Posts by DM5TU

    Hallo Zusammen,


    es gibt (mal wieder) gute Nachrichten zum SIERRA.


    Ich konnte den Originalhersteller des VFO-Drehkos C54 vom SIERRA ausfindig machen und.... er kann liefern!!!


    Wir können somit auch diese Lücke schließen.... puhh!

    Damit kann ich melden.....


    WIR SIND KOMPLETT.......der SIERRA lebt!


    + Hauptplatine -
    Sofort lieferbar @ DH4YM
    + Bandmodulplatinen - Sofort lieferbar @ DH4YM
    + Karten-Randstecker - (Platinenmontage Verbinder für die Bandmodule) - Sofort lieferbar @ DH4YM
    + Quarze - Auf Anfrage lieferbar @ DM5TU
    + L7 T68-7 - Auf Anfrage lieferbar @ DM5TU
    + KC2 Frequenzzählermodul- und Keyerplatinen - Lieferbar ab ca. 07.2018 @ DH4YM
    + Drehko C54 - Lieferbar ab Ende 05.2018 @ DH4YM / DM5TU


    Hier nochmal die Spezifikation:

    Original (verbesserter) Wilderness Radio C54 VFO - Drehkondensator:


    + 6 Rotor Platten und 5 Stator Platten mit 0.036 inch Luftspalt

    + Kapazitätsspektrum 7.9pF bis 42.9pF
    + 8:1 Untersetzung mit spezial langem Schaft 42.3mm
    + Zusammengebaute Schaftlänge 24.6mm ausserhalb des Drehko-Rahmens
    + Zwei Gewindebohrungen in der Front M3,5 und im Boden mit M3 - Wilderness Radio Version kam ohne Gewindebohrungen

    Da es sich bei diesem Luft-Drehko schon immer um eine Sonderanfertigung für den SIERRA gehandelt hat, werden wir die Gelegenheit nutzen und die Durchgangslöcher im Drekogehäuse, zur Befestigung am Gerätegehäuse, nun gleich als Gewindebohrung auslegen zu lassen. Somit sparen wir uns das Gefummel mit den Muttern am Dreko.

    Jetzt die Frage an Euch:


    WER MÖCHTE WIE VIELE original DREHKOS C54 für den SIERRA?

    Lieferbar ca. ab Ende Mai 2018


    Ca. Preise gibt es per persönlicher Mail (Endpreise nach den Zollformalitäten) bei:
    sTef - (DM5TU at verschalter punkt de) oder,
    Dirk - (DH4YM at t-online punkt de)


    Wir bitten um Eure (verbindlichen) Anfragen und Zusagen........ danke!


    Beste 72 de sTef
    DM5TU / VY1QRP

    Images

    • N50-384P.jpg

    Da braucht es keine Begeisterung..... hihi


    Ja wir haben bald alles zusammen. Danke an Wayne für die tolle Unterstützung uns nun auch den KC2 nachbauen lassen zu dürfen.


    Aber nun zum Drehko C54:


    Abmaße:


    Höhe 34 mm
    Breite 35 mm
    Tiefe 30 mm


    Anzahl der Platten etc. ergibt sich automatisch.


    Hier gehts wohl zum Originalhersteller.


    http://www.orenelliottproducts.com/n50.html


    http://www.orenelliottproducts…roup/n50-384-direct-drive


    Typennummer auf dem Chassis: 204-5160 9628



    Beste Grüße und freut Euch
    vy 72 de sTef


    DM5TU / VY1QRP

    Peter, danke für Deine Hinweise zu den unterschiedlichen Bauformen.


    Ich freu mich über jeden erweiterten Hinweis.


    Merci vielmals.

    Halte es wie du willst, sTef und ja, Wes ist eine wirklich gute Quelle, aber alle in diesem Artikel aufgeführten negtiven Aspekte treffen ja im Fall des Quarzfilters nicht zu. Natürlich benutze ich im VXO oder BFO weiter den großen Quarz weil in der Tat der kleine sich kaum ziehen lässt. Probleme bei breiteren Filtern zählen hier nicht, es ist ja ein reines CW Gerät.
    .
    Es ist aber mehrfach gemessener Fakt, inzwischen in verschiedenen Geräten verifiziert, dass in diesem Frequenzbereich die Filter mit LowProfile bei gleicher Polzahl schmaler sind und besseren Shape Faktor haben.

    vy 72 de sTef


    DM5TU/ VY1QRP

    Moin Peter,


    so pauschal kann ich Deine Aussage natürlich nicht stehen lassen.
    Wie wir wissen hat alles min. zwei Seiten und ich empfehle genau zu dem Thema Bauform von Quarzen den folgenden Artikel von Wes Hayward W7ZOI.


    Vielleicht die Bottom Line zuerst lesen.


