Posts by DF2JP

    Moin,


    die Kartendarstellung im RBN ist wesentlich besser als bei HA8TKS, vor allem auf 40m... grüne Linien auf türkisem Untergrund sind schon grenzwertig :)


    Quote

    das man sich unter "spotter-callsign" eine Station in der Nähe aussuchen kann. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, das man die gespotteten Stationen auch tatsächlich selbst hören kann.


    Ich habe deshalb in den Contesten immer meinen eigenen DX-Cluster (4 Band Skimmer) laufen. Ich bekomme nur Stationen gemeldet, die ich selber höre und bin immer einen Tick schneller auf der Frequenz als die "Cluster-Meute",:P:P damit steigen die Chancen auf ein schnelles Punkten ungemein.:P


    73 Joe

    Moin Jürgen,


    QO100 ist natürlich eine andere "Baustelle".

    Hab ich mir mal angeguckt ist aber im Endefekt Relais-Funk und um den ZF-TRX kommst Du auch nicht herum.

    Die technische Herausforderung ist inzwischen auch "überschaubar".

    Sicher eine Möglichkeit, auch bei beschränkten Antennenmöglichkeiten Betrieb zu machen, aber für mich persönlich uninteressant.

    Ich wohne jetzt auf den "Berg", 70m ü NN, eigentlich ein Witz aber wenn die Umgebung nur 10 - 20m ü NN ist, ein hoher Antennenmast mit wenig Kabeldämpfung :P, da macht VHF/UHF wieder Spass ( 62 Großfelder in 6 Monaten)


    73 Joe

    Als Endgeräte sind hier noch immer TM-255E und TM-455A im Einsatz, zusammen mit Mast-Vorverstärker kann ich AIP (advanced intercept point) einschalten. (da wird nur die G-Spannung vom ersten DG-Fet umgeschaltet = reduzierte Verstärkung) Diese Kombi verträgt auch Prügel vom Nachbar-Berg, hi.

    Hallo Jochen,


    die Kenwood TM-x55 Serie hat wirklich einen guten Empfänger. Ich hatte mir zum Anfang des Jahres einen 255E besorgt, Spontankauf... ich hätte doch besser erst mal lesen sollen. Für ein Gerät dieses Baujahres keine CAT-Schnittstelle aber wesentlich gravierender für mich keine Möglichkeit ein CW-Filter nachzurüsten. Die 50 Watt out wurden um fast 10 Watt überschritten, damit kann man auch eine PA ansteuern, aber nur in 3 Stufen schaltbar.

    Der RX hat mich überzeugt, der Rest leider nicht, so habe ich den dann gegen einen IC-275H ausgetauscht, hatte aber beide Geräte eine Weile nebeneinander laufen. Der IC-275 rauscht weniger, sicher ein Indiz für die Güte der damals "schweineteueren" DDS Chips, die übrigens auch im IC-781 verbaut waren!

    Für portabelen SSB-Betrieb vom Berg würde ich den TM-x55E nehmen, wer aber erststhaft CW machen will dem kann ich nur die IC-x75 Serie empfehlen. Die machen QSK wie ein TenTec, kein Scherz, PIN-Dioden Umschaltung... da klappert nix und rasend schnell.


    Zum Transverter... da gibt es tolle Teile von DB6NT, Javornik usw. Bei so einer Combo fehlt mit aber QSK, das können die alle nicht.


    Im Marconi Kontest war ein Kumpel von mir, mit nagelneuem IC-9700 qrv, nicht weit von mir weg. Nach 3 QSOs hat er aufgegeben, RX zugestopft.

    Ich hatte hier diverse Signale, die mein S-Meter an den Anschlag trieben, 10 kHz daneben waren die weg und ich konnte normal arbeiten.

    Die ICOM-Leute konnten so geniale Monoband-Geräte bauen, als die anfingen Multibander zu bauen, war es vorbei. Siehe IC-820, 821 und IC-910, alles "Gurken"


    73 Joe

    Quote

    Trotz des Phasenrauschens kann man so schnell mal auf einem Berg einen VHF/UHF-Contest mitmachen,

    Hallo Martin,


    genau das sollte man mit so einem Gerät nicht machen.

    Mal abgesehen, dass Du dir mit dem Phasenrauschen schwache Signale zurauschst, wird dieser Rauschteppich auch ausgesendet und macht anderen Stationen das Leben schwer.


    Ein leider schon etwas älterer Test dazu:

    http://www.df9ic.de/tech/trxtest/trxtest.html


    73 Joe

    Hallo Nick,


    nein, nein das hat sicher nicht an Dir gelegen. Zu dem Zeitpunkt war ich nur noch mit den 7 Watt in der Luft, in Verbindung mit der Unterdachantenne war das schon sehr optimistisch von mir... Aber die Hoffnung stirbt zuletzt :P


    Ich bin erst im August hier nach Xanten gezogen, z. Zt. ist hier alles nur sehr provisorisch aufgebaut, das wird im nächsten Jahr besser...


    73 Joe

    Guten Morgen,


    der Contest war für mich eine Katastrophe,

    beim 2ten QSO fiel mein IC-275H aus, An der Spannungsversorgungsbuchse hatte sich das Massekabel entlötet :o(

    Nach einer Stunde Pause ging es dann weiter. Leider bin ich in der Woche vor dem Kontest nicht mehr dazu gekommen, das lange gesuchte und endlich gefundene FL-83 (500Hz) einzubauen, hatte also die ganze Zeit die 2,5 kHz Bandbreite auf dem Kopfhörer... das macht nicht wirklich Spass.

    Sonntagmorgen hatte ich es dann "satt" und habe meinen alten R2CW angeschlossen, welch eine Wohltat... aber mit 7W out ging dann nicht mehr viel.

    Insgesamt habe ich 49 QSOs im Log. ODX war SM7 in JO77un mit 882 km

    Ein paar G Stationen, OZ und OK.

    Erfreulicherweise konnte ich alle gehörten Stationen auch arbeiten, nur einer hat mich ignoriert... DL5XJ, Nick Dich habe ich unzählige Male angerufen aber das hat einfach nicht geklappt.


    Fazit: Kein CW Kontest mehr ohne Filter.

    Im nächsten Jahr dann mit den Antennen auf dem Dach statt darunter :P


    Hat trotzdem Spass gemacht

    73 Joe