Posts by DF1LX

    Naja Michael, da hat sich der 8JJ selbst gespottet - darauf gebe ich nichts - daher nur noch RBN - da sieht man wenigstens von wo aus man den hoeren kann.
    Ich nutze schon lange keine DX Cluster mehr - nur noch RBN - bzw. wenn ich wieder DXlab nutze - da habe ich 4 Cluster/RBN parallel eingebunden.

    Hallo,


    auf https://tagloomis.com kann man das Programm GridTracker für Windows, Apple sowie Linux laden.
    Es verbindet sich mit WSJT-X, JT-DX, N1MM+ sowie Log4OM und wertet die von diesen Programmen gesendeten QSO Daten graphisch aus.


    Das Programm kann auch ADIF DAteien laden und z.B. meine 60k QSOs werden auf der Karte angezeigt - man kann Filter setzen usw. usw.
    Der Featureumfang ist sehr gross - dazu sollte man genau die 80Seiten Anleitung lesen!


    Es lohnt sich!


    Viel Spass mit dem Programm - hier läuft es inzwischen immer wenn ich aktiv bin.


    73 Peter DF1LX

    Optimierte Deltaloop.


    Speisung mit 50 Ohm Coax


    Hab ich ihm im anderen Forum auch geantwortet - aber bei 24m Höhe muss er wohl den Umfang etc. noch etwas anpassen. Auch ist nicht bekannt, wie er einspeisen will. Schliesslich ist das Gewicht vom Koax bei der "Höhe" freihängend nicht zu vernachlässigen, wenn mal wieder etwas Xaviar Wind aufkommen sollte.

    Moin,[quote='DF5WW','index.php?page=Thread&postID=88991#post88991']Schnell ist es aber allemal, da kann man nicht meckern. Ein QSO ist innerhalb einer Minute im Log und nach
    dem ersten Doppelklick auf ein Call arbeitet die Software automatisch weiter und bringt das QSO ohne
    weiteres Zutun des OP zuende.

    So einen Doppelklick kann man ja schnell automatisieren, dann braucht man gar nicht mehr dabei zu sein & kann sinnvolleren Taetigkeiten nachgehen :D


    Ja - ein kleines AHK script und los geht es.


    Aber ein Vorteil hat der Mode - es belastet die QRQ Endstufe nicht so wie JT65 - somit vermute ich, das die "Krokodile" nach und nach den "Spass" an FT8 vermiesen werden.

    Das ist eigentlich nicht schwer - connect via Socket und Telnet - Les alles ein bis das Call eingegeben werden muss - Sende das Call und wenn dann "evtl." noch ein Passwort benötigt wird - das auch schicken - danach halt immer nur die Daten auslesen.


    Je nach Programmiersprache gibt es genügend Beispiele im Netz für sowas - ich hab so ein Clusterprogramm in Python erstellt. Nur connecten - und dann die Daten empfangen sind wenige Zeilen (50 Zeilen Code wenn nicht noch weniger).

    Hi Gerd,


    derzeit aktiv ist solch ein Chat mittels ICW und Mumble - ein sehr gutes Video, das zeigt, wie man es einstellt, gibt es unter https://www.youtube.com/watch?v=oe8bvRx04RI
    Es ist zwar auf Englisch - aber ich denke, verständlich. Der Dieter DL2LE scheint dort auch oft zugegen zu sein - jedenfalls sieht man sein Call im Video :)
    (auch die anderen Videos von QRQcw sind sehr sehenswert - besonders wie man das CW optimiert vom Sound her)


    Der QRQcw hat sehr gute Videos gemacht - ok - QRQ muss ja nicht sein - aber prinzipiell scheint Mumble die Wahl zu sein.


    73 und FECW DF1LX Peter

    Hikerfür gibt es excellente Anleitungen für CW über Internet.


    1. siehe http://qrqcwnet.ning.com/
    2. Viele Videos auf youtube https://www.youtube.com/results?search_query=qrqcw


    Die Anleitungen sind sehr gut gemacht und eignen sich generell für alle Betriebsarten.


    Das meiste scheint so oder so über Mumble/ICW (siehe Dieters QRZ page) gemacht zu werden - Skype ist wohl dafür nicht optimal - aber ich mach lieber QSOs live über KW. Nur derzeit gibt es wichtigeres als KlönQSOs :)

    Wie hoch sind die Enden eigentlich aufgehängt? 6m oder3m?
    Wenn die Höhe "stimmt" ist es einfacher, 2 oder 3m runterhängen zu lassen anstelle "mühsam" diese Rückführung/Faltung zu machen.

    Wenn jemand N1MM+ benutzt - kann er auch mein "N1MM Toolbox" Program dafür nutzen.


    Es wertet alle UDP Pakete aus, die N1MM+ bei Eingang von Spots aussendet.


    Siehe meine DF1LX Seite bei QRZ.COM (nach unten scrollen).


    Die Member werden über eine einfache CSV Datei eingelesen und dann überprüft, wer QRV ist - da N1MM auch meldet, ob bereits gearbeitet, kann man auch filtern, das diese nicht mehr angezeigt werden.
    Möglich ist auch daneben irgendwas mit auszugeben, wie z.B. Name oder Mitgliedsnummer oder oder .. Ist "beliebig".


    Mittels AHK Script ist es auch möglich direkt dann bei N1MM auf den Spot zu springen


    Wer Interesse hat - einfach runterladen, umbennen in ".exe" von ".exe_" und in ein Verzeichnis packen.


    Nachfragen and mich bitte direkt :)


    [Blocked Image: https://s3.amazonaws.com/files.qrz.com/x/df1lx/n1mm_Toolbox.png]

    Wenn der Schlüssel drinne bleibt, bist Du aber draussen (Magnetcode...). :)


    Die Idee ist recht gut - dahinter ist mit Sicherheit einiges getüftelt worden, das es auch sicher ist.
    Für mich wäre eher ein Fingerabdrucksensor mit 4 stelliger Pin für die Entriegelung sicher - bei dreimaliger Falscheingabe (bzw. Sicherheitspin für sofortige Alarmierung) SMS an eine Sicherheitsfirma (falls so Gangster mich "erpressen" :) )


    Aber hier wird der Preis entscheiden - denke, das MorseSchloss wird recht günstig gegen andere Varianten sein.

    Frank: Les Dir mal die PDF Dateien an - die hinter dem Link mit "oe5" stecken - da sind auch Excel Berechnungsblätter dabei und auch "Faustformeln".
    Ansonsten: Bau ruhig den Dipol mit 2mal 20m auf - am Ende lass die Enden 5m runterhängen oder irgendwie verspannen.
    Hatte ich früher für 160m - konnte nur 40m freispannen und der Rest war irgendwie im Garten kreuz und quer aufgehänt. Ging trotzdem für die Verhältnisse sehr gut.



    (Hätte ich wenig Platz - http://www.g7fek.co.uk/blogus/…Limited_space_anten_29507 wäre in meiner engeren Wahl :) - aber jedem wie er es möchte :) )