QRS NET auf 80m

  • Hallo liebe Morsefreunde,
    es gibt etwas neues auf dem Band.


    Was?
    Ein QRS-Net


    Wann?
    Jeden Dienstag abend ab 19:30 Uhr Ortszeit


    Dauer?
    So eine Stunde, je nach Lust und Laune.


    Wo?
    Auf 80m, 3556 kHz + QRM. Darunter ist leider oft ein breites Störsignal.


    Wie ist der Anruf?
    CQ QRS NET


    Wer macht mit?
    Alle, die CW üben und Trainingspartner mit langsamen Tempo suchen.
    Alle, die CW lernen.
    Alle, die wieder in CW einsteigen möchten.
    Alle, die Erfahrung und Lust haben, den Übenden mit QRS zur Verfügung zu stehen.
    Alle, die sich sonst nicht trauen, mit Anfangskenntnissen in CW auf das Band zu gehen.
    Alle, die meinen, es seien 'immer nur' Stationen mit flottem Tempo qrv.
    Alle, die auch mal - wenn auch langsam - wieder Klartext machen möchten.
    Alle, die langsamen Text zum Üben und Mitschreiben suchen.
    Alle, ...


    Wer veranstaltet das?
    Mitglieder der AGCW. Manfred, DH2MS und Michael, DF2OK hatten die Idee und setzen das um.


    Ist das nur für AGCW-Mitglieder?
    Nein! Es ist für alle Übenden gedacht. Vereinszugehörigkeiten spielen keine Rolle.


    Was ist das Ziel?
    Siehe oben. Ideal: Dass sich die Runde verselbstständigt und ohne uns "Moderatoren" auskommt.


    Und was ist, wenn das zu voll wird oder ich keine Runden mag?
    Kein Problem. Oberhalb und unterhalb der Treff-Frequenz ist genug Platz, um selbst aktiv zu werden. Wenn sich "Dienstag abend ab 19:30h LT sind auf 80m QRS-Stationen zu finden" in den Köpfen festsetzt UND auch miteinander gefunkt wird, dann ist viel erreicht worden.


    Was ist mit dem Morsefreund-Programm der AGCW?
    Das läuft gut! Durch unsere Aktivität bieten wir weiteren Raum zum Mitmachen und ergänzen das Programm. http://www.agcw.org/?Morsefreund


    ---


    Am 30. Oktober haben wir zum ersten Mal die Runde durchgeführt. Es waren 10 (zehn) Stationen in der Runde. Ferner erreichten uns Empfangsberichte, die per Web-SDR mitgelesen und geschrieben hatten. Einige haben keine sendefähige Station und hören zu. Andere waren gestern das erste Mal dabei. Sogar aus den Nachbarländern kamen Rapporte. Bei den letzten beiden Runden gab es schon eine sinnvolle Aufteilung, wie ich es bereits beschrieben habe. Die Diskussion im AGCW-Reflektor zeigte, dass das Thema Klartext sowie Anfängerschulung immer noch ein interessantes ist. Die Diskussion mit allen Aspekten war sehr zielführend. Ergebnis: Siehe oben.


    Also:
    Weitererzählen UND mitmachen!


    Edit 13.05.2014: Titeländerung. Das NET ist gut etabliert und daher nicht mehr neu.
    Edit 12.11.2014: Das NET ist jetzt mehr als 2 Jahre ohne Unterbrechung erfolgreich in Betrieb. Danke für Eure Teilnahme; das NET lebt durch Euch.
    Edit 17.11.2015: Nach drei Jahren wird die Anfangszeit an die Bedürnisse angepasst.

  • Hallo Uli,


    prima, hör' und gebe mal 'rein.


    60 BpM 1:1 ist für unsere Übenden sicher etwas flott. Aber Dank Herrn Farnsworth, wo die Pausen zwischen den Buchstaben und den Wörtern verlängert werden können um das reale Tempo zu erniedrigen, sollte das kein Problem sein. Hauptsache sauber geben.

