Posts by DF2OK

    Moin,


    der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier. Ich habe mich beim Schauen auf Links in meiner Sammlung

    gerne an dem alten Favicon der vorherigen Software gewöhnt. Diese "komische Donauwelle" der

    aktuellen Forensoftware ist zudem recht unscheinbar.


    Lässt sich das ehemalige wieder einbauen?

    Das hat mit besser oder schlechter weniger zu tun, die Portale unterscheiden sich durch die eingesetzte Streaming-Software.

    Moin Günter,


    okay, "besser" habe ich unscharf definiert: Besser im Sinne von weitaus mehr Stationen die zudem mehr verteilt sind. Zudem bietet die Software weitaus mehr Optionen als die andere, mehr bekannte. Ob man sie nutzt, sei dahingestellt. Aber PSK-31 und andere Dekoder gleich on bord zu haben, hat ja auch was. Zudem gute und feste Einteilungen der Dienste.


    Und, um Erfahrungen zu teilen, ich habe bei dem Stationsangebot in der Liste von websdr.org ziemlich viele "Nieten" gefunden. Also Stationen, die so "taub" und / oder gestört sind, dass man sie nicht wirklich nutzen kann. Auch das ist beim KiWi-SDR-Netz eher selten der Fall. Vielleicht deshalb, weil sich dort viel mehr BC-SWL betätigen und diese vielleicht noch eher wissen, worauf es im praktischen Betrieb ankommt. :whistling:


    Die Vielfältigkeit fängt schon bei den Parametern an, die zudem komfortabel einstellbar sind und ich bei der anderen Software vermisse. Bei den auf den tieferen Bändern arbeitenden Anbietern wird bis auf wenige Ausnahmen das ganze Frequenzspektrum von VLF bis HF abgebildet. Die Tools mit Modes, Filtern, Dekodern und mehr sind durchaus hilfreich, nicht nur für SWL.


    Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen, sich einige Stunden mit dem Netz, der Software und deren vielfältige Möglichkeiten zu befassen und sich dann ein Urteil zu bilden. Ich habs gemacht, war sehr angenehm überrascht und schaue im Grunde (bis auf Twente) nur noch im KiWi-SDR nach.


    Im Grunde wollen alle Netze das Gleiche, keine Frage. Bin lange bei den wenigen guten Stationen bei websdr.org gewesen. Als ich das KiWi-SDR-Netz entdeckt hatte, war bereits nach kurzer Zeit meine Freude groß und mein Gedanke nach kurzer Zeit "da gibts ja was richtig Gutes" hat sich verfestigt. Es ist mir nicht umsonst ans Herz gewachsen. Es ist mehr als "nur eine andere Software" ;)


    Was mir eben noch einfiel. Nils, DK8OK ist ja dafür bekannt, dass er schon viele Jahre schöne Artikel zu SDR und dessen Nutzung verfasst. Immer wieder hochinteressant, auch wenn ich nicht alles nutzen kann. Da gabs vor nicht allzu langer Zeit einen, der das Funkpeilen mit den RX des KiWi-Netzes im FT beschrieb. Mit 3 Stationen in Europa konnte man ohne große Probleme bspw. den Sender Mainflingen in FFM empfangen. Sehr genau! Hat man das Zielgebiet bei Google Maps angesehen, landete man direkt auf dem Gelände des Senders.


    Habs auch mal mit anderen Sendern auf der Welt probiert - klappt. Intruder peilen auf die andere Art. ;)

    Moin,


    dank der Hilfe der Teilnehmer des Forums und der schnellen Lieferung durch den Shop des FA konnte ich mein Gerät erfolgreich reparieren. Lief auf Anhieb.



    Die wieder im Gerät eingebaute Platine beim Messen zum Abgleich der neuen Spule, links oben im Bild.



    Die Signaldarstellung an zwei Meßpunkten.



    So soll es aussehen, wenn DCF77 gut empfangen wird und der Vergleicher eingerastet ist. Somit habe ich am Ausgang 10MHz, 1MHz oder 100kHz hochgenau und stabil zur Verfügung. Das Gerät hat noch einen Rückseitigen Ausgang der Frequenzen.



