Posts by DK9DQ

    Hallo Funkfreunde,


    ich habe eine Spannweite von ca. 25m mit einer mittleren Höhe von ca. 5m,
    für einen endgespeisten Antennendraht.


    Um die Anpassung für die Afu-Bänder (80 bis 10) einfach zu halten, würde ich gern
    einen 40m langen Draht aufhängen und diesen in einem Abstand von 0,5 bis 1m
    nach 20 bis 25 m, zurück zum Speisepunkt führen.


    Wer hat Erfahrungen mit einer "Rückgefalteten" Antenne, bzw. wer kann für mich
    so eine solche Antenne simulieren ?


    Alternativ dazu gibt es einen Antennentyp von der Firma Hyendfed, bei dem eine Induktivität
    (oder Schwingkreis) nach ca. 20m Länge eingebaut ist und 80m mit einem stark verkürzten
    Strahler (23m ) arbeitet ( ca. 50KHz Bandbreite)


    Welche Variante ist effizienter ?


    Beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf

    Hallo Funkfreunde,


    der KX3 hat eine 4-polige, 3,5mm Mikrofonbuches (Mikrofon plus PTT)


    Um ein Sprechgarnitur an zu schließen suche ich einen Adapter der den 4-poligen Kontakt (3,5mm) am KX3
    auf zwei 2-polige 3,5mm Buchsen adaptiert.


    - Eine Buchse, 3,5mm für das Mikrofon, (2polig)
    - Eine Buchse für die PTT, 3,5mm, (2polig)
    adaptiert auf:
    - einen Stecker, 4polig, 3,5mm ( für Mikrofonbuches KX3)


    Wer hat für mich eine Idee/Adresse wo ich so einen Adapter beziehen kann.


    Der QRP-shop hat leider in dieser Woche geschlossen.


    Beste 73 aus dem Sauerland


    Rolf

    Für mich gibt´s in Euren Antworten viele sehr gute Anregungen die sich auch schnell,
    einfach und kostengünstig umsetzen lassen.



    Besten Dank dafür !


    Grüße aus dem Sauerland


    Rolf

    Hallo QRP-Freunde,


    moderne Akkus lieben exakte Ladespannungen,
    aber wie kann ich feststellen ob meine Voltmeter richtig anzeigen ?


    Deshalb suche ich eine Referenzspannungsquelle im Bereich von ca. 2 bis 15Volt
    um meine Voltmeter zu prüfen.


    Wer hat Ideen, Bezugsquellen, eine Bauanleitung oder praktische Tipps für mich ? :)


    Beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf

    [i]" Das Problem, was die Antworten angeht: Jeder stellt sich unter "funken" was anderes vor.


    Der eine möchte möglichst viele Länder, Inseln, Leuchttürme, Berge, usw. sammeln und ist zufrieden,
    wenn er dazu seine 599-QSOs fahren kann.


    Unsereins möchte sich mit Leuten in DL unterhalten, durchaus auch länger, mit halbwegs vernünftigen Signalen.
    Und genau das geht im Moment nicht, oder sehr selten mal. Egal auf welchem Band, in welcher
    Betriebsart, mit welcher Antenne, mit welcher Sendeleistung "
    .[/i]


    Diese PN von meinem Funkfreund Uli spiegelt auch meinen Eindruck wieder, auch ganz unabhängig von der derzeit typischen Dämpfung im Sommer.



    Beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf

    Interessant für mich ist, dass es wohl zwei Meinungen gibt:
    [list][*]Ja, die Ausbreitungsbedingungen sind in den letzten Jahren schlechter geworden
    [list][*]Nein, die Ausbreitungsbedingungen sind für diese Jahreszeit typisch, nur der Funkbetrieb ist zurück gegangen


    Okay, warten wir´s einfach mal ab :rolleyes:



    Danke und beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf

    Hallo Funkfreunde,


    Das troposphärische Wetter auf Kurwelle(40m) ist nach meinem Gefühl seit 3 Jahren total lausig
    und macht mir so recht gar keinen Spaß mehr !


    Was sagen die langfristigen Prognosen, wann soll es wieder besser werden ?

    Wer hat Trost für mich ? :)


    Beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf

    Ich habe lange nichts mehr von diesem Gerät gehört !


    Gab´s auf der Hamradio Info´s über den Projektstatus , Termine, Preise usw. ?


    Oder ist alles schon bekannt und ich habe es verschlafen ? :)


    Beste 73 aus dem Sauerland


    Rolf

    Hallo Funkfreunde,
    wer hat Erfahrung mit dem Funkbetrieb von Skandinavien nach DL in den Sommermonaten.


