Posts by DF2GN

    Hi ,
    zum Thema Lautstärke.
    Habe den Lautstärke-Poti des BCR´s immer ca. auf 9 Uhr.Wenn einmal eingestellt brauch mann diesen dann meist nicht mehr zu betätigen,da so ziemlich alle Station gleich laut geregelt werden.Hate noch keine Probleme mit mangelnder LAutstärke,und mir pfeift auch ab und an ein bissle Wind um die Ohren ;) Seit einiger Zeit benutze ich sowieso nur noch diese In-Ohr-KH für portabel-Funk.....wirklich klasse.Brauchen nicht viel Platz , sind stabil und windgeräusche gibts auch keine.


    73 Klaus

    Hallo Freunde,
    ist zwar noch ein bisschen hin,bis zum 22.September ,aber wollte zum
    Stand der Dinge noch verkünden das wohl jede Menge Leute kommen , bzw. sich bei mir per E-Mail gemeldet haben.Darunter auch einige wohl fast jedem bekannte Om´s aus der QRP-Gemeinde.Möchte jedoch nicht vorgreifen,hi.Da jetzt die Resonanz aufs geplante Treffen so gross geworden ist,würde ich diejenigen bitten,die in und um Blumberg herum übernachten wollen oder mit dem Wohnmobil kommen,eine Mail an mich zu schreiben.Ich würde versuchen mich dann nebenher um Übernachtungsmöglichkeiten zu kümmern.Für die , die das Treffen für ein Wochenende im Schwarzwald nutzten wollte,für die könnten bei ausreichendem Interesse z.B. Fahrten mit der Sauschwänzlebahn oder Führungen durch die Wutachschlucht organisiert werden.


    vy 73 Klaus DF2GN


    http://www.sauschwaenzlebahn.d…dules/cms/usage.main.php5



    http://www.wutachschlucht.de/

    Hallo,
    wenn ich von Om´s die kommen wollen eine kurze Rückmeldung in Form einer E-Mail bekommen würde,wäre das sehr hilfreich.Somit kann ich dann noch ein wenig besser die Platzverhältnisse klären.Auch such ich noch "Freiwillige" die einen Vortrag halten wollen oder einfach nur ihr Projekt o.ä. vorstellen wollen ;)


    vy 73 Klaus DF2GN

    Hallo Freunde,
    da mir ja die vorherige sichere Zusage des Platzes für mein geplantes Treffen wieder Erwarten abgesagt wurde , war ich erst mal baff,hi.Zudem ist es nicht einfach ein geeignetes und bezahlbares Plätzchen zu finden.Danken möchte ich hier Helmut,DL2GFH OVV A52 für seine super-Hilfe.Habe durch ihn jetzt ein,wie ich finde,nettes Plätzchen gefunden.In dem Saal ist genügend Platz ,und neben verschiedenen kleinen Räumen gibt es noch eine Gastwirtschaft im vorderen Teil.Zudem gibt es noch ein kleineres Freigelände . In der nahgelegenen Stadt Blumberg gibt es dann evtl. bei Bedarf noch drei zusätzliche Konferenzräume,die dann für´s ganze WE zur Verfügung stehen.Das eigentliche Treffen ist erst einmal nur für einen Tag geplant.In der näheren Umgebung gibt zwei Wohnmobilstellplätze.Die Lage im Grünen hat mir recht gut gefallen,passt so richtig zu einem Treffen im Schwarzwald.Rund ums Treffen gibts jede Menge Natur pur,z.B. ist der Einstieg zur bekannten Wutachschlucht nur wenige Meter entfernt.Somit findet das QRP und Selbstbaufreffen Schwarzwald nun ganz sicher am 22.September 2007 in Achdorf bei Blumberg statt.Näheres zu geplanten Aktivitäten,Vorträgen,Zeiten usw. gibts demnächst hier zu lesen.Danken möchte ich nochmals allen die mir bei der Planung unter die Arme gegriffen haben....


    vy 73 Klaus DF2GN


    [Blocked Image: http://img160.imageshack.us/img160/4400/p1000641vz3.jpg]


    [Blocked Image: http://img186.imageshack.us/img186/4898/p1000642gm7.jpg]


    [Blocked Image: http://img402.imageshack.us/img402/8758/p1000629if3.jpg]

    Möchte zu diesem Thema noch hinzufügen -
    ich bin ja nun wirklich viel portabel funkend unterwegs.Immer mit Tramp / BCR. Auch im Tramp oder BCR habe ich nicht irgendeine Spule mit Kleber oder sonnstigem fixiert. Bis heute gabs noch keine Problem mit irgendeinem spulenbedingtem Ausfall . Aber auch sonnst keiner ;) Wie Peter schon trieb, ist die Masse des Ringkernes nicht sehr gross.Ich denke nicht das bei normalen Gebrauch sich irgendwas bei den Spulen lößt.werden schon durch die Anschlüsse genügend fixiert.Aber ist nur meine Meinung ;)


    vy 73 Klaus DF2GN

    Quote

    Original von DL2FI

    Gebrauch des Abschwächerpotis im Eingang ist angesagt!


