Posts by DC4LO

    Hallo Winni,

    ich habe mal nach der PA gesucht und die technischen Daten geprüft. Der Kaufpreis ist bei 600€ in Holland und in DL bei 700+ angesiedelt. Ich denke, das das Du mit dieser PA gut weiter kommst, denn auch alle Schutzschaltungen sind eingebaut. Ein PTT Anschluss mit Klinkenbuchse ist vorhanden. Ein CE Zeichen ist drauf und die FCC-Abnahme hatte wohl auch geklappt da es dazu eine Abnahme gibt.


    Siehe Links dazu:


    http://radioaficion.com/cms/mla100-fcc-certification/

    http://www.servicedocs.com/ARTIKELEN/0800285910001.pdf

    <-Preis:

    https://www.radioamateurwinkel.nl/rm-mla-100v/

    Hallo in die Runde,


    ich bin schon ein "paar" Tage wieder zurück. Mittlerweile ist auch ein kleiner Bericht über meine Aktivität als HB0/DK3RED/P auf den Lowbands entstanden, der hier abgelegt ist.


    72/73 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

    Hallo Ingo,

    vielen Dank für diesen tollen Bericht.


    72

    Gerhard

    Hallo Thomas,
    die sind schon besser als Elkos und sind sehr langlebig. Ich würde sie mit 70% der Spitzenspannung betreiben. Wenn Du den Platz und einen gute Quelle hast, kannst Du die benutzen. Die PA wird dann aber größer als eine FL-2100B, die immer noch lebt.
    73
    Gerhard

    Moin OM,
    ich hatte mich für eine andere Lösung entschieden, bei der man einen größeren LiION-Akku mit neuer Klappe zum Fach und passendes Ladegerät gekauft. Der Vorteil ist, das man den Akku zum Laden abschalten kann. Da der FT-817 immer etwas Strom aus dem Akku entnimmt, wird er entladen. Aus diesem Grund ist Deine Lösung die schlechtere. Eine Hinweis dazu und eine Anleitung findet man auf dieser url:
    https://www.wimo.com/yaesu-mobil-zubehoer_d.html#f817batt
    Dann ist der Akku auch nach einem halben Jahr noch voll und nicht tief entladen. Man sollte nur laden, wenn man nicht funkt, denn das Ladegerät stört.


    73
    Gerhard

    Moin Thomas,


    MP-Kondensatoren werden für Wechselspannungen eingesetzt:
    .
    - Kompensation von Blindstrom bei induktiven Lasten
    - Anlaufkondensator für Wechselstrommotoren und Kompensation


    Die Angabe 2kV und 3kV zeigt doch in etwa bei 2kV den Mittelwert einer Sinuswechselspannung (70%) und bei 3kV Wechselspannung S/S geht das , aber bei Gleichsspannung Spitze würde ich die nicht im Zimmer betreiben, eher außerhalb oder das Zimmer muss dann renoviert werden.
    .
    73
    Gerhard

    Hallo Bert,


    Du hattest wieder in 2 Foren die Frage gestellt und bei der-amateuerfunk.de gleich in 2 Rubriken gefragt, und verfolgen tust das Bemühen auch nicht!
    Ich hatte Dir in der 2. nicht nötigen Anfrage geantwortet, das ist dann meine Antwort dazu:
    https://der-amateurfunk.de/viewtopic.php?f=6&t=387


    73/2


    Gerhard


    .
    PS: in Deiner 1. Anfrage hatte ich ich Dir einen Suchbegriff übermittelt, wie man die sendenden Funkamateure der Seefunker findet. Ich denke, das man auch dort helfen kann.


    Moin Frank,
    hier ist doch dann der "in den Verkehrsbringer" zuständig oder ... ?
    72/3
    Gerhard