Zubehöre für White Sticker / Amateuris Digitalis und andere Helfer gesucht

  • Wir haben in unserem OV eine Wite Stick OM, der uns beim Bastelwochenende eindrucksvoll vorgeführt hat, wie auch ein Whitesticker einen Röhrenempfänger allein und selbstständig aufbauen kann. Beim letzten Bastelwochenende hatten wir Gelegenheit länger über das Thema zu diskutieren und uns wurde dabei klar, dass die Grenzen genau dort sind, wo der größte Bedarf ist, bei kleinen Zubehören.


    Unser Freund würde z.B. gerne einen K2 benutzen. Leider hat der K2 aber nur eine Sprachausgabe, wenn ein PC angeschlossen ist. Wir haben nun darüber nachgedacht, wie wir helfen könnten und das Ergebnis ist wiederum genau meine Grenze. Der K2 gibt über die RS232 Schnittstelle nach Anfrage so ziemlich jeden Betriebszustand im ASCII code aus. Auf dem PC reicht ein simples Terminal Programm für diesen Datenaustausch. Es sollte doch einfach sein, einen Microcontroller für diese Aufgabe einzusetzen. Wirklich wichtig für den blinden Benutzer sind nach Aussage unseres Freundes: Frequenz, Betriebsart, Leistung. Ein Knopfdruck, und der Controller schickt die Anfrage an den K2, der K2 antwortet in ASCII, der Controller setzt das Ergebnis in eine CW Sequenz um und gibt sie über die NF aus - fertig. Meine Grenze besteht nun darin, dass ich seit 6502 Zeiten keine Controller mehr programmiert habe. PIC oder Atmel - egal, Hauptsache es funktioniert. Ich habe dem OM versprochen dass ich sicherlich jemand finden werde, der sich unseres Problems annimmt.


    Soweit so gut, wenn man einmal so weit ist, dann geht es gleich weiter. Wir sprachen dann über verschiedene weitere Zubehöre, die dringend gebraucht würden. So zum Beispiel eine Abstimmhilfe für die MP1 oder auch andere Antennen. kennt ihr noch diese alten Monitor HF Detektoren? Im Prinzip ein Detektor Radio mit kurzer Stabantenne. Die von der Sendeantenne aufgenommene Energie wird gleich gerichtet und mit einem Zeigerinstrument angezeigt. Man stimmt die Antenne nicht mehr nach SWR ab sondern nach größer abgestrahlter HF Leistung. Für Whitesticker müsste natürlich statt des Zeigerinstrumentes eine akustische Anzeige vorhanden sein. Gab es da nicht mal solche Spannungs/Frequenzwandler ?? Ich erinnere mich, dass wir so Dinger früher für RTTY Projekte benutzt haben.


    Ich will euch nicht überfordern, daher erst mal diese beiden "Kleinigkeiten" :rolleyes:


    Wer weiß, vielleicht wird ja etwas draus. ich könnte mir jedenfalls gut vorstellen, dass daraus etwas werden könnte und ins Programm von DL-QRP-AG und QRPproject passen solche Sachen allemal. :]

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter,


    > ... Gab es da nicht mal solche Spannungs/Frequenzwandler ??


    eine Möglichkeit hatte Hans, DJ4AZ (SK) im QRP-Report 1/2003 auf den Seiten 9 bis 10 unter dem Titel "Spannungen hören" veröffentlicht. Die Schaltung setzt eine Gleichspannung von 1 bis 4 V in eine Frequenz von 300 Hz bis 1500 Hz um. Basis ist ein simpler 74HC(T)4060.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!


  • Super, Ingo, jetzt brauchen wir nur noch jemanden, der diese Schaltung und das Detektor-Radio zusammenführt, es testet und dann ein Platinenlayout erstellt.
    Wieder ein Schritt weiter. Wenn sich die Digitalis OM jetzt auch noch melden, dann bin ich happy und kann die nächste Idee aus dem Hut zaubern wie z.B. eine Sprachsteuerung für Transceiver in der Art der T9 Steuerung für Handys:


    "Bandwechsel auf 20m "
    "Frequenz 1 4 0 6 0 "
    " Betriebsart SSB "


    und wie von Zauberhand geht der YaesIcoWood auf 140060 CW und die gehandicapte YL / der gehandicapte OM kann loslegen - eine Vox haben die Dinger ja schon :D


    An alle, die dieser thread nervt: Der Vorteil des Forums ist, dass man nicht alles lesen muss, und ich muss im Moment einfach mal träumen damit ein Teil des aktuellen AFU Frust kompensiert wird.
    Wer den Ansatz aber grundsätzlich richtig findet, der soll sich bitte beteiligen.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter,


    wir sollten uns über einen ASCII-CW-Übersetzer in Silberthal mal unterhalten, evtl. lässt sich sowas relativ einfach machen. :)


    Gibt es irgendwo eine Dokumentation zu dem K2-RS232-Protokoll?