    Hi Peter,
    danke für den Tip.Zero-Beat liegt genau auf 4030.0 . Lässt sich auf 100hz genau ablesen.Nur den Abschwächer auf max. und den Lautstärkepoti auf min drehen,wenn man den Kopfhörer schon auf hat und den Dip sucht ! Sonnst kann es sein das es als Resultat danach ein wenig in den Ohren "piept" ,hi,wenn man fündig geworden ist. Aber du hattest es ja geschrieben ;)


    vy 73 Klaus

    Hallo,
    möchte mich mal wieder zum Dipper melden.Bis auf zwei selbstgemachte Fehler verlief der Aufbau problemlos.Da ich ja gleich im Anschluss an den Dipper mit dem Bau des Speakys begonnen habe,konnte ich den Dipper jetzt gleich einmal gebrauchen.Es geht um den Test der BG 3 DDS-VFO.Laut Handbuch sollte man ja mit einer Linkleitung oder Koppelleitung kontrollieren ob dar VFO bei 4030khz schwingt.Und das tut er , hi. Vielleicht auch zum Thema Empfindlichkeit des Dippers.....die LED leuchtet recht kräftig bei Dip und noch aus einigen Zentimetern Abstand zur Platine.Nur weiss ich nicht wie stark das Signal vom DDS-VFO ist.Eine Linkleitung wurde nicht benötigt,es reicht die Aufsteckspule des Dippers.....


    vy 73 Klaus


    der jetzt mit BG 4 beginnt ;)


    [Blocked Image: http://img339.imageshack.us/img339/7391/p1000533is8.jpg]



    [Blocked Image: http://img106.imageshack.us/img106/2567/p1000532xw2.jpg]

    Hallo,
    da heute mein Telefon heiss läuft und mein E-Mail-Postfach aus den Nähten platzt erkenne ich ungeheures Interesse an einem solchen Treffen in der Region.Habe heute auch schon andere Om´s mit ins Boot bekommen die Mithilfe bei der Organisation zugesagt haben.Riecht verdächtig nach Ham-Spirit ;) Vormerken sollte man sich zu 99% das Wochenende um den 22.September.Die sichere Zusage für den Erhalt der Räumlichkeiten bekomme ich aber erst später.Aber wenn nicht , dann finde ich was anderes und das ganze geht von vorne los.Mache das ja nebenbei und parallel zu meiner Schichtarbeit.Wird schon werden.Alles weitere Aktuelle werde ich dann hier im Thread verkünden.


    vy 73 Klaus DF2GN

    Hallo ihr QRP´er ;)


    muss jetzt doch mal was zum Stand der Dinge schreiben.Es haben sich ja nun doch schon einige OM´s bei mir nach dem QRP-Treffen Schwarzwald/Bodensee erkundigt.Gleich vorweg - Ich habe mich um das Treffen bis jetzt mehr oder weniger alleine gekümmert.Danken möchte ich Ralf , DH3IAJ für die Bemühungen um einen Veranstaltungsort.Der Veranstaltungsort "Hegaublick" eignet sich definitiv nicht,da nur begrenzter Platz ist und ich nicht abschätzen kann wie viele von euch überhaupt vorbeischauen.Aber eins ist sicher....uns hier im Süd-Westen fehlt einfach auch mal ein nettes QRP-Treffen,gibt ja sonnst nix mehr da QRP-Projekt nun nicht auf der HAM vertreten ist , und deshalb soll dieses Treffen auch stattfinden.Nächste Woche bekomme ich gemeldet wann ich den neuen Veranstaltungsort mieten kann.Der Termin ist dann wahrscheinlich im August/September,ein wenig später als geplant,aber besser als gar keinen Termin,hi.Der Ort ist das ehemalige MOKER-Industrieareal in Rottweil ,genau an der A81 zwischen Schwarzwald und schwäbischer Alb.In diesem Gebäude treffen sich auch die OV´s P10 und Z48.Ich könnte dort zwei Räume für jeweils 50 Personen mieten und draussen wäre auch noch Platz.Platz für Antennen ist auch vorhanden.In der Nähe befindet sich dann noch ein Platz für Wohnmobile.Im Moment bin ich daran einen OV,bzw. Leute zu finden die die Bewirtung übernehmen.Wer noch für evtl. Vorträge in Frage kommt oder sein Selbstbauequipment vorstellen will wird sich in der nächsten Zeit noch klären.Vielleicht bietet sich der ein oder andere ja auch mal an ? ;) Das Treffen möchte ich auch dazu benutzten um die SOTA-Freunde aus S-DL/HB9/F/OE usw. mal zusammen zu bringen und ein wenig zu klönen.Dazu bietet sich so ein QRP-Treffen ja förmlich an . Meine bitte an alle Interessierten wäre vielleicht zusammen einen geeigneten Termin im August/September zu finden.Im September ist ja auch noch die UKW-Tagung und zB. der SSB-Fielday usw. Auch würde es mich freuen wenn natürlich auch der Peter mit Team Zeit hätte.Bis jetzt ist eigentlich nur ein Samstag geplant.Das macht das ganze ein wenig überschaubarer.Mögliche Termine wären der 18.Aug , 25.Aug , 15.Sep oder 22.Sep.
    So das waren ein paar Zeilen zum Stand der Dinge....


