Wie lern ich endlich CW?

  • Hallo,
    die fehlenden Sonnenflecken treiben mich zu den seltsamsten Ideen: Ich will endlich ernsthaft CW machen.
    Als erstes habe ich mir ein schönes Stück Feinmechanik von OM Schurr zugelegt (ist meine ca. 8. Taste). Die soll ja nicht nur in der Vitrine rumstehen.
    Ich suche nach Tipps wie ich es am besten mit dem CW anfange.
    Bei meiner Prüfung 1995 konnte ich 60 BpM hören und leidlich geben. In den folgenden Jahren habe ich vereinzelte QSO's gefahren.
    Kurz und gut: Mir fehlt die Praxis und ich müsste wohl auch erst einmal wieder 'auf Stand kommen'.
    Ernst gemeinte Tipps sind herzlich willkommen ...

  • ...lade Dir RufzXP auf Deinen Rechner. Macht süchtig, trainiert super, man kann alles einstellen was man lernen möchte. Fahre QSO.


    ps. es geht nur mit fleiß, alles andere kannst Du vergessen.


    73 de uwe df7bl

    Uwe df7bl


    Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • Ein sehr gutes CW-Programm ist nach wie vor SuperMorse. Obwohl es aus der alten DOS-Zeit stammt, läuft es auch unter XP/Vista noch prima, wenn man die DOSBox zu Hilfe nimmt.


    Auch SuperMorse kennt - genau wie RufzXP und MorseRunner - einen adaptiven Modus, wo das Tempo laufend deiner Fehlerquote angepasst wird. Zusätzlich wird die Fehlerhäufigkeit der einzelnen Buchstaben getrennt gemessen und diese "schwierigen" Zeichen erscheinen dann entsprechend häufiger.


    Natürlich geht das nur im "man-machine closed-loop", d.h. die Antworten werden direkt eingetippt. Wer das flüssige Schreiben auf der Tastatur noch nicht beherrscht, kann es hier quasi nebenbei gleich mit lernen! In diesem Modus trainiert man permanent an der eigenen Leistungsgrenze. Der Stress ist entsprechend hoch, der Lerneffekt aber auch. Nach 10-15 Minuten war ich jeweils schweissgebadet. Eine solche Übung pro Tag genügt, und dein Tempo wird rasch ansteigen.


    73, Markus

  • Hallo Karl-Heinz,


    wenn Du alle Zeichen "kannst" mach es doch folgendermaßen:


    - Lade Dir JLMC (just learn morse code) herunter (Freeware)
    - Besorge Dir Wortlisten (kannst Du auch gerne per EMail von mir haben)
    - Nimm Dir jeden(!) Tag 20 Minuten Zeit.
    - Lege Dein Anfangstempo fest (ich würde sagen: 20 WPM für die Zeichen, 10-12 WPM Buchstabenabstand)
    - Lade Dir eine Wortliste mit Worten von 3-4 Buchstaben ins Programm
    - Höre!
    - Höre noch mehr!
    - Höre _noch_ mehr.
    - Nach 10 Minuten machst Du eine Pause - ob 5 Minuten oder 10 Stunden ist egal.
    - Nächste Einheit 10 Minuten.
    - Wenn Du magst, schreib am Anfang mit (auf Papier oder direkt über die Tastatur. Bei letzterem kannst Du Dir die Fehlerquote ausrechnen lassen).
    - Übe aber frühzeitig, über das Gehör zu lesen. Versuche dabei nicht, die Worte im Voraus zu erraten; wenn diese nicht stimmen, kommst Du aus dem Konzept.


    - Nimm andere Listen mit 5 oder mehr Buchstaben, oder einfache Begriffe.
    - Wenn Du 80% erkennst, erhöhe das Tempo auf 25 WPM Zeichen und 15 WPM Buchstabenabstand.


    Wir sprechen uns in 4 Wochen, wenn Du das Programm durchhältst, wirst Du Dich wundern, wie schnell es geht. Mit etwas Fleiß solltest Du Ende Januar 20 WPM relativ sicher aufnehmen können.


    Viel Spaß! :)

  • ....also ich will keine Werbung machen aber unter den Links stehen Programme und Hilfen zur Verfügung mit denen ich mein CW relativ schnell verbessert habe. Hatte genau so angefangen 93 Prüfung mit Tempo 60 danach zwei drei CW QSOs und lange nix mehr CW.


    http://www.qslnet.de/member/dl4fo/ da findest du Wörter und Texte als Vorlagen


    http://www.morseresource.com/morse/makemorse.php hier kannst du das dann im MP3 umwandeln und drauf auf das Handy oder MP3 Player, wenn ich unterwegs war habe ich die Kopfhörer aufgesetzt und versucht die Texte im CW einfach nach Gehör zu verstehen ( ist am Anfang frustrierend, langsam beginnen) X(


    http://c2.com/morse/ das Programm ist simpel aber ich hatte dabei sehr schnell eine Steigerung der Geschwindigkeit/ wenn man gleich alle Zeichen üben will einfach jedes mit der Maus anklicken und schon kommen die gleich von Anfang an.


    sonst habe ich noch Morserunner und Rufz benutzt hatte bei mir den Effekt ich konnte schnell Rufzeichen hören nur länger QSO Texte gingen gar nicht.
    Das sind meine Tipps zu dem Thema
    viel Erfolg beim Trainieren


    73 de erik dj9gp

    73 de erik dj9gp


    Nicht jede Verbesserung ist auch wirklich eine Verbesserung!

  • Karl-Heinz,


    an die vielen guten Tipps füge ich noch einen an, der etwas aus der Reihe fällt (ich kenne alle Gegenargumente, habe sie früher selbst vertreten, hi).


    Wenn Du so eine wunderbare Taste hast, wäre es schade, wenn Du meinen Vorschlag in den Wind schlagen würdest.


    Schließe die Taste an den Computer und "lese jeden Tag die Zeitung", indem Du ausgesuchte Artikel abmorst, allerdings unter einer Bedingung:


    ständige Sicht-Kontrolle via Pgm CW_Player!


    Begründung meiner Empfehlung: Die Fein- und Grobmotorik korrespondiert nämlich auch mit dem Gehirn, sprich alle Sinneszellen!


    (Der Anschluß an die Soundkarte ist einfach und kann gern nachgeliefert werden!)


    piep ...

  • Guten Morgen,
    vielen Dank für die vielen Tipps und Ideen zu diesem Thema.
    Ich werde wohl erst einmal das schon mal gelernte stabilisieren. Dafür bietet sich der QSO oder auch der Wortmodus bei meinem wiederentdeckten MFJ-418 an (oder auch G4FON's MP3-Files zu dem Thema).
    Spannend wird die Frage, ob ich es auch brav durch halte und nicht wieder alles resigniert in die Ecke werfe.


    Vielen Dank nochmals ...