    Simple Quartz Crystal Models: A Review by Wes Hayward, w7zoi, 2 May 2017

    Da gerade nach den Quarzen gefragt wird:


    Im laufe der Jahre ist der Wissensstand ja größer geworden. Da es sich hier um ein CW Gerät handelt, empfehle ich euch unbedingt die low profile Variante des 4,9152 MHz Quarzes zu benutzen. Wir wissen inzwischen ja, dass mit denen die Filter deutlich schmaler und steilflankiger werden.


    Uwe, DF7BL: Und da es sich hier um ein Lehr-, Lern- und Experimentierprojekt handelt, wird mit einer einfachen Bestellung von gemachten Quarzen nichts gelernt ausser wie eine Bestellung ausgelöst wird...... :)
    vy 72 de sTef


    DM5TU / VY1QRP

    Ahoi Denny,


    die von mir ausgearbeitet Bauteilliste ist ein gute Grundlage zur Beschaffung der aktuellen Bauteile für den NorCal40a.
    Chuck, K7QO hat die Liste nur geprüft und für extrem hilfreich befunden. Der jeweilige Bearbeitungsstand und die Versionsnummer ist der Liste zu entnehmen. Ich hänge diesem Beitrag die aktuelle Version 1.8 US an.

    Als ewige Grundlage ist immer die original Teileliste von Wilderness Radio zum NorCal40a heran zu ziehen. Diese ist nun ebenfalls im Anhang zu finden.


    Die jetzigen Beschaffungsquellen sind in dieser BOM 1.8 US Liste nicht an den deutschen/europäischen Markt angeglichen. Dies habe ich aus Zeitmangel noch nicht geschafft. Wäre aber mal nötig.


    Die Quellen sind jedoch definitiv wie folgt:


    + QRPproject
    + Reichelt
    + Völkner
    + KN-Electronik
    + KitsandParts.com


    Die Polystyrol Kondensatoren kommen in der Regel nur in den frequenzbestimmenden Baugruppen, wie z.B. beim NorCal40a, im VFO zum Einsatz.


    Die sonstigen Kondensatoren sind wie in der BOM (Bill of material) - Liste angegeben Monos +-20%, Kerkos, NP0s +-5% oder Polystyrol +-2%.


    Frage an @CON - DM5AA:
    Wie bewährt sich der T50-6 im VFO als Ersatz für den T68-7 ?



    vy 72 de sTef


    DM5TU / VY1QRP

    Ein Lehr-, Lern- und Experimentierprojekt


    Im Jahr 1994 entwickelte der Mitbegründer von ELECRAFT, Wayne Burdick, N6KR den mittlerweile legendären QRP Transceiver NorCal SIERRA. Zusammen mit Doug Hendricks, KI6DS und Jim Cates, WA6GER wurde der Transceiver zuerst als Club-Projekt des Northern California QRP Club - NorCal veröffentlicht. Im Laufe der folgenden Jahre wurde die weltweite kommerzielle Vermarktung des Komplettbausatzes durch die Firma Wilderness Radio um Bob Dyer, K6KK übernommen.

    Dieser Komplettbausatz ist bereits seit einigen Jahren nicht mehr erhältlich, da die sich die Bauteileversorgung schwieriger gestaltete um dieses tolle QRP-Gerät kommerziell vertreiben zu können. Auch im Vergleich zu anderen QRP-Geräten stand der Preis des Komplettbausatz zunehmend in keinem Verhältnis mehr.

    Der Import nach Europa wurde auch deswegen in den zweitausender Jahren eingestellt. Seit Januar 2017 hat nun auch Wilderness Radio selbst seine kompletten Unternehmungen eingestellt. Gebrauchte Geräte des SIERRA werden anhaltend zu relativ hohen Preisen weltweit gehandelt.

    Fast 25 Jahre nach seiner Entwicklung ist das Schaltungsprinzip durch die guten Eigenschaften dieses Mehrbandsendeempfängers immer noch bei vielen Funkamateuren weltweit beliebt.


    Kurz zum Transceiver selbst:
    Der Mehrbandbetrieb des Transceivers wird durch die Verwendung von steckbaren Bandmodulplatinen ermöglicht. Ursprünglich wurde das Gerät als 80m, 40m, 30m, 20m und 15m Version veröffentlicht. Mittlerweile sind alle Kurzwellenbänder von 160m bis 10m realisiert worden. Auch eine 60m Version ist mittlerweile für den DL Bereich hier im Forum veröffentlicht worden.


    Der Empfänger arbeitet als Einfachsuperhet mit AGC und RIT. Der Sender bietet Full BK und leistet im Normalfall zwischen 2-3 Watt HF. Detaillierte Informationen und ein Baubericht von DL2FI aus dem Jahr 1997 ist hier zu finden.



    So, was ist denn nun Sache?
    Zusammen mit Nigel, G0EBQ ist es mir nun gelungen die Zustimmung zur Neuauflage der Hauptplatine des QRP-Transceivers SIERRA von Wayne Burdick, N6KR und Doug Hendricks, KI6DS zu bekommen.