    vy 73 Klaus DF2GN

    Hallo Klaus,
    sieht gut aus , dein Dipper. Prima !
    Mein Dipper funktioniert mittlerweile prima , es fehlen nur noch zwei Dipperspulen.Ansonnsten feines Gerät das ich immer mal wieder brauchen kann.Das mit der Beschaltung der Kippschalter hatte mir beim ersten Test auch ein Bein gestellt,hi.Aber
    ein Blick in das Schaltbild erklärte das richtige anschliessen ja von selbst."Natürlich" hatte ich im Eifer auch zuerst den mittleren Stift vom Kippschalter an den Mittleren am Stecker angelötet ;) Naja, jetzt funktioniert alles prima.Viel Spass mit dem Dipper


    Alles Gute nach Berlin Klaus


    vy 72 Klaus DF2GN


    Genauso wollte ich mich auch äussern,hi.Irgendwie war der Peter schneller ;)
    Ihr in Berlin seit ein tolles Team.Schaut zu das ihr bald wieder gesund werdet.Vielleicht klappts ja mal wieder mit einem Treffen auf der Hamradio.....


    73 Klaus

    Quote

    Original von DL0AQB
    DL2BQD:
    wer auf youtube auch Klaus in DL und Richard G3CWI, GD, bei SOTA sehen möchte:
    http://www.youtube.com/watch?v…bQHU&mode=related&search=


    Toll!
    72! Dieter bqd


    Hallo Dieter,
    oh je diese Videos,hi.Hatte schon mal Anfragen bekommen was ich den da mitschreibe obwohl man nix hört.Kurzum,im Video passt die meiste Zeit der Ton nicht zum Bild.Ist in der Nachbearbeitung passiert.Das BCR mal hören kann man besser bei -


    http://www.youtube.com/watch?v=diKxdrAzwwc


    Was es mit den Videos auf sich hat ? Ein bissle Werbung für den AFU ? So ungefähr,den der Ralf DH3IAJ hat da eine etwas bessere Kamera und benutzt mich , so wie er Zeit hat , als Versuchsobjekt,hi um damit zu üben.Er möchte ein Werbevideo für den AFU drehen , speziell mit Schwerpunkt Jugend.Darin dreht es sich um einen kleinen Teil um SOTA.Unter anderem auch Fuchsjagd,Contest,Basteln.......also die ganze Palette.


    Interessant finde ich auch folgendes Filmchen von Ric , G3CWI in dem er einen FT817 mit seinem Selbstbautransceiver vergleicht.Aber die Ergebnisse und Vorzüge kennen die meisten von uns ja schon ;)


    http://www.youtube.com/watch?v=0Pp2k4ekFYw


    Nette Grüsse aus dem Schwarzwald


    Klaus DF2GN


    Habe noch was interessantes vergessen -


    How to erect an HF aerial in less than 2 minutes von G3CWI,
    dort sieht man sehr gut wie er einen Dipol in wenigen Minuten aufbaut.Vielleicht für den Portabelfunkinteressierten ganz interessant


    http://www.youtube.com/watch?v=79hwZOf_hOI

    Quote

    Original von DH8DX


    2GN: Klaus,du schriebst mir ja,dass du selbst bei -15°C keine Probleme mit dem TRX
    hattest, hast du immer die Leistung nachgeregelt. Wie siehts mit deinen anderen
    Geräten aus, z.B. BCR,Tramp,Mosquita?


