IC 7000 Erfahrungen

  • Hallo an Alle,
    hat jemand Erfahrungen mit dem IC 7000, über den 703 und andere habe ich etwas gefunden.
    Ich überlege mir einen kleinen, mind. KW Allmodetransceiver für portabelaktivitäten zuzulegen. UKW wäre eine nette Beigabe, steht aber nict im Vordergrund.
    Vielen Dank für Eure Erfahrungen,
    73 de Frank
    DL3KDP


  • Hallo,


    ich habe mich auch mal für den 7000er für semiportablen Betrieb interessiert,
    wohlwissend der gravierenden HF-technischen Defizite :)


    Ich bin aber für mich zum Schluss gekommen, dass der IC-7000 für Batteriebetrieb
    a) wegen zu hohem Stromverbrauch und b) wegen der benötigten Spannung
    größer 12V für volle Ausgangsleiustung nicht wirklich geeignet ist.


    Hier ein paar Werte aus dem IC-7000 Diskussionsforum bei Yahoo
    (http://groups.yahoo.com/group/ic7000)


    Standby current: 1.3A
    15 watts output: 9.6A


    Volts Power, %
    13.8 100
    13 100
    12 80
    11 60
    10 40



    73 Martin

  • Hallo lbr OM Frank,


    ich benutze seit Anfang Februar einen solchen Transceiver. Diesen IC-7000 habe ich im Tausch gegen einen FT-847 erworben.


    Also nach mehrtägigen Test´s stellte sich heraus, daß der Transceiver so wie viele Transceiver aus der Serienfertigung mit Serienfehlern auf den Markt kam. Glücklicherweise war die Garantie noch nicht abgelaufen. Die festgestellten Fehler wurden von mir exakt schriftlich an ICOM nach Düsseldorf gegeben. Nach zwei Reparaturversuchen gaben auch in Düsseldorf die Spezialisten auf. Alle Innereien des IC-7000 wurden kostenlos ausgetauscht. Jetzt habe ich ein Gerät aus der neuesten Serienproduktion. Dieses Gerät entspricht jetzt exakt den von ICOM gegebenen Spezifikationen. Die eingebauten DSP-Filter sind aus meiner Sicht absolute Spitze. Ein zusätzlich einschaltbarer Noiselimiter macht einen Empfang im abendlichen QRM des 80m-Bandes möglich, den man geniessen kann.
    Die Filter im Menue richtig einzustellen ist aber nötig. Hier kann man die Einstellung von Leuten mit Erfahrung aber zunächst übernehmen und dann entsprechend dem eigenen Gehör kleine Variationen vornehmen. Insgesamt eine tolle Kiste. Ich wohne am Rand des Nordschwarzwaldes. Bei normalem Wetter - also kein Regen komme ich von hier aus 400m über NN jede Woche auf dem 2m Band in SSB bis nach England. Verwende allerdings eine 17 ELT von Tonna.
    Output auf allen Bänder zwischen 160 und 10m mindestens 80Watt. Output auf 2m 45 Watt real. Auf dem 70cm Band in SSB kommt 35 Watt heraus. Zur Messung benutze ich kommerzielle MIL-Wattmeter.


    Momentan kann ich nur empfehlen ein wirklich neues Gerät zu kaufen und kein gebrauchtes Gerät zu nehmen.


    72 DK5IQ Michael

    Freude am Selbstbau von Antennen und Stationszubehör
    wünscht.


    DK5IQ


    Michael A. W.

    Edited once, last by DK5IQ ().

  • Hat jemand Erfahrung bzgl. Dauerbetrieb (DX-Exped., min 50% TX Leistung) mit diesem Gerät? Wie sieht es mit evtl. Temperaturproblemen aus?


    DK6AO.

  • Ich besitze einen IC-7000, es wird ziemlich heis auch im RX Betrieb aber mit einem kleinen Lüfter ist das gelöst.


    Ein Freund von mir, Darko J28OO (http://www.qrz.com/callsign/J28OO) zur Zeit in Djibouti schwört auf IC-7000.


    Jovica, zur Zeit 6w1sj im Senegal hat auch lange einen IC-706 mit zwei riesigen Lüftern aus einem Codan TRX benuzt.

  • Quote

    Original von E71DX
    Ich besitze einen IC-7000, es wird ziemlich heis auch im RX Betrieb aber mit einem kleinen Lüfter ist das gelöst.


    Ein Freund von mir, Darko J28OO (http://www.qrz.com/callsign/J28OO) zur Zeit in Djibouti schwört auf IC-7000.


    Jovica, zur Zeit 6w1sj im Senegal hat auch lange einen IC-706 mit zwei riesigen Lüftern aus einem Codan TRX benuzt.


    Bedeutet das, das er keine eigenen Lüfter hat!?
    Heiss soll er werden können, das wird mein Expeditionsgerät TS-50 auch, und zwar reichlich. Aber: ist dann beim IC-7000 der einwandfreie Betreib gewährleitet, oder setzen Schutzschaltungen ein die die TX-Leistung vermindern oder so was ähnliches?