  • Hallo, schöne Idee und Eure Geschwindigkeit und Zeichenqualität gefallen mir. Allerdings kommt bei mir leider kaum etwas an. Muß mir wohl noch eine andere Antenne überlegen...
    OK, mal weiter zuhören, einige Leute sind besser zu hören.


    mfG Alexander

  • Hallo von Bert aus Nord Schweden !
    Hat mir mal Spaß bereitet in QRS etwas zu arbeiten !
    Leider war die QRG sehr stark gestört und auch Entladungen ( QRN ) hat sich sehr stark bemerkbar gemacht ;-(
    Wer nur mit hören konnte kann doch bitte hier mal die Raporte angeben, dann weiß man, wie gut oder schlecht man bei euch so an kommt !??
    Verwendet habe ich hier den K3 mit einer ALPIN 200 ca. 1 KW zur Reusen Antenne. Draußen war es Schweine Kalt bei ca. Minus 7 Grad.
    Ich habe einen MP3 Mitschnittgemacht und will mal sehen, wie ich den zur allgemeinen Verwendung hier irgend wo einstellen kann !?
    Zu dem war es schon eine Umstellung so langsam zu geben, wenn man an sonsten mit einem höheren Tempo sonst auf der Schwebung erscheint !
    Hoffe aber .... man konnte es einiger Maßen aufnehmen !?


    Vielen Dank an alle ..... aber nun muss ich in den Keller und Holz in den Ofen schieben ..... sonst wird es hier mit der Zeit etwas Ungemütlich in der Hütte ;-)


    vy 73 de Bert SA2BRN

  • Hallo OM's


    eine QRS-Runde finde ich ne super Idee. Hatte hier davon gelesen und mich auf heut Abend gefreut.
    Leider konnte ich keinen Durchgang komplett aufnehmen. Die Signale waren hier auf Borkum R 1-3.
    Teilweise konnte ich garnix mehr hören. :-(


    (FT847 an 2x 12m unterdach)


    Na mal sehen wie es nächste Woche geht.
    73 Steffen

    ?( Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“ :wacko:
    Kurt Marti

  • Hallo Bert,
    hier in jo31qa 35km östlich von Köln warst Du sehr leise und auch mehrmals im Rauschen untergehangen.
    Der TRX war "Der Solf" mit einer Hühnerleiter 2*20m in 10m Höhe.
    Trotzdem vielen Dank.


    vy 73 de Thomas

  • Moin,


    die Bedingungen waren gutes Training. Es hat mir viel Spass gemacht. Ich habe dieses Mal eine Strichliste geführt, wer wie oft 'dran war. So kam keiner zu kurz.


    Manfred, DH2MS war da, dann DO9HS. Er/Sie rief zwar 'rein, war aber beim Aufruf leider wieder weg. Thomas, DD4TS aus Hamburg war bei mir erstaunlicherweise der Leiseste. HH <> UE = 100km. Thomas meldete sich dann noch nach dem Abschluss parallel mit DK5OE und ich habe Thomas auch noch angerufen, aber er war wohl weg.


    Uli, DF5SF und Bert, SA2BRN: Schön, dass Ihr reingefunden habt. Gregor, DB5DU hatte mit seiner Indoor-Loop auch gut zu tun. Aber eher mit dem 'Rauskommen als mit dem Hören. Ich konnte alle mit Q5 lesen; somit bin ich im Norden ganz gut 'dran.


    In der Tat, die Bedingungen waren gestern nicht so optimal. Schauen wir uns doch mal eine behördliche Seite in DL an: http://www.ionosonde.iap-kborn.de/actuellz.htm Die Grafiken sind so aufgebaut, dass die Grafiken zu den Zeitlinien vertikal identisch skaliert sind. Und dann schaut mal auf die 2. Grafik UND unsere Uhrzeit (Achtung, UT) an - Da war mal wieder der Bär los!


    Die Dämpfung der D-Schicht findet sich hier ganz gut dargestellt: http://www.swpc.noaa.gov/drap/index.html Diese Site zeigte gestern abend einen sehr ausgeprägte Ring im Norden: http://helios.swpc.noaa.gov/ovation/Europe.html


    Ich nehme diese Sites (neben anderen) gerne als Ausgangspunkt um zu schauen, was gerade los ist.


    Interessant war: Manfred und Jörgs Signale bekamen einen Auroraanteil. Das erlebe ich hier ebenfalls recht häufig. Wenn das bei 80m schon erlebbar ist, dann ist mit Sicherheit 40m auch betroffen. Und siehe da: Nach der Runde und einem schönen Einzel-QSO mit einem Übenden war 40m ruhig. Wenn was da war dann mit Aurora-Anteilen. Finde den Sound auch nach > 37 Jahren AFU immer wieder faszinierend.


