Störungen auf dem 30-Meter-Band

  • Hallo zusammen,
    seit heute bin ich auch in den Club der störungsgeschädigten Funker aufgenommen.


    Auf dem 30-Meter Band habe ich einen schönen 50 Hz Lattenzaun. Das beginnt bei 10.137 und endet bei 10.160 kHz.
    Eine Hardcopy meines PSK-Programms habe ich angehangen.


    Nun meine Frage: Hat jemand eine Idee was ein solches Störungsbild vermutlich verursachte?

  • Hallo,


    wer der Verursacher ist kann ich leider nicht sagen, kann aber das
    Störungsbild bestätigen.
    Der Störpegel ist allerdings nicht permanent vorhanden. Zunächst
    bin ich davon ausgegangen, er käme aus dem Nahbereich, was aber
    wohl nicht der Fall ist.


    vy 73
    Uwe

    vy 73 de Uwe, DF9DH


    DIG #2624
    HH
    FP #78


    FT817 - ROCKMITE 40 - Miss Mosquita

  • Moin moin,


    dem aktuellen Bandwachtartikel im FA nach müsste es sich um ein Überhorizontradar handeln, die haben so 50Hz Abstand. Ich kann gerade nicht nachhören, aber wenn es viele betrifft (also kein Nachbar), dann sollte man der Bandwacht bescheid geben.

  • Hallo,


    auch hier in Leipzig großflächig vorhanden, Intensität sehr variabel, manchmal mit richtigem "Einschalteffekt", bei Vorhandensein immer Bereich um 10140kHz, Breite intensitätsabhängig (meist ab 10142 Betrieb möglich), allmähliche Intensitätsverringerung an den Flanken, schwächeres wiederholtes Auftreten in etwa 16kHz Abstand, teilweise mit Fading.
    In Oranienburg portabel (Gartengebiet) bisher nicht beobachtet.
    Gegen Schaltelektronik spricht nach meiner Auffassung das frequenzselektive Auftreten.
    Das Zypernradar (Bilder FA) zeigt demgegenüber starken Intensitätsabfall an den Rändern und die beobachteten Signale haben keine 20kHz Bandbreite.
    Fazit: Zuordnung ist mir unklar, aber Radar ist plausibler wie Leistungselektronik (die Geräte zur Erwärmung mittels Kurzwellen sind mir nicht näher bekannt, vielleicht gibt es da auch was verbreitetes auf 10MHz?)


    73 Reiner

  • Hallo,
    vielen Dank für die Hinweise.
    Ich bin aufgrund der Signalstärke zunächst einmal von Nahbereichsstörungen ausgegangen. Am Folgetag war das Signal erst einmal verschwunden. Ich werde es mal weiter im Auge behalten ....

  • Hallo Uli!


    Ich hatte mal deswegen die Bandwacht kontaktiert. Hier die frustrierende Antwort:


    Die Störung auf 10112 (center) ist eine legale Aussendung des türkischen
    Militärs. Bereits seit mindestens 3 Jahren dort aktiv.
    System: Stanag4285, 2400 Bd, PSK8, 600 bps
    Das Band ist uns sekundär zugewiesen. Wenn das nicht so wäre, hätte ich schon
    längst eine Beschwerde eingeleitet.


    73 de Wolf, DK2OM, Coordinator IARUMS R 1



    So ärgerlich das also für uns ist, wir müssen damit leben ;(



    72 de Uli (auch ein Schwabe aus Ulm, hi)

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...