    Einer meiner beiden Zähler weicht noch um 16,9 Hz von 10MHz ab. Die Overrange-LED leuchtet und zeigt sozusagen die fehlende 1 an. Beide Zähler haben freilaufende Quarzoszillatoren mit Trimm-C-Abgleich.


    Somit werde ich einen Tag damit verbringen, die Temperaturdrift über die Zeit zu notieren und sie dann abzugleichen, wenn die Aufwärmdrift am geringsten ist. Dieser hier zeigt nach dem Aufwärmen (~1/2 Std.) mehr als beim Einschalten an, der andere weniger. Yin und Yang bei Meßgeräten. ;)


    Beide Geräte haben durch den Chip im Grunde die Möglichkeit, dass ich das 10MHz-Signal aus einer externen Quelle (wie dem reparierten Gerät) holen kann. Aber den Umbau mache ich mal dann, wenn ich viel mehr Zeit (und Lust) habe. Beim zweiten Zähler sind BNC-Buchse und Schalter schon vor Jahren montiert worden.


    Nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfe.

    Schalte wenn vorhanden unbedingt den Sprachprozessor ein, ABER REDE NICHT DARÜBER, das bringt dir locker zusätzliche 6dB.

    Moin,


    immer wieder wichtig, nicht darüber reden. Reine Psychologie. Ich oute mich so oder so nur später ! in der Stationsbeschreibung, welche Leistung ich gerade benutze. Manchmal auch nur auf Nachfrage, hi. Für "mal eben" Rapporte mit ggf. kurzem Schnack sage ich in der Regel, dass ich was an der Antenne verändert habe und mal gerade verschiedene Stationen in unterschiedlichen Richtungen nutze, um mir ein Bild zu machen. Lenkt den Fokus weg vom Rest.


    Wenn man dann eine Weile klöhnt und die Verständigung im Grunde schon eine Weile rund läuft, dann kann man am Ende mal die Leistung erwähnen. Dann gibts nämlich keinen Vorurteilsrückzieher, denn man hat sich ja schon eine ganze Weile verstanden. Hat mir schon diverse "Oh" und "toll, dass das geht" eingebracht.


    Voraussetzung ist natürlich eine saubere und mit passendem guten Kompressor (intern oder extern) gute Modulation. Und ja, auch das, was man wie sagt, spielt eine Rolle. Ferner sollte das Mikrofon nicht weit weg vom Mund sein. Auch hier ein Fall von guten Signal-Störabstand. Aber nicht so doll treiben, dass man beim Einatmen das Flattern des Zäpfchens im Mund hört. Hier auf 2m schon oft erlebt. Dazu Kaugummi... Okay, ihr wisst, worauf ich hinaus möchte. Wie bei CW hilft auch bei SSB eine saubere "Gebeweise". ;)

    viele SDR Empfänger, die Du über das Internet abhören kannst.

    Moin,


    es gibt noch was vieeel besseres als websdr.org, leider kennen das viele noch nicht : https://www.sdr.hu/map

    Klickt auch mal auf Receivers. Und fummelt Euch da 'rein, das ist ein megastarkes Netz, was da für uns vorhanden ist. Das Webinterface beitet Möglichkeiten, von denen das "andere" Netz nur träumen kann. Nicht nur für Afu, auch für BC und Utilitiy-"DX". Wie gesagt, fummelt Euch da mal rein, es lohnt sich allemal.

    Moin Jörg,


    vielen Dank für die Info. Das Video auf der Website habe ich mir eben zuerst angeschaut und es stimmt mich positiv. Das ist ja ein wirklich universell einsetzbares Teil. :thumbup: Das Gerätchen kann ja eine ganze Menge, Lob an den / die Entwickler.


    Nebenbei: erfreulich, dass er das Gerät im Film auf einen durchaus praktikablen Mithörtonwert eingestellt hat. Passt super zu meinen Gewohnheiten. ;) Das Tempo im Film war auch gut, konnte beim Verfassen des Textes gut mitlesen.


    Jörg, viel Spass beim Üben.