    Im nächsten Jahr soll es mit einem kleinen Wohnwagen vom Sauerland bis nach Trondheim gehen.
    Leider habe ich keinerlei Erfahrungen auf welcher QRG bzw. zu welcher Uhrzeit ein Sked mit den Freunden in der Region Dortmund-Köln eventuell möglich ist?


    Wer hat Tipps für mich ? :)



    Beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf, DK9DQ

    .
    Hallo Funkfreunde,
    die Firma ICOM bietet seit vielen Jahren die Software “RS-BA1“ zum Fernsteuern von einigen ICOM-TRX an.
    Mit dieser SW soll es möglich sein, sowohl die Steuerdaten als auch die NF-Signale über das Internet zu übertragen.


    Wer hat Erfahrung damit, bzw. gibt es mittlerweile eine sinnvollere Lösung ? :)


    Beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf

    Hallo Martin,


    ich bin zur Zeit im Urlaub und meine Internet-Anbindung ist nur sehr dünn, deshalb nur ganz kurz !


    Ein neuer sehr lauter Kopfhörer hat kaum eine Verbesserung gebracht.


    Der Kippschalter für die Lautstärke hatte ein Kontaktproblem, wodurch die Lautstärke nur in der niedrigsten Stufe arbeitete. Ich habe den Schalter ausgetauscht.


    Das Hauptproblem waren aber die total spitzen Schwingkreise. Hier muss man sehr viel Zeit investieren.


    Aber generell ist mein MA12 bei Signalen unter S9 nicht sehr laut und deshalb etwas anstrengend bei längerem Betrieb.


    Beste 73


    Rolf, DK9DQ

    Hallo QRP-Freunde,



    mit so vielen Anregungen habe ich in so kurzer Zeit gar nicht gerechnet !


    Jetzt, am Wochenende werde ich alle Vorschläge intensiv verfolgen und anschließend berichten.
    Sehr wichtig ist für mich die generelle Aussage " Die NF ist Laut bis sehr Laut", d.h. für mich:


    Einfach nur Fehler suchen und keine konstruktive Änderung/Ergänzungen vornehmen !


    Besten Dank !


    Rolf

    Hallo QRP-Freunde,


    ich denke mein MA12 ist wohl technisch ok, aber dennoch ist mir die NF etwas zu leise.
    Vielleicht liegt es an meinem Alter oder den von mir genutzten Köpfhörern.


    Hat jemand für mich eine Lösung ?


    Außer natürlich einer Aktivbox :) !!!


    Beste 73 aus dem Sauerland


    Rolf

    Hallo,


    danke für die Info´s ! :)



    Auch ich bin auf der Suche nach einem TRX, der mal eben noch in den Rucksack passt.
    Da käme der FX-4 gerade recht !


    Ich glaube auch, dass der K1 und der nette KX1 kaum noch zeitgemäß sind.
    Ein Upgrade täte diesen Geräte-Klassikern wirklich gut !


    Beste 73 aus dem Sauerland


    Rolf

    Herzlichen Dank für die prima Diskussion ! :)


    Hier noch ein Beitrag von AA3RL, den mir DF5DW geschickt hat:


    http://www.qsl.net/aa3rl/ant2.html


    Ich meine: Schön zusammengestellte Informationen darüber, welchen Einfluß die
    Höhe über Grund auf Fußpunktimpedanz und Strahlungscharakteristik
    eines Dipols hat.


    Darüber hinaus wäre es tatsächlich interessant zu erfahren, wie's mit
    der Impedanz am Strahlerende aussieht.




    Beste 73 aus dem Sauerland



    Rolf

    Hallo QRP-Freunde,


    welchen Speisepunktwiderstand hat ein endgespeister, resonanter Lamda/2 Strahler für 40m ( z.B. 7050KHz)
    der horizontal in einer Höhe von von 3m; 5m oder 8m aufgehängt ist.
    Drahtdurchmesser 1mm; Normaler Boden . (500 bis 1500 Ohm ?)


    Wenn ein solcher endgespeister Strahler jetzt nicht in 3m; 5m oder 8m Höhe eingespeist wird,
    sondern in der Form einer L-Antenne (Vertikalanteil: 3; 5 oder 8m) aufgehängt wird und am Erdboden eingespeist wird.
    Wie verändert sich dann sein Strahlungswiderstand und ggf. die mechanische Länge bei Resonanz ?


    Ich bin auf die theoretischen Werte echt gespannt ! :)




    Beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf, DK9DQ





    Beste Grüße aus dem Sauerland