Posts by DJ8NB

    Ich könnte sehr wohl genaue Angaben hinsichtlich Al-Wert, Parameter und Einsatz dieses Ferritmaterials liefern, ich habe aber überhaupt kein Interesse auf anonyme Anfragen einzugehen.

    Hallo Timo,
    ich war längere Zeit nicht im Netz und habe erst jetzt Deinen Beitrag gelesen.
    Schau Dir mal in der Galerie meinen 7MHz-Fuchskreis an. Wenn Du an diesem Thema noch interessiert sein solltest, melde Dich.
    73, Hans
    DJ8NB


    Hallo Uwe,
    Zu 1: Ein Balun an einem unbekannten Z einer Speiseleitung ist und bleibt ein Nonsens. Diese Anordnung scheint nicht tot zu kriegen sein, selbst in einem ARRL-Handbuch kann man so etwas noch heute finden. Die Diskussion geht dann weiter Ferrit- kontra Eisenpulverkern...


    Zu 2: Das wäre ein gangbarer Weg. Der zwar unsymm. Koppler kompensiert den Blindanteil und die Symmetrierung übernimmt ein nachgeschalteter 1:1 Balun. Damit könnte Thomas Erfolg haben.
    73, Hans

    Hallo Thomas,
    die große Unbekannte ist der Scheinwiderstand am Ende der HL. Ein Balun ist hier nicht die Lösung. Richtig wäre ein symm. Koppler, zumindest ein Z-Match anstelle von Balun und Z11. Habe bei mir die selbe Anordnung und läuft bestens.
    73, Hans

    Hallo HotWater-Fans,
    er lebt noch ist nicht tot zu kriegen. Bei mir steht er schon seit 35Jahren auf dem Stationstisch. Das gerät arbeitet erstaunlich stabil, hat eine gute Modulation, keine verwirrenden Bedienelemente und ein Fehler ist meist schnell behoben.


    Wenn hier im Forum Interesse besteht, zeige ich einige Änderungen, die den HW noch attraktiver machen.


    73, Hans

    Hallo Timo,
    danke für den Hinweis. Eine bedruckte Spezialfolie sieht auch gut. Eine andere, von mir oft praktizierte Lösung: Die Frontplatte wird silbergrau grundiert mit Reibe-buchstaben und -Symbolen beschriftet und anschließend mit klarem Decklack übersprüht (Metallic-Kfz-Lackspray). Siehe Bild im Anhang: Ant.-Rauschbrücke.
    73, Hans