab das gefunden.
    http://www.elecraft.com/manual…anual%20Rev%20F%20WEB.pdf


    dort auf Seite 32 siehst du das - 2,56mm 4 pinheader Buchsenblock. Müsstest du bei Reichelt oder Schuricht finden.
    Den würd ich dir aber nur empfehlen, wenn du die mechanische Befestigung in Form einer Platte machen kannst.
    Also so wie die orginal Taste angeschraubt ist.
    Wenn du an diesem Stecker rumwürgst kommt das sonst nicht gut.
    Im Zweifelsfall lieber über die 3,5mm Klinkenbuchse gehen.


    vy 73 de Mark, HB9DRN