Posts by Df6fR

    Hallo,


    da ich meine Afu-Aktivitäten konsolidiere, ist ein vernachlässigter aber funktionsfähiger Tramp-8 abzugeben. Diesen möchte ich einem jungen an Telegraphie und Selbstbau interessierten Funkamateur abgeben, falls es die noch gibt. Im Komplettpaket enthalten:


    - Tramp-8 mit allen Bandmodulen (10m Band ist aufgebaut, muss aber noch abgestimmt werden)
    - Ausgangs-Pi-Filter ist dabei und muss noch eingebaut werden
    - Frequenzzähler der QRP-AG
    - K1EL K12 fertig aufgebaut
    - K1EL WinKey2 IC
    - einfaches 3LED SWR Meter nach SPRAT
    - Tischgehäuse eines Messgeräts in das eigentlich alles mal rein sollte


    (Foto kommt noch)


    Bewerbungen bitte per PN!


    73 de Corny, Df6fR

    Die Ortsverbände Nidderau F31, Schöneck F75 und Wetterau F17 im Deutschen Amateur Radio Club (DARC) starten am


    25. März 2015 um 19:00 Uhr


    in den Räumen des DLRG Heims von Nidderau - Heldenbergen einen Kurs zum Erwerb des Amateurfunkzeugnisses der Klasse E.


    Dieser wird in jeweils zwei Doppelstunden pro Woche, bis zum Sommer 2015 dauern.


    Grundlage bilden die Bücher von Eckart K. W. Moltrecht, DJ4UF, „Amateurfunk-Lehrgang Betriebstechnik und Vorschriften“ sowie „Amateurfunk-Lehrgang Technik Klasse E“. Die Lektionen der beiden Bücher werden ausführlich von Praktikern behandelt und mit den dazugehörigen Fragen der amtlichen Fragenkataloge der Bundesnetzagentur abgearbeitet.


    Wer Interesse daran hat, mit rund 2,8 Millionen lizenzierten Funkamateuren auf der ganzen Welt in Kontakt zu kommen und sich selbst, nach erfolgreich abgelegter Prüfung, Funkgeräte bauen zu dürfen, der sollte sich am 25.März 2015 um 19:00 Uhr Ortszeit in Nidderau Heldenbergen am DLRG Heim, (zwischen Kino und Hallenbad), zum ersten Abend einfinden.


    Dort werden auch alle anderen Fragen hinsichtlich Unterrichtsmaterial, Kosten, Prüfung usw. erörtert. Wer schon vorab einige Punkte abfragen möchte, kann entweder per E-Mail: dk8fa@darc.de oder Telefon: 06047-6699 Kontakt aufnehmen.


    Wir freuen uns auf einen regen Andrang.


    73 de Corny, DF6FR

    Sooo!


    Habe mal einen 30wpm Test gemacht. Es sind ohne Hochdrehen 33 bis 34 QSO möglich, das hat sich bei mir in maximal 2084 Punkten niedergeschlagen. Was ich bei diesem Test festgestellt habe ist das Gleiche wie im wahren Leben: Es geht nicht um Geschwindigkeit, sondern um Präzision! Den Anrufer sofort zu erkennen und nicht nachzufragen oder zu warten ist sehr wichtig. Das gelingt mir mit 30wpm besser als mit 35 oder 40wpm Grundtempo. So habe ich bei einem Versuch mit Hochdrehen auch gleich meinen alten Rekord verbessert. Bei den 46 QSO habe ich nur zweimal geträumt und musste nachfragen. Jetzt jage ich die 3000 mit 30wpm! Es sollten schon 50 QSO insgesamt drin sein, also 5 QSO pro Minute!


    Viel Spaß beim Spielen!


    PS: Hatte gerade einen guten Lauf, bis jemand ins Büro kam! :P Auf jeden Fall kann man bei 30wpm durch Hochdrehen 3 Minuten an Zeit sparen! Habe in 7 Minuten 34 QSO gemacht (290 QSO/Min.) und 2058 Punkte erzielt.

    Hi Michael!


    Natürlich ist es gerade in der Phase zu Ende gegangen. Aber ich lasse normalerweise für das letzte QSO die Geschwindigkeit bei 120 stehen, damit das TU schneller gesendet wird. Manchmal ist es ja schon knapp beim letzten.


    Und was ist generell möglich mit MorseRunner? Das habe ich heute hier erfahren: Die jungen OM (13-17 Jahre alt) aus YO machen bei einer Grundgeschwindigkeit von 70wpm 5300 bis zu 5600 Punkte. Es wird wieder einen neuen Weltrekord geben!


    73 de Corny, HB9/DF6FR

    Hallo Daniel,


    denke es sollten im besten Fall so 33 QSO drin sein bei 30wpm. Das würde sich dann im Bereich von 2100-2200 Punkten niederschlagen. Werde ich nach der HST mal durchspielen.


    Ich spiele MR mit einer Grundgeschwindigkeit von 35wpm. Bei 40wpm ist das PileUp für mich zu unbeständig und ich manchmal zu langsam mit den Fingern, hi. Da erreiche ich auch schon mal 2700, bin im Schnitt aber 400 Punkte schlechter als bei 35wpm. An so einer Stelle kommen dann die echten DXpeditionäre raus, wenn drei Leute auf fast der gleichen Frequenz bei gleicher Lautstärke rufen!


    73 aus HB9,
    Corny

    Guten Abend,


    kurze Frage von mir. Von FTDI gibt es ja auch die 4-Port-Chips. Verstehe ich das richtig, dass man dann gleich vier RS232 Schnittstellen an einer USB-Verbindung emulieren kann? Das ist mir demletzt im Kopf herumgegeistert.


    73 de Corny

    Hallo allerseits,


    die auf der HamRadio mit dem Novellierungsvorschlag konfrontierte BNetzA wusste von nichts. Alle Änderungen sind auf dem Kompost des BMWi gewachsen. Die sind selbst mit den Änderungen nicht ganz einverstanden.


    Eine Kostensenkung wäre zwar schön, aber man sollte auch froh sein, wenn durch die Vereinfachung die Kosten konstant bleiben.


    73 de Corny