Quarz auf falscher Frequenz?

  • Hallo zusammen einen schönen Tag!
    Ich habe mir 2 Qrpp-Sender nach dem Vorbild von http://www.radiorud.se/qrp.asp gebaut, einen für 80m auf 3,550 mHz, u. einen für 10.116 mHz. Wärend der 80m-Sender genau auf der Freqenz liegt, schwingt der 30m-Sender auf 10,140 mHz! Ich habe dann versucht die Frequenz durch eine Zusatzspule nach unten zu ziehen--mit 22 uH komme ich auf 10.130 mHz, dabei wird die Schwingamplitude schon ziemlich schwächer!Bei 10.140 mHz bin ich voll im PSK-Bereich,da macht CW keinen Sinn!Ich habe dann einen zufallig vorhandenen Quarz 10,240 mHz eingesetzt, dieser Schwingt genau auf seiner Sollfrequenz!
    Kann es möglich sein, dass das Quarz soweit daneben liegt? Ich habe sie beide bei Box73 auf der Hamradio gekauft
    Vielleicht hat Jemand einen Rat? 73! Peter DL1MES

  • Hallo Peter,

    einen für 80m auf 3,550 mHz, u. einen für 10.116 mHz. Wärend der 80m-Sender genau auf der Freqenz liegt, schwingt der 30m-Sender auf 10,140 mHz!

    soweit darf der 30-m-Quarz nicht daneben liegen. Welche Frequenz steht denn drauf? Wenn es wirklich 10116 kHz sind, würde ich den Quarz mal auslöten, in einen Quarztester stecken und die darin erzeugte Frequenz messen. Das werden vermutlich auch 10140 kHz sein. Dann wäre der Quarz lediglich falsch gelabelt.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Hallo Ingo,danke für Deine Antwort!
    Es steht tatsächlich 10,116 mHz drauf, leider habe ich noch keinen Quarztester,den wollte ich mir vorige Woche bauen,habe dann doch zuerst die Mighty-Mite gebaut (wäre umgekehrt besser gewesen,aber wer weiss das schon vorher Hi)!Ich werde mal bei Box73 anfragen u.evtl. den Quarz zurückschicken.
    73! Peter DL1MES

  • Hallo Peter,

    Es steht tatsächlich 10,116 mHz drauf, leider habe ich noch keinen Quarztester,den wollte ich mir vorige Woche bauen,habe dann doch zuerst die Mighty-Mite gebaut (wäre umgekehrt besser gewesen,aber wer weiss das schon vorher Hi)!Ich werde mal bei Box73 anfragen u.evtl. den Quarz zurückschicken.

    ich habe heute mal meinen Quarztester mit zur Box 73 genommen und dort in die Kiste mit den Quarzen 10116 kHz (grünes Label) gegriffen. Als Schaltung findet im Quarztester die Vorgängerversion des immer noch erhältlichen Quarztesters vom QRPprojekt Verwendung (Schaltung siehe verlinkte Seite). Das Schaltungsprinzip ist jedoch identisch. Die 20 herausgeriffenen Quarze sitzen alle auf 10116 kHz. Das Zurückschicken und Zusenden eines neuen Quarzes wird daher nichts bringen.


    Bei der Herstellung wird immer angegeben, auf welche Lastkapazität sich die Quarzfrequenz bezieht. Bei den Quarzen von der Box 73 sind es 30 pF. Ist dieser Wert in der Schaltung, in der der Quarz eingesetzt werden soll, anders, so liegt man mit der Frequenz daneben.


    Außerdem besitzt jeder (!) Quarz eine Serienresonanz und eine Parallelresonanz. Die Frequenzen beider liegen bis zu einien Zehn Kilohertz auseinander.


    Wie Du siehst, hängt sehr viel von der Schaltung ab, in der der Quarz betrieben werden soll.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Hallo Peter,

    !Ich werde mal bei Box73 anfragen u.evtl. den Quarz zurückschicken.

    ich habe mir gerade Deinen Quarz von der Box 73 geholt und in den Quarztester gesteckt. Der schwingt tatsächlich auf 10140 kHz, obwohl 10116 kHz drauf steht. Aus einer anderen Kiste kann er nicht stammen, den die Box 73 vertreibt keine 10140-kHz-Quarze.


    Seit gestern ist ein neue Quarz mit 10116 kHz an Dich unterwegs. Der wurde vorher überprüft.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Hallo Ingo; danke Für Deine Bemühungen u. Deinen Test! Ich habe inzwischen den neuen Quarz bekommen u. eingelötet, jetzt liegt der Sender genau auf der Frequenz!
    Es hat ein bisschen gedauert mit der Antwort, da ich ein paar Tage nicht da war.
    Nochmal vielen Dank! 73! Peter DL1MES