Posts by DF7BL

    Hallo Roland,

    auch ich möchte mich bedanken. Das ist sehr interessant, für mich insbesondere die Physik der Kräfte bei einem Einschlag.

    73 de uwe df7bl

    Peter , vielleicht kannst Du in der Bibliothek ja Fotografieren.

    Hallo Freunde,

    mich interessiert schon lange warum für einen Blitzableiter nur Volldraht genommen werden darf. Ich habe ein Bild von wirklich dicker feindrähtiger Litze gesehen durch die ein Blitz seinen Strom geführt hat. Alle Drähte haben sich voneinander abgestoßen, so dass ein großes Knäuel entstanden ist. Erklärt wurde das mit dem Strom der in allen Drähten in die gleiche Richtung fließt und somit in allen Drähten ein Magnetfeld gleicher Polung aufbaut. Gleiche Pole stoßen sich ab.

    In einem anderen Threat (den ich nicht kapern wollte) wird auf Skineffekt und andere Effekte hingewiesen. Warum bleibt bei dieser Litze der Strom nicht ebenfalls an der Oberfläche? Der extrem schnelle Anstieg ist doch auch eine Art Hf wenn auch nur eine einzige Schwingung.

    Wer macht sich die Arbeit mir das zu erklären? Interessant ist es allemal.

    73 de uwe df7bl

    Hallo Reiner,

    eines ist mir noch eingefallen, messe mal niederohmig (mit Belastung z.B 100mA) die Spannung am neuen Elko. Damit verraten sich hohe Übergangswiderstände an verbrannten Leiterbahnen.

    73 de uwe df7bl

    Hallo DM4RE,

    das S.Manual kann ich dir geben. Wenn ein Kondensator zerplatzt oder abbrennt ist es meistens ein Tantalelko. Seltener auch ein normaler Elko. Meistens nach langer Standzeit und Versorgung aus einer niederohmigen Stromquelle. Diese Elko liegen dann fast immer direkt an der Versorgungsspannung an. Die Größe ist dann auch nicht kritisch. Du wirst es reparieren können. Schick mir Deine eMail für größere Dateien.

    73 de uwe df7bl

    Erste Ergebnisse:

    Heute war Klettertour, es war nicht so warm und ich konnte mir die Zeit klauen.

    Der abgerissene Reflektor 20m ist ersetzt, sinnigerweise hat das 22,0m lange Stück genau auf 13,75 Mhz Resonanz. Mittlere Höhe 14,5m 2mm Stahllitze Isolierung aus PE.

    Die alte Litze hatte fast die gleiche Länge geliefert von v/d Ley 2,5mm² Isolierung aus PVC. Die scheinen sich gleich zu verhalten.


    Bei der Arbeit ist dann auch der 15m Reflektor abgerissen, Shit happens. Gerechnet 14,6m, geschnitten 14,8 und oben gemessen und 20cm abgeschnitten. Resonanz bei 20,55Mhz.


    Die restlichen Drähte will ich auch noch ersetzen und dabei einmessen, insbesondere 10m scheint nicht gut zu sein. Dann aber ohne geklaute Zeit. Ich werde berichten.

    73 de uwe df7bl


    Ps. Draht ist immer Litze, es sind halt Antennendrähte

    Hallo Peter,

    der Draht (es ist Litze, umhülltes Stahlseil, aus dem Gewächshausbau für Innenschatierungen gebräuchlich) ist stark magnetisch und verzinkt, um nicht zu kurz zu sein werde ich noch ein 24m Stück abschneiden und montieren, dann habe ich Länge genug. Dann wird eingemessen und dann sehen wir weiter.


    Jetzt ist auch hier der Punkt gekommen wo es mangels input nicht mehr weiter geht. Warten wir die Hitze ab, ich werde die Abschnitte messen um dann später genaue Längenangaben und Höhenangaben und und.. zu machen.


    Alles was man zu Quadantennen findet im KW Bereich sind Längen ohne Angabe von Drahtstärke und Isolierung oder Blankdraht, auch ist die Antennhöhe nicht angegeben. So sind die Angaben von v/d Ley immer die kürzesten. Aber v/d Ley hat auch immer 2,5²mm isolierte Kupferlitze geliefert da ist die benötigte Länge auch am geringsten.


