Posts by DF7BL

    Hallo Freunde,

    da habe ich selber wohl das non verbale unterschätzt.

    Die von mir als Prollantenne bezeichnete ist nur die liegende 83m lange mit Koax gespeiste Schleife. Keine Schleife generell. Warum? Diese Antenne wurde in einschlägigen 80m SSB Runden verwendet und mit, nach Auskunft der Teilnehmer, "Brate" gefahren. Die Gespäche waren nicht unbedingt vorzeigbar, jedenfalls nicht um jemanden für den Amateurfunk zu begeistern. Diese Antenne macht Sinn wenn man nur in ihrem Band in DL ein sehr starkes Signal erzeugen will. Für eine Rundspruchstation z.B. Sonst sehe ich keinen Sinn. Diese Stationen waren alle mir mindestens 9+30dB zu hören. Und darauf legten sie auch größten Wert. Ich habe vorausgesetzt dass das hier bekannt ist.


    OM Waldheini war lange Jahre in der DL-QTC und auch noch in der CQ-DL ein Synonym für den Otto-Normalverbraucher im Amateurfunk. Für mich war er nicht negativ besetzt, obwohl er nicht als der schlaueste dargestellt wurde.


    Auf die Füße treten wollte ich nicht, aber manchmal passiert es eben.


    73 de uwe df7bl

    Hallo Freunde, etwas Grundlagen, die wir alle kennen.

    Ein Oblong liegt aber nicht sondern steht hochkannt, je nach Speisung ist es ein Steilstrahler bei Speisung unten oder ein Flachstrahler bei Speisung an der Seite.


    Die liegende Schleife ist für die langen Bänder ein Steilstrahler und wird für die kürzeren Bänder flacher. Es ist aber keine DX Antenne.

    Die großen Schleifen 83m, sind die Prollantennen im 80m Band. AK unter 30dB über spreche ich nicht mit dir. Als extreme Steilstrahler für ihr Band machen sie im Bereich bis 500km ein sehr starkes Signal.

    Die Anwendung bestimmt was man braucht, Steilstrahlung ist nichts böses wenn man im Nahbereich (für KW 500km) gehört werden will.


    Eine typische Antenne bei OM Waldheini ist 2* 15-25m lang und hängt in 10m Höhe meistens irgenntwie geknickt damit es auf das Gelände passt. Es ist keine Schleife.

    Was kann die Antenne:

    Für 80 ein Steilstrahler, zum klönen in DL.

    Für 40 geht schon EU gut.

    Für 20 ist die Höhe schon Lambda 1/2 da geht schon vieles an DX.

    Für 10m sind wir 1 Lambda hoch, wenn 10 denn geht geht es mit der Antenne weltweit.


    Just my 50'

    73 de uwe df7bl

    Hallo Freunde,

    ich bin ganz froh das quasi durch Versehen es zu einer Gegenüberstellung von Blei Gel zu LiFepo4 gekommen ist.

    Der Ton dabei, sorry aber in der Schriftform passiert das zu leicht, man sieht und hört einfach nicht das nonverbale. Den beiden die mir hier viele gute Informatonen geliefert haben wünsche ich es nicht zu ernst zu nehmen.

    Ein 20A Trx ist bei uns meistens nicht das Maß der Dinge. Zumindest nicht portabel. Ich lese aus den Beiträgen quer dass das "richtige" maß für eine portabel Aktion von ein paar Stunden QRP-Trx 7,5Ah BleiGel oder 4,5Ah LiFePo4 ist. Das sind dann auch 2kg Unterschied.

    73 de uwe df7bl

    Als Ergänzung zu Ingo,

    die Akkus werden auch von Pollin verkauft. Das eingebaute Batteriemanagement lässt sie sich wie Bleigelakkus verhalten. D.h. sie sind mit jedem Konstantspannungsnetzteil ladbar. Behauptete Lebensdauer 20 Jahre. Ob ich die noch habe, mal sehen. So sehr mich die Technik reizt, ich habe noch genug Bleigelakkus und es kommt meistens nicht auf das Gewicht an. LiFePo4 wiegt nur 1/3 von BleiGel.

    73 de uwe df7bl

    Hallo Roland,

    auch ich möchte mich bedanken. Das ist sehr interessant, für mich insbesondere die Physik der Kräfte bei einem Einschlag.

    73 de uwe df7bl

    Peter , vielleicht kannst Du in der Bibliothek ja Fotografieren.

    Hallo Freunde,

    mich interessiert schon lange warum für einen Blitzableiter nur Volldraht genommen werden darf. Ich habe ein Bild von wirklich dicker feindrähtiger Litze gesehen durch die ein Blitz seinen Strom geführt hat. Alle Drähte haben sich voneinander abgestoßen, so dass ein großes Knäuel entstanden ist. Erklärt wurde das mit dem Strom der in allen Drähten in die gleiche Richtung fließt und somit in allen Drähten ein Magnetfeld gleicher Polung aufbaut. Gleiche Pole stoßen sich ab.

    In einem anderen Threat (den ich nicht kapern wollte) wird auf Skineffekt und andere Effekte hingewiesen. Warum bleibt bei dieser Litze der Strom nicht ebenfalls an der Oberfläche? Der extrem schnelle Anstieg ist doch auch eine Art Hf wenn auch nur eine einzige Schwingung.

    Wer macht sich die Arbeit mir das zu erklären? Interessant ist es allemal.

    73 de uwe df7bl

    Hallo Reiner,

    eines ist mir noch eingefallen, messe mal niederohmig (mit Belastung z.B 100mA) die Spannung am neuen Elko. Damit verraten sich hohe Übergangswiderstände an verbrannten Leiterbahnen.

    73 de uwe df7bl