USB Digi Interface fuer 38 Euro

  • Hallo Forum,
    habe mir das Interface bestellt und es war in einer Woche da. Alles problemlos. Nu habe ich aber ein Problem:
    Ich nutze einen FT-817, einen EEE-PC mit WIN XP und MixW.
    Der EEE-PC hat einen Stereo Mik-Eingang. Das Interface einen Stereo-Stecker. Der Stecker ist aber nur mit einem Kanal belegt - und das ist für mich der falsche. Der EEE-PC mit MixW greift auf den falschen Kanal zu und es kommt kein Signal in MixW an.
    Habe weder im Soundkartentreiber noch bei MixW gefunden, wie man eventuell rechts und links vertauschen kann. Die Stecker sind vergossen und in der Box kommt nur eine Ader an. Also mechanisch geht da nichts und ich will mir auch keinen zusätzlichen Adapter bauen.
    Hat da jemand einen Tipp wie man das mit dem Soundkartentreiber oder in MixW softwaremäßig regeln kann?
    vy 73 de Gerhard

  • ...wenn das Kabel lang genug ist, abschneiden und einen neuen Stereostecker anlöten. Das Problem hast Du sonst immer wieder. Ansonsten, da Du die Box öffnen konntest ein Stereokabel mit zwei Steckern (Computer) auf passender länge durchschneiden und das in der Box anlöten.


    73 de uwe df7bl

    Uwe df7bl


    Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • Oder, wenn die Garantiemodalitäten eine Rolle spielen, eine kurze Verlängerung bauen, bei der die Kanäle gekreuzt sind.

    73 Michael, DF2OK
    Der im Gegensatz zu einigen anderen Menschen alle Beiträge eines Threads liest bevor er antwortet...
    ~ Die Zeit minimiert die Löcher im Sieb der Bekanntschaften. (Clemens, 5.11.2004) ~

  • Moinsen,


    danke für die vielen Anregungen


    Uwe
    Das wollte ich vermeiden, weil die vorhandenen Stecker so schön stabil und flexibel sind. Deine Lösung werde ich wohl nutzen, wenn nichts anderes mehr geht.


    @Bert
    danke, genau der EEE-PC ist es, aber der link hat auch nicht weiter geholfen und Onkel goofle wußte auch nix.


    @ Walter
    danke, das ist genau, was ich suche. Habe ein wenig herumprobiert, aber noch keinen Erfolg gehabt. Kann erst in den nächsten Tagen weiter machen und werde dann berichten.


    Michael
    das wollte ich eigentlich vermeiden, weil das Teil so schön kompakt und stabil ist für den portablen Betrieb. Mein homebrew-Adapter ist da ein wenig empfindlich, aber er funzt zur Zeit.


    Der Lieferant hat mir jetzt auch angeboten, das Kabel zurückzuschicken. Der Service scheint o.k. zu sein.
    Ich werde die nächsten Tage noch weiter probieren und dann berichten. Vielleicht hat ja jemand auch noch eine andere tolle Idee.


    vy 73 Gerhard