Posts by DL6GCA

    sicherlich ironisch gemeint!?

    Eigentlich nicht ... Ich denke, dort wird einfach ungeschützt die Ausgangsapnnung der Akkuzellen abgegriffen werden, die entsprechend "hochstromfähig" sind.


    Für meine SOTA Aktivitäten verwende ich den im Threadbeginn vorgestellten Akku von XTPower und er funktioniert hervoragend. Ich war damit sicher schon über 100 Mal unterwegs. Der eigebaute Akku im KX2 ist nur noch backup...Da aber der Ausgang dieser Powerbank auf 50 W begrenzt ist reicht er nicht für Transceiver und eine eventuelle PA.

    Wenn ich mal eine PA mitnehmen würde, die etwas mehr als die hier angegebenen 10A benötigen würde, wäre dies vielleicht doch eine interessante Stromversorgung - eben über diesen "Starterausgang". Natürlich ist die Kapazität außerst begrenzt, aber man braucht die PA ja auch nur dann, wenn die "normale" Ausgangsleistung nicht reicht.


    Bei SOTA gibt es immer wieder eine Transatlantic-EU oder VK/ZL/JA-EU - Summit to summit - QSO-Party. Beim letzten Event am letzten WE waren die Konditionen wirklich mies, so dass hier ein paar db Sendeleistung wirklich geholfen hätten.


    Übrigens gibt es eine Alternative, falls Aldi ausverkauft ist:

    https://www.amazon.de/s?k=DBPO…3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss


    Viele Grüße - Armin


    Nachtrag: während ich geschrieben habe, wurden weitere Infos erstellt... OK mit einer Boost Taste habe ich nicht gerechnet... Dann kann man eben nur die 10A "ziehen"


    Viele Grüße - Armin

    42 war doch der Gruß unter Handtuchträgern.... ;-)


    Übrigens war mir hhi als "deutscher Gruß" bislang auch nicht bekannt. Einige Oldtimer haben mir erzählt, dass damals (nur) "hh" gegeben wurde... und dass sich aus dem "hh" dann das "55" abgeleitet hat, dass dann wurderbar mit "viele Punkte" ...quasi für viel Erfolg ... abgeleitet werden konnte.


    So wie ich das beobachte, ist 55 aber international nie wirklich angekommen und kann meinetwegen auch gern in Vergessenheit geraten.


    Vielleicht sollte ich bei meinen SOTA Aktivitäten mal auf 72 wechseln... zumal ich ja meist mit 5 Watt unterwegs bin. Aber ich glaube das wird mühsam, denn das dahdahdididit didididahdah ist so richtig tief drin.... es ist auch so schön melodisch :-)


    Viele Grüße - Armin

    ist von mir kein 55 mehr zu hören gewesen.

    .... ich habe es in cw überhaupt noch nie gehört (eher als gesprochene Grußformel)... geblieben scheint das ditdit zum Schluss


    Allerdings scheint mir auch das 72 aus der Mode gekommen zu sein.


    Viele Grüße - Armin

    Was wollte er denn haben?


    Diese IC 703 incl 6m haben schon ihre Liebhaber und werden (wenn sie in gutem Zustand sind) ähnlich den IC 706MK2G zwischen 450 und 600 angeboten... Da sind die Preise dicht beim K2.


    Alles unter 400 (incl. Filter) kannst du als Schnäppchen betrachten.


    Übigens gibt es eine Adaption um das Bedienteil mit KAT Kabel abzusetzen. Das habe ich mir schon mal für mein Büro überlegt, da unser Serverraum unter dem Dach ist. Vom Patchfeld hätte ich dann ein Patchkabel zum Transceiver einen Stock höher unter das Dach gelegt und die Antenne unter Dach direkt angeschlossen. In dem historischen Gebäude ohne Isolierung hätte ich einen Dipol für 80m spannen können.... und dann habe ich ein neues Büro in einem anderen Areal bekommen.... Mmmmh - Keine Ahnung ob das über die 50m KAT Kabel geklappt hätte... ich hätte es gern versucht.


    73 Armin

    HAllo ihr


    Danke schon mal für die Vorschläge. Die FA Lösung spricht mich bisher am meisten an... aber eigentlich hätte ich gern ein abgeglichenes, einbaufähiges Teil...


    Daheim lebe ich in einer Mietswohnung im 2. OG und bin froh, dass ich einen Draht vom Balkon in den gegenüberliegenden Hang in einen Baum werfen konnte. 2m könnte ich hier allenfalls in Form von Relaisfunk betreiben... was mich aber nicht so anmacht.


    Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich meine SOTA KW Aktivitäten mit dem KX2 um den ukrainischen Transverter ergänzt hatte, weil bei mir der alte UKW SSB Virus wieder ausgebrochen ist. Mit den dort produzierten 8 Watt Sendeleistung ist es zwar nett, aber wenn man mal 2m DX ohne perfekte Bedingungen machen möchte wird es mühsam.


