Posts by funker01

    Hallo OM`s,

    ich gebe aus meinem Bestand ab:
    SMD-Sortierboxen antistatisch 23 x 15,5 x 27mm. Die Boxen sind anreihbar. Je 10 Stück in den Farben weiß, schwarz, blau, rot, gelb und grün.
    Bei Interesse bitte email-Nachricht. Preisvorstellung € 15,00 incl. Versand.


    vy 73 de
    Hans (funker01)


















    Hallo,


    leider ist die Diskussion etwas ausgeufert.?
    Mein Problem ist das komplette Abgleichen von Betriebsfunkgeräten im 70cm Band; also auch den Hub. Dieser sollte in etwa den im Manual geforderten Werten entsprechen. Ein Grobabgleich vom Hub ist mit einem Empfänger zu bewerkstelligen. Genaue Werte sind so problematisch. Beim Selbstbaugerät kann ich den Sollwert mit einem neuen Funkgerät markieren. Reproduzierbarkeit währe so gegeben.


    vy 73, Hans

    Hallo,


    ich bin auf der Suche nach Anregungen (eventuell Schaltbild) zum Bau eines Hubmessers für das 2m Band. Leider war ich bei Google nicht fündig geworden. Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen?


    vy 73 Hans

    Hallo,


    vie4len Dank für die Tipps. Werde es mal mit einer aktiven Loop versuchen.
    Ich wohne in einem sehr kleinen Dorf zu Miete. Wenn ich den Leuten die Bundesnetzagentur auf den Hals hetze kann ich hier weg ziehen. Ausserdem darf ich meine Aussenantennen unter der Voraussetzung belassen, dass sich kein anderer Mieter darüber beschwert; d.h. auf keinen Fall die bösen Nachbarn verärgern!


    vy 73 von Hans

    Hallo,


    der Störnebel entsteht nicht in meiner Wohnung, sondern in den anderen Wohnungen und grossteils von der nahen Fabrik. Dieses habe ich durch peilen mit einer Band I Fersehantenne feststellen können. Diese Stöhrquellen kann ich nicht ausschalten. Also bräuchte ich eine Schaltung die das stöhrende Rauschen unterdrückt. Ich dachte an ein Filter mit DSP, dass eventuell gleichmässige Signale rausrechnet. Trotz googeln habe ich nichts in dieser Richtung gefunden.
    Sonst kann ich mein SWL vergessen.


    vy 73 von Hans

    Hallo,


    ich habe ein riesen Problem beim Empfang von KW. Der Störnebel liegt inzwischen von 160m bis 20m zwischen S7 und S9. Ein Hören von Sendestationen ist praktisch nicht mehr möglich. (Anlage siehe endgespeiste KW-Antenne)
    Weiss jemand eine Möglichkeit in Hardware und / oder Software den Störnebel auszublenden. Diese Lösung sollte aber in Eigenbau erstellbar sein.


    vy 73 von Hans

    Hallo,
    Ralph Deine Frage wegen der 3 x 5 Wdg ist 3 Beiträge vorher erklärt.
    Ich habe die Anregung ohne Unun mit einem 500k Widerstand ausprobiert. Die Leistung der Antenne ist um ca. 3 S-Stufen schlechter. Ich könnte mir vorstellen, dass der Eingang von 50 Ohm die Antenne kurzschliesst. Oder ist da ein anderer Effekt am Werke?


    vy 73 von Hans

    Hallo,


    ich habe inzwischen den Ringkern bekommen und bewickelt mit 3 x 5 Wdg. Also Unun 1:9. Auf 80m bis 40m lauter klarer Empfang auch ausländischer Stationen. Bis 20m sehr leiser Empfang. Auf 160m max 1 Station fast nicht zu verstehen /so leise) und über 20m nur QRM. Auf 11 und 10m absolut garnichts. Wahrscheinlich Empfänger defekt.
    Beim Austausch des Ringkerns habe ich die Antenne genau nach gemessen. Speisepunkt im Norden, dann 19,46m Draht nach Süden, hier Umlenkung mit 24,03m Draht nach Westen, alles 4m über Boden. Draht ist DX-Wire ZN mit 1,2mm Durchmesser. Der Massepunkt bei der Einspeisung wird mit 4qmm Lautsprecherlitze sekrecht am Mast nach unten geführt. Hier ist die Verbindung mit 3 Radialen von 9, 6 und 2,8m V2A Draht mit 2mm Durchmesser, jeweils 15cm tief im Boden eingegraben. Der Mast ist an einem Staberder, 1,5m, geerdet.
    Leider führt der erste Draht auf ganzer Länge parallel zum Haus im Abstand vom 3m. Der gesamte Störnebel vom Ist auf der Antenne. In unmittelbarer Nachbarschaft eine riesige Voltaikanlage und eine Firma mit diversen Kabellosen Überwachungseinrichtungen.
    Dieses war mein neuester Erfahrungbericht.


    vy 73 von Hans