    Somit kann ich zusammen mit DH4YM und dem GQRP diese Platinen zum Selbstkostenpreis anbieten. Geliefert wird die Hauptplatine des SIERRA in Industriequalität mit Bestückungsdruck, durchkontaktiert und mit Lötstopplack versehen. Die Platinenversion bezieht sich auf die im ARRL-Handbook von 1996 veröffentlichte und frei zugängliche Revision B.


    Eine ausführliche Bauanleitung des SIERRAs als Elmer Projekt und die Unterstützung des qrpforum.de bzw. die der SIERRA Yahoo Gruppe wird es allen Aufbauwilligen wesentlich erleichtern dieses Projekt vorran zu treiben. Mit diesem gemeinsamen Projekt des englischen GQRP Club und den Aktiven der DL-QRP-AG wollen wir aufzeigen, dass es möglich ist einen Mehrband CW-Transceiver in Eigenregie für unter 100 Euro aufzubauen.


    Die Haupt- und Bandmodulplatinen werden ausdrücklich auf Non-Profit Basis, mit der klaren Ausrichtung als Lern- Lehr- und Experimentierprojekt angeboten. Ziel ist es, Funkamateure eine aufbausichere Platine zur Verfügung zu stellen mit der eine breite Experimentierbasis gegeben ist. Im OV, in der Jugendgruppe oder im lockeren Zusammenschluss von Funkamateuren könnte dieses CW-Transceiver Projekt realisiert werden. Viele Erweiterungen und Modifikationen sind ebenfalls im Netz zu bekommen.


    Die Beschaffung der Bauteile muss in Eigenregie oder als Gruppenprojekt erfolgen. Im Weiteren sind viele der erforderlichen Bauteile auch über den englischen GQRP Club in seinem Club Sales zu beziehen. Viele Bauteile sind evtl. sogar zuhause in Eurer Bastelkiste vorhanden.


    Der für den Mehrband-Transceiver notwendigen Bandmodul-Steckverbinder, die sogenannte Kartenrand Steckleiste, und die bereits erwähnten Bandmodulplatinen können über den Bauteileservice von Dirk, DH4YM bezogen werden. Wir bitten hierzu um Eure freundliche Anfrage. Im Einzelfall kann auch gerne bei der Bauteilbeschaffung durch Dirk, DH4YM oder mich unterstützt werden.


    Wir wünschen allen Funkamateuren gutes Gelingen und einen hohen Wirkungsgrad und viele Lerneffekte. Berichtet hier im Forum über Eure Aktivitäten.


    vy 72 de sTef DM5TU / VY1QRP


    Hallo Zusammen,


    wer will wer hat noch Lust oder Bedarf?


    Die Platinen in Industriequalität zum G3UUR Crystal Parameter Circuit sind fertig und können zum Selbstkostenbeitrag bei mir angefordert werden. Bitte per persönlicher Email bei mir anfragen.


    Ich würde mich freuen wenn ein paar unter uns Ihr Interesse bekunden und wir gemeinsam die Quarze für den NorCal XXA damit bestimmen könnten.


    Bei der Verwendung der Beispieltabelle in OpenOffice bitte die Dateiendung .jpg heraus löschen.


    Danke für Eure Anregungen


    vy 72 de sTef
    DM5TU / VY1QRP

    Ahoi Peter,


    da werden die alten Zeiten wieder aktiv in einem, was?
    Danke für Deinen guten Input.

    Da möchte ich gerne an das Rutledge Buch zum NorCal 40 erinnern, dass lange an einigen Unis Teil des Praktikums war
    Dann könnte das Elmer 101 Projekt auch hilfreich sein. es bezieht sich zwar auf den SW+40 aber die beiden sind sich ja recht ähnlich und im Elmer 101 Projekt zum SW+40 hatten wir zahlreiche Dinge, die auch beim Verständnis des NorCal40 hilfreich sein können. Siehe Anhang. Oh sh... muss den Rechner wechseln, die Anhänge habe ich auf dem Werkstattrechner :(

    Ich habe Kontakt zu Prof. Dr. Keith W. Whites in den USA aufgenommen.
    Er überarbeitet gerade sein Vorlesungsskript zum Thema NorCal40a, also nicht wundern wenn die Lectures zum NorCal40a zur Zeit nicht online sind. Kommen bald wieder.


    Ansonsten sind ältere Versionen zum NorCal40a auch hier abrufbar.


    Wie er berichtet hat, konnte er die Restbestände von qrpBOB K6KK vom NorCal40a aufkaufen, um damit seine Kurse die nächsten Jahre noch versorgen zu können.
    Keith war sehr davon angetan, dass es jetzt die Platinen bzw. die Gerber Dateien zum NorCal40a von Chuck Adams K7QO gibt.


    Peter und GANG, in dem Sinn... es wird noch mehr kommen...., bald! Versprochen...


    72 de sTef
    DM5TU / VY1QRP