Posts by DH1AKF

    Hallo Andreas und Manfred,

    folgendes Problem: Zum Kalibrieren des Netzwerkanalysators wird ein 100 Ohm -Widerstand benötigt. Den gibt es nicht fertig konfektioniert als Abschlusswiderstand, also müsste man ihn selbst an eine Buchse anlöten, was zu Fehlern führen kann.

    Nun meine Frage: Kann man nicht einfach ein T- Glied verwenden, an das 2 Abschlusswiderstände (je 50 Ohm) parallel angeschlossen werden? Dann hätte man doch auch ein Normal für SWR =2.

    Ich werde es gleich mal probieren...

    Helixantenne für 13 cm (Versuch)

    Vorbemerkung: Mir hat es nicht gefallen, dass in den meisten Bauanleitungen für Dual-Feed Antennen das Rillenhorn des LNB (also der vordere Teil mit ca. 6,5 cm Durchmesser) abgesägt werden muss. Deshalb suchte ich nach einer Alternative.

    Die Idee: Anstelle der üblichen Helix- Antenne mit der Steigung Lambda/4 und dem Umfang 5/4 * Lambda (was einem Durchmesser von ca. 5 cm entspricht) habe ich den Umfang auf 9/4 * Lambda erhöht, bei gleicher Steigung. Jetzt passt das LNB in den inneren Ausschnitt des ringförmigen Reflektors. Die Helix hat jetzt ca. 9 cm Durchmesser.

    Zur mechanischen Stabilisierung habe ich das Ende der Helix in 1/4 Lambda Länge abgebogen und mit dem Reflektorring verschraubt und verlötet.

    Meine ersten Messungen mit einfachen Messgeräten (Andreas, DL4JAL sei Dank,) stimmen mich optimistisch.

    Im rechten Bild ist ein "Abstimmblech" zugefügt worden. Rechts unten die Meß- Platine LTDZ (eBay, ca. 45€).


          

    Heute eine erste Grafik von einer Helix , geplant für 2,4 GHz. Wie man sieht, ist die Resonanzfrequenz noch zu niedrig.

    Aufgenommen mit LTDZ- Platine und einer "RF Reflection Bridge 0,1 - 3000 MHz" (beides eBay).

    Vielen Dank für die neue Software, Andreas!

    Ich hatte die Platine LTDZ für kleines Geld erhalten, sie lief wie versprochen mit Deiner "alten" SW- Version NWT4.11.09.

    Heute fand ich Deine neueste Version NWT4000win V.1.06.04 - und alles läuft!

    Nun kann ich die 13 cm- Antennen testen...

    Ein gutes Neues Jahr und nochmals vielen Dank.
    Wolfgang


    Hallo Günter,

    die Geräte mit 4,3 Zoll- Display sind keine Clone des Basisgerätes!

    Sie verwenden einen anderen, schnelleren Prozessor. STM32F103VET6 mit 72 MHz Takt sowie ein 480 x 800 Display

    Sie haben eine andere Firmware, welche bisher nicht vollständig open source ist.

    Die Software ist allerdings dem NanoVNA nachempfunden. Deshalb ist das PC- Programm "NanoVNA Saver" auch mit dem NanoVNA-F kompatibel.

    Link zur Community:

    https://groups.io/g/nanovna-f/topics