    73 de uwe df7bl

    Jürgen : Aluweidezaundraht kenne ich, das Problem bei einer Boomquad ist der Wind. Dann schwingen alle Drähte entlastet im Wind und rödeln ab. Als gespannter Draht gut zu gebrauchen. Die Leitfähigkeit der verschiedenen Materialien und die daraus resultierenden Probleme halte ich nach allem was ich gelesen und selber erlebt habe für überbewertet. Aus diesem Draht habe ich eine 62m lange Doublet und die geht seit 20 Jahren bestens und kennt keine Korrosion.


    Peter : Ich habe ja einen Vorteil, die Quad ist bespannt, nur ein Draht ist ab. Wenn ich den ersetze, einmesse und so weiter habe ich jeweils die Einflüsse aller anderen Drähte. Ob die dann nach Austausch etwas kürzer/länger werden wird nicht viel machen. Es ist nur viel Turnerei, der Boom muss gedreht werden damit die Stange an der ich gerade werkeln will nach unten zeigt. 8 Stangen 6 Schleifen = Turnstunden.

    73 de uwe df7bl

    Hallo Peter,

    danke für Deine Antwort, es war schon eine Schleife deren beide Enden an das Meßgerät angeschlossen waren. Beim VNA spielt der OM auch keine Rolle das kann baumeln und der Meßwert wird per Blauzahn übertragen. Der Meßwert war robust, Annäherung an die Schleife, oder mit der Schulter berühren des isolierten Drahtes brachte nicht viel (100khz). Ein MFJ brachte gleiche Ergebnisse. Ich weiß noch vor rund 20 Jahren haben wir die Quad bespannt und auf 5m Höhe gemessen, sie lag 1Mhz tiefer wie in 14,5m Höhe am Arbeitsplatz. Deshalb verwundert mich die Resonanzfrequenz der 22m Schleife von über 14Mhz in 1,5 - 2m Höhe horizontal über Grund. Währe sie 13Mhz hätte ich keine Bedenken. Aber ausprobieren (zur Zeit ist der Mast zu heiß, da verbrennt man sich die Pfoten selbst mit Handschuhen) und wenn es sein muss einen längeren Draht nehmen.

    73 de uwe df7bl

    Hallo Freunde,

    dieser Threat hat zwei Gründe:

    1. Ich habe ein Problem, ich kann es auch alleine lösen.

    2. Leider leiden die hervorragenden Köpfe in diesem Forum an Unterbeschäftigung, so dass sie den Staub im Forum sortieren und die darin enthaltenen Haare vierteilen.


    Jetzt also sinnvolle Beschäftigung:


    Meine Boom-Quad für 10/15/20 steht schon viele Jahre. Jetzt ist mal wieder ein Draht gebrochen. In dem Fall der Reflektor für 20m. Ich will in drei Wochen mit Freunden den IARU Test bestreiten. Eventuell repariere (tausche aus) ich nur den einen Draht, es soll aber alles getauscht werden. Als Material steht 2mm Stahlseil kunststoffummantelt zur Verfügung. Die alten Maße habe ich nicht mehr, sind auch mehrfach geändert worden. Natürlich werde ich einmessen. Die empfohlenen Längen liegen etwas unter 22m für 14 Mhz. Ich habe ein Stück von 22m abgelängt und auf 1,5m über trockenen Rasen im Dreieck gespannt. Resonanz bei 14,3 Mhz. Das soll in der Höhe noch weiter nach oben gehen weil ja die kap. Belastung der Erde geringer wird. Geändert und ein krummes Viereck gespannt. Resonanz bei 14,07Mhz. Was mich wundert, es ist ummantelter Draht da soll die Resonanz tiefer liegen als bei einem nacktem Draht. Ich habe das dumme Gefühl das mein Draht oben an der Quad zu kurz ist. Andersherum weiß ich das 22m bei ummanteltem Draht zu lang ist.

    Letztendlich werden alle Drähte mit einem MiniVNApro eingemessen.

    Wer kann dazu etwas beitragen. Wenn alles fertig ist bringe ich die Maße an dieser Stelle.

    73 de uwe df7bl