    Glücklicherweise gibt es hier ein paar erhöhte Punkte, die man mit dem Auto ansteuern kann. Damit ist die Stromversorgung für die PA gesichert. - Für den SOTA Betrieb mag ich dann doch nicht so viel rumschleppen. :-)


    Gestern abend war ich unterwegs und mit dem Kenwood TR 751 und der PA (die Antenne ist eine 6 Elt. Leichtbauyagi nach DK7ZB am GFK Mast) ging es sendeseitig ganz gut. Allerdings habe ich Gegenstationen, die mit weniger Sendeleistung unterwegs waren nur mühsam aufnehmen können. Da hatte ich dann das Problem, dass meine Gegenstationen sonst haben. ;-)


    Klar! Als ich bis Mitte der 90er in einer ehem. Wohnung noch meine dreh- und kippbar 4 x 17 Elt auf dem Dach hatte, gab es einen GAAS Fet an der Antenne und getrennte Selde und Empfangsleitungen...

    ....und natürlich gäb es die Option einen VV hier auch separat zu betreiben. Aber das wäre für den spontanen kurzfristigen abendlichen Einsatz einfach zu unkomfortabel... und ich müsste dann noch eine Schaltmimik basteln.


    Ich hätte also einfach gern eine möglichst kleine Platine, die ich elegant in der PA mit einschleifen kann. Vielleicht fällt noch jemandem etwas ein - das wäre toll, oder jemand hat etwas passendes rumliegen, was er mir verkaufen könnte... das wäre natürlich auch klasse!


    Viele Grüße - Armin

    Hallo


    Das IC 703 ist daheim mein Standardgerät. Ich mache quasi nur CW und habe auch einen CW Filter drin. Ich finde den Empfänger gut. Der eingebaute Antennentuner funtioniert prima. Für meine SOTA Akivitäten habe ich noch einen KX2 aber ich käme nicht auf die Idee den IC 703 deshalb herzugeben und mir den KX2 auf den Tisch zu stellen ...https://www.hamqth.com/dl6gca

    Dazu gefällt mir die Haptik, Bedienung ... und das Rauschen zu gut.


    im www findest du viele Infos, Modifikationen und Unterlagen zum Gerät.


    Ich würde Dir den Kauf empfehlen.


    Viele Grüße - Armin

    Hallo


    Nachdem ich im Rahmen meiner SOTA Aktivitäten wieder Spaß an UKW gewonnen habe, ergreift mich die Lust mal wieder auf die Höhe zu fahren und das 2m Band zu aktivieren. Dazu habe ich mir neulich eine alte Transistor PA von Mirage Typ B3016 zugelegt. Sendeseitig funktioniert sie gut. Allerdings ist der eingebaute VV nicht ok. (Er ist wohl ab Werk schon nicht das Gelbe vom Ei...)


    Jetzt habe ich beim rumstöbern im www eine Modifikation mit einer kleinen Vorverstärkerplatine entdeckt, die man hier einbauen konnte: https://w3dhj.net/b3016_preamp.html


    Sie scheint aber nicht mehr erhältlich. Leider bin ich nicht in der Lage so etwas selbst zu bauen, sondern ich würde gern so etwas kaufen und bei meiner PA einschleifen.


    Hat mir jemand einen Tipp, wo ich so etwas in der Art bekommen könnte? Ich habe bisher nichts kleines, einbaufähiges gefunden.


    Viele Grüße - Armin

    Hallo


    Diese Art Delta-Loop ist absolut empfehlenswert . Von 1997 bis zum Sturm Lothar hatte ich so etwas an der Beton-Seitenwand des Balkons im obersten Stockwerk (weil ich nicht aufs Dach kam). Ich hatte die GFK Rohre von VDL und alles hing auf einem 10mm Alublech am 2 Zoll Drehrohr oberhalb des Rotors. Meine damalige Vermieterin hatte es mir auf Grund einer vorgelegten Skizze gestattet, war dann aber doch etwas geschockt als sie es real sah...


    Die Loop war für 20m dimensioniert und ließ sich mit einem Smartuner SG 230 am Fuß auf allen Bänder bis 40m abstimmen. Sie war ziemlich unempfindlich gegenüber Umgebungseinflüssen und gab mir die Chance auch noch Yagis im Inneren des Dreiecks zu installieren. Die Möglichkeiten der Richtwirkung habe ich genossen.


    Es ist allerdings ein recht auffälliges und windanfälliges Gebilde. Vielleicht wäre es geschickter sie mit der Spitze nach oben am Teleskopmast (den man ja abspannen kann) zu montieren. Unten könnte man sie mit den Kunststoffrohren für Kabelmontage spreizen. Ich würde sie dann über eine Hühnerleiter von oben einspeisen.


    Ignacio EA2BD hat sogar eine 2 Elt. für SOTA Anwendung kreiert:


    https://reflector.sota.org.uk/…enna-builders-guide/19975


    Man braucht einfach etwas Platz....


    73 Armin