Posts by DG6MC

    Hallo OM´s,

    bin bei der Einrichtung von WSJT-X (2.0), insbesondere die Radio- Settings interessieren. Hier soll ein FT 818 mit dem TinyGate kommunizieren. Gerne würde ich mal ein Screenshot der Radio Setting (WSJT-X) haben, bzw. ein paar Hinweise zur Fehlersuche. Empfang funktioniert soweit, aber die CAT / PTT Steuerung macht Probleme.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung.


    vy 73 de Holger, DG6MC

    Hallo Nik,


    auch von mir herzliches Beileid für Dich und Deine Familie. Dein Vater hat viel für den "QRP" Amateurfunk getan.


    Vy 73 de Holger, DG6MC

    Hallo Peter,


    hier noch die fehlenden Informationen, die Leistung beträgt bei den gemessenen Werten etwas mehr als 50Watt. Kleine Fehlanpassungen toleriert die PA problemlos, ich stimme eh immer mit kleiner Leistung ab und erhöhe dann die HF- Ansteuerung. Aber auch hier nie bis zum Anschlag, ich regele dann immer ein wenig zurück. Weiter Infos gibt es auch direkt beim Klaus, DL2AZK. Die Endstufe betreibe ich an einem vorhadenen Tiefpassfilter TP 1 vom Teltow und dann kommt ein MFJ 971 gefolgt vom 100 Watt Balun 1:4 von QRPprojct, bevor es in die 300 Ohm Bandleitung vom Hille Dipol geht. Der von mir verfolgte Zweck, etwas mehr Leistung für meine QRP Geräte zu erzeugen, funktioniert damit gut.


    Vy 73 de Holger, DG6MC

    Hallo Jochen, hallo Peter,
    ja der Beitrag war wirklich schon etwas älter, aber meine PA ist wie schon geschrieben neu aufgebaut. Bei 27V habe ich ca. 4A (80+40m) gemessen, auf dem 20m Band waren es ca. 4,4A. Bei SSB natürlich weniger. Für meinen BITX40 ist die PA eine gute Ergänzung, um etwas besser gehört zu werden und ohne die PA zu übersteuern.


    vy 73 de Holger, DG6MC

    Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber meine Endstufe habe ich erst im Januar 2018 erworben und aufgebaut, um für den BITX40 etwas mehr Leistung zu haben. Die PA wird mit 27V (2x 13,5V Netzteile) betrieben und arbeitet damit auch recht gut. Hier noch ein paar Bilder von der aufgebauten Endstufe.


    Vy 73 de Holger, DG6MC

    Die Beiträge sind zwar schon etwas älter, aber da mein Gerät jetzt fertig aufgebaut ist und unser "Softwaremann" Klaus die neuste Firmware auf den Arduino aufgespielt hat, ist mein BITX40 nun für den Einsatz bereit. Die ersten QRP Verbindungen gab es auch schon. Das BITX40 Konzept bietet ja noch viel Spielraum für weitere Änderungen und Basteleien... Der Aufbau hat auf jeden Fall problemlos geklappt.


    Vy 73 de Holger, DG6MC

    Hallo QRP- und Selbstbaufreunde,


    hier nun eine kurze Vorstellung meiner neu aufgebauten Portable- Antenne, um mit dem KNE QRP 99-IV auf 20m arbeiten zu können. Basis war ein vorhandener 10m GFK Mast, der sonst die HB9CV für 2m dreht. Meine Wahl viel auf eine Triple-Leg-Antenne bei der die 3 um 120° versetzten Radials gleichzeitig zur Mastabspannung genutzt werden. Folgende Materialien kamen zum Einsatz: Eine "Deckenlampenanschlußabdeckung" habe ich mit einer PL- Buchse versehen, von wo der (Senkrechte) Strahler direkt angelötet werden kann und die Einspeisung über Koaxialkabel erfolgt. (Siehe Bilder) Die vorhandene Öffnung (früher für die Lampenzuleitung) wird nun auf Mastdurchmesser an der entsprechenden Stelle (in ca. 5,18m ) aufgeweitet. Im unteren Teil der "Deckendose" werden die Radials eingebunden (einfacher Knoten genügt) und mit der Masse der PL- Buchse verbunden. Als "AntennenStrahler" und Radials habe ich transparentes Lautsprecherkabel ( 1,5mm Durchmesser) aus dem Baumarkt eingesetzt. Über einen einfachen Endisolator und Abspannleine mit kleinen Abspannern werden die Radials und der Mast gehalten. Weitere Informationen zur Antenne gibt es in Rothammels Antennenbuch.


    Bilder sind im Anhang zu finden und sicher besser als die umständlichen Erklärungen im Vortext. Die Antenne arbeitet zur vollsten Zufriedenheit und ist schnell alleine auf- und abgebaut. Sie hat mir schon viele Verbindungen (QRP) ermöglicht.


    vy 73, de Holger DG6MC aus Biederitz


    homemade: Hohentwiel + KNE QRP 99-IV

    Hallo QRP- und Selbstbaufreunde,


    habe meinen 1. KW- Transceiver funktionstüchtig aufgebaut und erste Testverbindungen getätigt. ( habe seit Pionier V- Zeiten keinen größeren Kontakt mehr zur KW gehabt, was sich ja nun änden kann ) Das Gerät KNE QRP 99 IV spielt sehr gut, der Empfänger läßt sich prima regeln und damit optimal an die unterschiedlichen Eingangssignalfeldstärken anpassen. Alles in allem hat der Aufbau viel Spaß gemacht und auch gleich funktioniert. Kleinere Fehler (z.B. defekter Transitor bei der Quarzfilterumschaltung) regten zum Nachdenken und systematischen Fehlersuchen an. Auch Rücksprachen mit dem Entwickler Klaus Nathan waren sehr hilfreich und konstruktiv. Interessant ist in diesem Zuammenhang auch die neue Webseite von OM Klaus " http://www.kn-electronic.de" , wo viele Tipps & Tricks zu finden sind.
    Eine persönliche Bitte noch von mir an alle Entwickler von Transceiver- Bausätzen, diese nicht mit aller Gewalt super klein und winzig hinzubekommen. Bei Fehlersuche, Ein- und Ausbau von Baugruppen sowie kleineren Nachrüstungen ist man für etwas mehr Platz im Gerät dankbar.


    vy 73, de Holger DG6MC aus Biederitz


    " homemade: 2x 2m ssb/cw Trcvr. (vor 1989) + 1x Hohentwiel "

    Hallo Det,


    danke für Dein Angebot, ich nehme es gern an. Die Form der Kopie ist mir egal, mach es so, wie es für Dich am einfachsten geht. Anfallende Kosten werden von mir übernommen.


    73 de Holger, DG6MC