    Interessant ist: Der, der IM Auroragürtel sitzt (Bert, SA2BRN) kommt sauber 'rüber. Bei den Ausbreitungsbedingungen war auch klar, warum Bert viel QRN hatte. Dafür kann er oft Aurora sehen. Im QRP-Forum hat er tolle Bilder eingestellt.


    K1 (K2, K3, KX3...) zum Rest der Welt: Auf diesen Bändern bei diesen Bedingungen zeigt sich, was ein richtiger Empfänger ist und was Filter ausmachen können. Ein alter Spruch, aber immer noch aktuell: Was ich nicht höre, kann ich nicht arbeiten.


    Mein betagter Trio TS-520 hat noch abstimmbare Vorkreise, nur AFU-Bänder (leider ohne WARC und 160m) und ein 500Hz-Filter. Ich habe im RX-Zweig noch zu harten BC-Zeiten des 40m-Bandes ein schaltbares Dämpfungsglied eingebaut. Damit kann ich den meisten Müll vom RX schon vorneherein fernhalten. Der Dynamikumfang steigt messbar an. Ferner ist die ALC komplett richtig (!) abschaltbar. Mit der HF-Handregelung kann ich dann den optimalen Pegel einstellen. Sicher, bei den schwächeren Stationen darf ich nachsteuern. Und? Ich drehe gerne an Knöpfen ;-) Die AGC wird bei CW auf FAST gestellt.


    Das Einschleifen meines DATONG FL1 Audiofilter wäre noch eine Reserve, aber das war noch nicht nötig. Ferner nutze ich einen guten HiFi-Kopfhörer mit vorgeschaltetem Eigenbau NF-Bandpass im 6,3mm Klinkenstecker, der mir ein etwa nur den Sprachbereich durchlässt. Angenehm.


    Die NF-Stufe iim TS-520 ist sauber und kräftig aufgebaut; auch hier sind noch Reserven. Der Klirrfaktor wird nicht schon bei Zimmerlautstärke erreicht. Wenn ich den guten Holzlautsprecher anklemme, kann ich mein ganzes Wohnzimmer mit sauberem CW beschallen.


    Da meine Frau nicht da ist, mache ich das ab und an. Muss ja weiter zuhören, wenn ich mir zwischendurch was zu naschen geholt habe. Dann was zu trinken. CW und der Naschkram machen durstig, hi. Auch diesbezüglich ist CW eine schöne Betriebsart.... Mein beiden Wellensittiche freuen sich ebenfalls über CW ;-)


    Okay. Es läuft. Weiter so, ich bin begeistert, wie das gut geht. Bis nächsten Dienstag!

  • Hallo
    Ich habe gestern auch zum dritten mal fleißig zugehört und ein paar Blätter voll geschrieben. Gestern war der Störpegel aber besonders hoch. Selbst DF2OK ging teilweise im QRM/QRN unter. Die anderen Stationen kamen manchmal durch das QRM/QRN durch, und ich konnte ein paar Buchstaben mitschreiben. Also insgesamt bescheidene Bedingungen für mich. Als Antenne habe ich einen Dipol auf dem Dachboden (nicht optimal, ich weiß) und als TRX einen IC-756 Pro II. Einen K2 habe ich auch noch, aber den benutze ich wenn auf Reisen bin.


    Zum Tempo:
    Das Tempo von Mike finde ich gut. Ein paar OM's waren etwas flotter unterwegs. Da kommen bei mir dann ein paar Lücken aufs Papier. Schnellere Zeichen mit längeren Pausen sind für mich (und viele andere vermutlich auch) einfacher zu lesen.


    Ich werde jedenfalls dran bleiben. Und wenn mein Zettel nicht mehr so viele Lücken hat und die Bedingungen passen, melde ich mich auch.


    Bis dahin


    73 de Karsten (DJ9QQ)



    PS: Mehr als ca. 80 BPM habe ich nie gekonnt. Und jetzt nach ein paar Jahren Pause, muss ich mich da wieder rantasten (hi "rantasten").

  • grrrrrr, ich höre nix :cursing:
    ..naja fast nix, ab und an kommen mal ein paar Fetzen über den abendlichen PlasmaTV-Störnebel.
    Schade, schade, schade....
    Ist eigentlich ne interessante Geschwindigkeit.
    73 Steffen

    ?( Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“ :wacko:
    Kurt Marti