Norcal 40a Analyse und Lösungen

  • Hallo Uwe,
    sehr interessant dieser Beitrag! Habe mir im Herbst den NorCal 40A Bausatz bestellt und nachgebaut. Hat auf Anhieb funktioniert. Nun will ich diesen TRX nochmals nachbauen in Manhattan-Technik. Beim VFO verwendete ich anstatt der Original C-Diode MVAM108 als Ersatz die BB112. Aus Unachtsamkeit ist sie mir kaputt gegangen. Nun wollte ich einige nachbestellen. Aber zu meinem Erstaunen hat kein mir bekannter Anbieter diese BB112 noch im Angebot. Weißt Du oder sonst ein OM wo ich so ein Stück bekommen kann? Oder eine ähnliche?


    73, 72 de Dieter OE6WTD

  • Hallo Dieter,


    an das naheliegendste denkt man immer zuletzt.


    Da wir die BB112 in fast jedem Bausatz benutzen, gibt es die natürlich bei uns einzeln.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Freunde,
    danke für die raschen Antworten. Peter, Ich werde gleich eine Bestellung machen am Nachmittag. Habe vorher im QRP-Shop nachgesehen, da fand ich aber nichts.


    73 de Dieter OE6WTD

  • Hallo Dieter,



    wenn Du den Norcal nachbaust denke an eine bessere Vorselektion. Das Murata Filter (FA) 7,03 ist gut oder ein Spulenfilter selbst gewickelt tut es auch. Peter 2FI hat das mal veröffentlicht. Von mir gibt es in den Tiefen der FAQ der DL-QRP-AG auch was dazu. der Norcal wird um Welten besser.



    73 de uwe df7bl

    Uwe df7bl


    Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • Hallo Uwe,


    habe meine Verbesserungen beim NC40A nicht besonders erwähnt. :(
    Folgende Änderungen bzw. Ergänzungen habe ich durchgeführt:


    1. Einbau des 7.02 MHz
    Keramikfilters in den Eingang des RX. In der Originalschaltung war vor und nach
    dem Filter noch eine Anpasstransformation vorgeschlagen (mit Ringkerntrafos).
    Ich habe dies auf einer Subplatine aufgebaut und eingebaut gehabt. War relativ
    groß. Da die Widerstandverhältnisse im Eingang des RX ohnehin nicht genau
    festliegen habe ich dann den Einbau des Filters ohne Anpassung versucht und
    wirklich keinen Unterschied feststellen können. So habe ich es dann auch
    belassen. Die Drossel L1 auf einer Seite ausgelötet (weil mein gerät schon
    bestückt war) und zwischen Drossel und Poti R2 (HF-Gain) das Filter eingefügt.
    Mittlerer Anschluss des Filters auf Masse.



    2. Die zweite Änderung war,
    dass ich den Trimmwiderstand R8 (AF-Gain) ausgebaut habe und dafür an der
    Rückseite ein von außerhalb bedienbares Potentiometer mit dem selben Wert
    eingebaut habe. Die doch etwas ungewöhnliche Lautstärkenregelung mit dem
    RF-Gain Potentiometer (R2) ist an sich kein Nachteil. Nur wenn ein
    unempfindlicher Kopfhörer verwendet wird oder wenn die Umgebungsbedingungen
    eine höher Ausgangslautstärke erfordern würden (zum Beispiel wenn am Berg der
    Wind um die Ohre pfeift) oder die Gegenstationen sehr leise zu hören sind dann
    ist eine Nachregelung der NF-Ausgangslautstärke (vorteilhaft von Außen)
    notwendig. Dieser Änderung erlaubt dies nun.



    3. Durch die AGC-Mute wird der
    RX beim Senden stumm geschaltet. Nur über den Widerstand R4 wird ein durch
    diesen Widerstand festgelegter Anteil des eigenen (gesendeten) Signals an den
    NF-Verstärker weitergeleitet. Da bei sehr leisen Stationen sehr oft die HF- und
    NF-Verstärkung voll aufgedreht werden muss wird der Mithörton viel zu laut.
    Eine einfache Lösung bietet die Änderung des Widerstandes R4. Nur ein Austausch
    ist nicht sinnvoll da im umgekehrten Fall dann der Mithörton zu leise werden
    würde. Ich habe hier einen Miniatur-Kippschalter an der Rückfront des Gerätes
    eingebaut mit dem ich nun wahlweise drei unterschiedliche Mithörtonlautstärken
    vorwählen kann. Keine geniale Lösung aber einfach und wirkungsvoll.


    72, 73 und ein lustvolles Lötkolbenschwingen wünscht Dir und allen anderen Lesern dieser Zeilen
    Dieter OE6WTD aus Knittelfeld, Steiermark

  • Es sind nicht alle teile im Shop, das schaffe ich gar nicht nachzuhalten. Einfach eine email an mich, dann klappt das schon :)


    Die von Uwe erwähnten Murata Filter haben wir auch noch am Lager, Stück 3,- Euro. Als erstes habe ich die Filter beim QRP Treffen in HB9 gesehen, super einfach anzuwenden und das Ergebnis ist Spitze. Man braucht das Filter (Keramik, Dreibein) und zwei Ringkerne FT37-43, das ist alles.

  • Hallo Peter,


    habe soeben im QRP-Shop geschmökert. Eine BB112 C-Diode schon in den Warenkorb gelegt. Aber ich wollte bei dieser Gelegnheit auch die neue QRP-PA als Bausatz mit bestellen. Leider habe ich kein Angebot gefunden. :( Gibt es diese nicht mehr? Denn wenn ich nur eine Diode bestelle kommt das Porto teurer als die Ware.


    72, 73 es CWFE de OE6WTD

  • Die PA findest Du unter "Zubehör/Accessories" im Shop...


    Viel Spass

    72/73
    Con


    DM5AA - DOK V11 - JO64SC
    DL-QRP-AG#297 - G-QRP#7939 - AGCW#1957 - RU-QRP#345
    BCRspezial - MosquitaTurm - SKY-SDR - viele Baustellen