    73 de Daniel,DH8DX


    Hi Daniel,
    yepp,meine Geräte waren und sind bis jetzt von aussen in der Sendeleistung regelbar.Abstimmen mit 1 watt und dann halt auf die gewünschte Leistung gedreht und fertig,hi.Ob da jetzt mal der Regler ein wenig weiter links oder rechts steht,darauf habe ich noch nicht geachtet.


    vy 73 Klaus

    Hallo Daniel,
    ich hatte bei meinem Spatz den Poti auf der Platine durch einen externen ersetzt, den ich auf der Rückseite eingebaut hatte.Mal reichen 2 Watt und wenns mal eng wird hat der Spatz , wie Peter schon beschrieben , enorme Leistungsreserven.Ich denke dieses ist die einfachste Modifikation.


    vy 73 Klaus DF2GN

    Hallo Peter,
    danke für deine Antwort.Muss mich jetzt wohl mal outen,obwohl ... vielleicht besser für mich behalten ? ;) Es gab wohl überhaupt kein Problem mit BG3.Aber manchmal muss wohl auch über sich selbst lachen können.Das "Problem" war ja das der Oszillator zwar kräftig im Bereich 10.5mhz zu hören war , aber sich mit dem 10.Gang-Poti nicht einstellen liess.Das passiert wenn man immer noch mit Gewalt ein oder zwei Stunden müde nach der Spätschicht löten will,hi.In der Baugruppenprüfung steht ja - Stecke die drei Aufsteckhülsen entsprechend der Nummerierung auf die Lötpins 1,2 und 3. Hatte heute wieder Zeit an mein Dipit zu gehen und habe am Poti mal gemessen und danach Pin 1 und 3 vertauscht.Alles OK nun.Der Oszillator lässt sich von knapp unter 5 mhz bis über 10 mhz einstellen.Sind die Anschlussbezeichnungen an den 10.Gang-Potis nicht überall gleich ? Naja , ein Blick in den Schaltplan und ein kurzes messen der Spannungen am Poti hätte gleich Licht ins Dunkel gebracht,und ich hätte mir die vorherige Frage wohl sparen können ;) Also die Woche gehts weiter mit BG4


    Nette Grüsse aus dem Schwarzwald


    de Klaus DF2GN

    Hallo zusammen,
    bin ja nun auch nebenbei am Dipit basteln.Immer mal ne Stunde hier,ne Stunde da,so wie es das QRL im Moment zulässt.Habe jetzt BG 3 fertig und eine Frage zum Test dieser.Das Signal des Oszillators finde ich bei ca. 10400khz ,und beim spreizen der Windungen der Dipperspule steigt die Frequenz.Also nicht wie im Handbuch angegeben zwischen 5 und 10Mhz.Denke aber das dieses an der Spule liegt.Wahrscheinlich muss ich dort noch mal eine Windung dazugeben.Die mit dem RX abgehörte Ozillatorfrequenz verändert sich nicht wenn ich das 10.Gang-Poti betätige.Alles OK ? Kann ich mit BG 4 weitermachen ? Kurze Info wäre nett ;)


    vy 73 Klaus DF2GN

    Hallo ,
    ist zwar jetzt wirklich off-topic,aber dafür gibt es diese Rubrik ja,hi.Wir Bastler , oder zumindestens ich , machen ja bei Ebay ab und an mal ein Schnäppchen oder bekoomen dort mal Teile die es sonstwo nicht mehr gibt.Aber der Umgang mit den Paketen ist oft bedenklich.Heute Nachmittag brachte ich noch schnell ein Paket auf die Post.Das war kurz vor der Abhohlung der täglichen Paketabhohlung.So kam ich mal in den Genuss dem Herren mal zuzuschauen.Und der Umgang mit den Paketen war , zumindestens hier , unter alles S.. . Wenn mein Paket zerbrechliche Ware gewesen wäre,hätte die dieses sicher nicht heil überstanden.Der Rollcontainer war voll bis oben hin ( zweimal kann man ja nicht laufen ) und natürlich kurz vor dem grossen gelben LKW lagen sie dann auf der Strasse.Diese wurden dann aber nicht mehr sorgfältig aufgelesen,sondern gleich in hohem Bogen auf die Ladefläche geworfen.Darum immer erst das Paket , das man bekommt , zumindestens erst einmal von aussen begutachten ob nicht Beschädigungen erkennbar sind.Gar nicht auszudenken , wenn sich z.B. vielleicht ein älterer Röhrentransceiver in einem der Pakete befinden würde.Aber so wie es aussah befand sich der Fahrer wohl unter enormen Zeitdruck,sebstgemacht oder eifach zuviel anzufahrende Stellen.Dieses rechtfertig aber nich so einen Umgang mit der Ware.Schreibe dieses da ich jetzt doch ein wenig schockiert war und es mich grübeln lässt,ob das vermeindliche Ebay-Schnäppchen dann nicht auf dem Transport beschädigt wird.


    vy 73 Klaus DF2GN