Suche QRP Einsteiger TRX

  • Hallo zusammen,


    einen Dank an alle die mir auf meine Anfrage geantwortet haben. Nach langem hin uns her bin ich nun doch beim KX3 hängen geblieben. Die Tatsache dass dahinter SDR-Technik steckt finde ich zukunftsorientiert.


    Bei der Ausstattung bin ich mir noch nicht sicher. ATU ist für /p sicher ein muss, die interne Stromversorgung brauche ich nicht, ein Paddle habe ich schon aus Ulm aber was ist mit dem Roofing-Filter? Ist der für einen cw op lohnenswert?


    Also falls jemand seinen KX3 zufällig los werden möchte, ich freue mich auf eure Zuschriften. Andernfalls muss ich eben warten bis die Berliner wieder aus dem Urlaub zurück sind, hi.
    73 de Klaus

  • Hallo Klaus,
    in unseren Breitgraden und den teilweise sehr dichten Bandbelegungen ist im KX-3 ein Roofing-Filter Pflicht.
    Technik wie der TRAMP-8 kommen da Dank sehr ausgelegter Filter "ohne" aus.
    Ob SDR-Technik zukunftsorientiert ist werden wir erleben - vielleicht entwickelt derzeit jemand etwas was noch besser ist - oder der Hype schwenkt auf die gute, nocht selbst reparierbare Analogtechnik (a la TRAMP-8 et al) zurück.
    Gruß
    Raimund, DL1EGR


    Nachtrag:
    ein KX-3 ist natürlich kein(!!) Einsteiger-TRX... doch warum sollte das stören 8)

  • DL5KS:


    mit Verlaub: einen KX-3 hätte ich nicht als Ergebnis deiner Anfrage
    im hiesigen Forum als Ergebnis deiner Entscheidung erwartet, wenn
    ich den Titel deines Threads "platt" interpretiere: "Einsteiger-Gerät".


    In Bezug auf "QRP":


    der KX-3 ist im engeren Sinne gar kein QRP-Transceiver, siehe
    Elecraft Specs. Insofern wird er bei Contests in der QRP-Klasse
    womöglich gar nicht akzeptiert! Er kann nämlich 10 Watt HF.


    In jedem Fall, ein "Einsteiger-"Gerät ist für mich 'was anderes.


    Einige Poster hier haben dazu ja z.T. schon hinreichend Stellung
    bezogen.


    73, Klaus, DK3QN

  • Definition QRP bei Contest: SSB 10 Watt, CW,RTTY,Digi 5 Watt. Warum sollte ein KX-3 im CW Contest nicht für die QRP Klasse "zugelassen" werden wenn er (und das ist er wohl) regelbare Sendeleistung hat.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • der KX-3 ist im engeren Sinne gar kein QRP-Transceiver, siehe
    Elecraft Specs. Insofern wird er bei Contests in der QRP-Klasse
    womöglich gar nicht akzeptiert! Er kann nämlich 10 Watt HF.

    Ich kenne nur den Original QRP Contest , der eine wertende Teilnahme mit heruntergeregelten QRO (100 Watt) Geräten nicht zulässt.
    Geräte bis 20 Watt (wie z.B. SG-2020, IC-703, FT-7, K2 und den QRP-Versionen handelsüblicher Transceiver, z.B TS 130V u.a.) sind aber trotzdem erlaubt, wenn man die Sendeleistung entsprechend seiner Teilnehmerklasse einstellt.
    Bei den üblichen Großcontesten (CQ WW, CQ WPX, WAG) ist es kein Problem mit
    heruntergeregelten QRO Geräten in der QRP Klasse teilzunehmen.


    Also sollte die Benutzung des KX-3 unter diesen Gesichtspunkt kein Problem sein.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Hinweise bezüglich der Contestteilnahme. Ich bin eigentlich kein Contester. Auf die Gefahr hin das ich hier den ein oder anderen nerve. Aber in Berlin ist gerade Sommerpause und ich hab ausreichend Zeit mich vor einer Bestellung mit den offenen Fragen zu beschäftigen.


    Mist und zeigt mir den der KX3 auch ohne ATU das aktuelle SWR oder ist ein zusätzliches Instrument in der Antennenzuleitung erforderlich?


    Ich bedanke mich für eure Geduld.
    73 de Klaus