    Schade, dass es immer noch keine brauchbaren (bzw. bezahlbaren) Bausteine für eine Spracherkennung gibt. Meistens braucht es dafür einen kompletten PC.


  • Ja sicher, Stefan, ein ideales Thema für Silberthal, sag ich doch - QRP-AG engagiert sich für Handicap Amateurfubker.
    Natürlich gibt es eine Doku für das K2 Protokoll, besorg ich.
    Spracherkennung: Im Handy und im Navi geht es doch auch, es sind doch im einfachsten Fall nur 3-4 Worte, die erkannt werden müssen. Da gibt es bestimmt schon etwas im Fundus des Inets. EXPERTEN NACH VORNE!!!

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Quote

    Original von DL2FI



    Ja sicher, Stefan, ein ideales Thema für Silberthal, sag ich doch - QRP-AG engagiert sich für Handicap Amateurfubker.
    Natürlich gibt es eine Doku für das K2 Protokoll, besorg ich.
    Spracherkennung: Im Handy und im Navi geht es doch auch, es sind doch im einfachsten Fall nur 3-4 Worte, die erkannt werden müssen. Da gibt es bestimmt schon etwas im Fundus des Inets. EXPERTEN NACH VORNE!!!


    Dann brauchen wir ja nur noch jemanden zu finden, der so einen Chip besorgen und auch programmieren kann... ;-)

  • Hallo Peter,


    aus eigener studentischer und assistentischer Vergangenheit weiß ich, dass eine Spracherkennung nur sinnvoll über einen DSP zu bewerkstelligen ist. In jedem Handy sind die Dinger ja auch drin. Aber ich würde mir die Programmierung nicht an Land ziehen wollen.
    Wie wärs da mit einer CW->ASCII Umsetzung wobei die Taste kurzzeitig vom K2 auf den Umsetzer umgeschaltet wird, um ihn zu steuern?
    Morsedekoder mit µC sind ja schon mehrfach realisiert worden.
    Alternativ dazu: das Handmikro durch einen solchen Zusatzkasten schleifen und zusätzlich zu einer NF-Erkennung, die auf ein oder zwei Tonbereiche reagiert, die Up/Down/PTT-Tasten auswerten. Dann darf man nur nicht mit VOX arbeiten.
    So etwas braucht auch insgesamt sehr wenig Strom, der vom Mikrofonanschluss und/oder der RS232 aufgebracht werden kann.
    Ich habe zwar keinen K2, aber so ein Zubehör könnte auch an einem andren TRX funktionieren.

    73. Bernd, DB1BKA
    ______________________________________________________________________________
    "Das Denken gehört zu den größten Vergnügungen der menschlichen Rasse."
    Bert Brecht


  • Ich hätte mich klarer ausdrücken sollen.
    Die CW <> ASCII Umsetzung habe ich ja bereits in dem Teil "Bedienung eines Funkgerätes für Whitesticker" angesprochen. Bei der Idee mit der Sprachsteuerung geht es dann eher um Menschen, die ihre Hände nicht benutzen können und da fällt der Weg über CW dann ja auch aus. Wenn Sprchsteuerung so schwer zu realisieren ist, dann ist mir ein anderer Weg genau so recht, der einem Funkamateur, der das Gerät nicht mit den Händen bedienen kann hilft.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Moin,
    ich hatte über dieses Thema auch schon mal Gespräche mit einem Whitesticker OM...


    Es existieren schon bezahlbare Hardwarelösungen (http://www.tigal.com/products.asp?act=cat&cid=10)
    Das dazugehörige Entwicklungssystem ist mit ca. 500 € allerdings nicht für ein Einzelprojekt geeignet.


    Wenn man allerdings über eine höhere Stückzahl nachdenkt sieht das anders aus.
    Man könnte die Kosten dann auf die Einzelstücke verteilen.


    Wenn gewünscht erkundige ich mich beim Lieferanten / Hersteller ob ein Sponsoring zu diesem Thema möglich ist.


    73 de Thomas, DM7TN

  • Hallo Peter,
    ich würde mich gerne um die CW-Ausgabe für den K2 kümmern.
    Eine Schaltung (incl. Platine) habe ich schon erstellt. - Die Programmierung wird allerdings etwas länger dauern ;).
    Wenn Du möchtest kann ich Dir den Schaltplan etc. schon einmal per email senden (Änderungen vorbehalten, hi).


    73
    Norbert, DK6NF