Posts by DL1KWK

    Hallo,


    der defekte Endstufentransistor ist gewechselt.


    Die Ruhestromaufnahme mit allen eingebauten Optionen ist wieder ok, bei
    280 mA.


    Bei folgenden Sendeleistungen wurden die enstprechenden Stromaufnahmen
    aufgenommen:


    1 W ca. 1,0 A (160m - 10m)
    3 W ca. 1,5 A (160m - 10m)
    5 W ca. 1,9 A (160m - 10m)
    8 W ca. 2,1 A (160m - 10m)
    10 W ca. 2,3 A (160m - 10m)


    Die Strom Werte sind durchschnittlich, sie schwanken leicht je nach Frequenzband.


    Es wäre schön, wenn jemand die Stromaufnahme Werte bestätigen könnte, bzw. seine Werte zur Verfügung stellen kann.


    Danke


    72, 73 de Frank

    Hallo,


    hier mal ein Zwischenstand:


    Der defekte Endstufentransistor wurde gewechselt.


    Danach war die Ruhestromaufnahme bei rx Betrieb noch ok.


    Beim Senden (mit kleiner Leistung z.B. 1W) laeuft die Stromaufnahme
    hoch bis in die eingestellte Begrenzung innerhalb kurzer Zeit.
    (z.Z. 2 Ampere)


    Die Signalverfolgung mit dem Oszi sieht gut aus, am Treiber Q6, an Basis Q7/8 und auch an den Kollektoren vernuenftige Signale. (soweit ich das beurteilen kann)


    Bin etwas ratlos ueber die Höhe derStromaufnahme ...


    Hat jemand eine Idee ??


    72, 73 de Frank

    Hallo,


    da der Thread doch das eine oder andere mal aufgerufen wurde, möchte ich kurz den Stand der Fehlersuche beschreiben.


    Nachdem alle Messungen mit Mulitmeter, die angegebenen Werte eingehalten haben auf dem control board ging die Suche auf dem rf board weiter.
    Auch da keine Abweichungen.
    Dann noch mal alles mit dem Oszi kontrolliert auf evtl. defekte Spannungsregler.
    Auch alles ok.


    Danach die Endstufen Transistoren ausgelötet - und alles war wieder ok.


    Die Messung der PA Transistoren ergab einen 'fast' Basis/Emitter Durchbruch an Q7.
    (660 Ohm), in Folge wurde Q8 warm.
    (mit Kühlkörper und heiss ohne, mit hochlaufender Stromaufnahme)


    Da der Fehler beim Abgleich der KAT2 Baugruppe erfolgte, (speziell des 'bridge null adjustment') folgt wohl noch ein Beitrag über die mögliche Ursache.


    Vielen Dank an alle, die mich bei der Suche unterstützt haben.


    73 de Frank DL1KWK

    Hallo Peter,


    folgendes habe ich noch gemessen:


    Widerstandswerte entsprechen den Angaben in der Baumappe, keine Abweichungen beim K2 Control Board.


    Bin beim Messen der Gleichspannungswerte auf dem Control Board.


    So, die Messungen sind durch, auffaellig sind nach meiner Meinung:


    Q12
    soll ------ ist
    E=6,3V 3,6V
    B=7V 3,7V
    C=8V 8V


    und U2
    soll ------- ist
    1=6,9V 3,6V
    2=6,9V 3,6V
    3=6,9V 3,6V
    4=0V 0V
    5=7,3V 3,8V
    6=7,3V 3,8V
    7=7,3V 3,8V
    8=8V 8V


    Kann die Werte aber nicht wirklich deuten, ob sie einen Fehlerzustand darstellen oder evtl. doch normal auftreten koenne und die hohe Stromaufnahme im RX Betrieb verantworten.


    72, 73 de Frank DL1KWK

    Guten Abend,


    hier die Ergebnisse der Widerstandsmessungen:


    U6 Pin8 260 Ohm
    U4 Pin16 4,02 K
    U11 Pin8 1,07 K
    U10 Pin8 4,02 K
    U12 Pin1 2,45 K


    Q7 Collector 3,27 K
    Q6 Basis 118 Ohm
    Q7 Basis 2,65 K



    Alle Messungen gegen Masse.


    Alle Zusatzbaugruppen sind ausgebaut, Stromaufnahme liegt beim einschalten kurzzeitig auf 380 mA wandert dann bis auf 460 ... 480 mA innerhalb 1 bis 2 Minuten.


    Kein Signal am Antenneingang.
    Subjektiv wird Q8 warm, ohne Kuehlkoerper wahrscheinlich heiss ...
    Q7 scheint normale Temperatur zu behalten.


    Troubleshooting guide sagt, inspect the entire 8 V path ...
    Die Widerstandswerte erscheinen mir normal ...


    Kann sich ein Endstufentransistor 'verabschiedet' haben ?
    (waermer werdender Q8 und Anstieg Stromaufnahme)



    Fuer Hinweise nach wie vor dankbar.


    72, 73 de Frank DL1KWK

    Hallo Peter,


    ok, ich werde so vorgehen, KAT2 ausbauen ...


    Der Fehler mit der ploetzlich erheohten Stromaufnahme ist beim Versuch aufgetreten, den KAT2 abzugleichen (Bridge Null Adjustment C55, Menuepunkt ATU - CALn).


    Die Einstellung ist ziemlich 'spitz' und ist auch schnell mal mit der Anzeige HI dabei.


    Bei diesem Abgleich ist dann der Stromanstieg aufgetreten und dann so geblieben mit und ohne KAT2.


    Werde aber erstmal im Grundgeraet suchen.


    72, 73 Frank DL1KWK