    F. d. B. Klaus.

  • Natürlich haben beide enigebaute Lüfter, die sich eingentlich nur im TX betrieb einschalten oder wenn das Gerät heis wird, trotzdem wird der IC-7000 ziemlich heis auch nur im RX Betrieb und zwar deutlich mehr als ein TS-50s den ich auch hatte.


    Ich selbst benutze nur einen 5V Lüfter mit meinem IC-7000 und er läuft eiskalt.

  • Okay, danke.. zusätzliche Lüfter kann ich im Expd-Betrieb natürlich nicht gebrauchen. Ich lass mir von Icom mal ein Testgerät für ein WE kommen und quäle es dann ein wenig. Dann kann ich ja entscheiden ob ich so etwas kaufe. Tnx agn fr info.


    F.d.B. Klaus DK6AO

  • Hallo Forum,


    ich belebe dieses alte Thema mal wieder.


    Ich überlege mir derzeit, mir als "Universalgerät" für zu Hause einen IC-7000 anzuschaffen.


    Ich will damit Betrieb auf KW (SSB, CW) und auf UKW (2m/70cm SSB/CW) machen. Außerdem wäre ich an dem durchgehenden Empfänger des IC-7000 (30 kHz bis 199,999999 MHz und 400 bis 470 MHz) für Rundfunkempfang und für Utility-DX (Zeitzeichen, VOLMET, ...) auf KW und evtl. auch auf MW, LW, VLF interessiert.


    Dazu folgende Fragen:


    1.) Wie schlägt sich der IC-7000 auf KW (Afu-Bänder 1,8 bis 30 MHz) im Vergleich zu anderen Geräten, z. B. zu seinem Vorgänger IC-706MKIIG oder zum ehemaligen Flaggschiff IC-756ProIII in RX und TX?


    2.) Wie gut oder schlecht schlägt sich der IC-7000 für DX auf 2m/70cm in SSB/CW, evtl. auch im Vergleich zu anderen Geräten wie IC-706MKIIG oder anderen "dedizierten" 2m/70cm-Geräten?


    3.) Wie ist die Performance des durchgehenden Empfängers auf KW (evtl. auch MW, LW, VLF) einzuschätzen? Lässt die RX-Performance außerhalb der Afu-Bänder nach oder ist das Gerät auch außerhalb der Afu-Bänder als vollwertiger Empfänger zu verstehen?


    Für Hinweise dankbar ist


    Per, DL1YPF

  • Hallo Per,


    hier sind Messwerte: DK9VZ, Rob Sherwood und Elecraft. Das sind aber (glaube ich) alles Werte vom 20m-Band. Ob es auch Messwerte außerhalb der Amateurfunkbänder gibt, weiß ich nicht. Außerdem können reine Messwerte keine praktischen Erfahrung ersetzen. Und da muss ich leider passen.


    73 Daniel DM3DA

  • Hallo Daniel,


    danke für die Links!


    Werde mir das mal durchlesen. Ich hatte in der Zwischenzeit auch noch den Testbericht der ARRL aus der QST vom Mai 2006 gefunden (den gibt's bei icomamerica.com zum Runterladen).


    Ich denke mal, ich werde mich im Netz noch ein bisschen schlaumachen und mich dann entscheiden.


    Schöne Grüße, 73, Per, DL1YPF

  • Hallo Per,


    hier ist auch noch ein guter Artikel: http://www.garant-funk.de/frames.html -> Empfänger Wahrheit.


    Meine Suche nach einem guten Gerät habe ich anders gelöst: Ich habe mich umgesehen, womit die Vielfunker funken. Ein Univeralgerät ist nicht dabei. Ich fürchte, bei einer Eier legenden Wollmilchsau müssen zu viele Kompromisse eingegangen werden. Mehr dazu hier: http://www.qth.at/dm3da/funkgeraete/index.html. Wie gesagt, dort findet sich nur meine persönliche Meinung!


    73 Daniel DM3DA

  • Hallo Per,


    zum IC 7000 kann ich nicht viel sagen...aber für den, von Dir genannten Zweck, hatte ich ca. 3 jahre einen IC-706MKIIG in Betrieb.


    Ich kenne deine Erwartungen nicht, den IC 7000 ebenso wenig...
    Aber der 706 hat, bedingt durch seine kompakte Form, einiges ermöglicht. Wenn Du nicht wahre Wunder erwartest, dann wird dich ein IC 7000 sicher zufrieden stellen.


    Einen Blick in Richtung IC-756ProIII würde ich aber eher nicht wirklich wagen....



    73 Michael DK5NA 5Q5NA

  • @ Chris
    Sorry aber auf Eham Meinungen gebe ich nun wirklich absolut gar nichts mehr. Da gilt eindeutig, nur was von USA kommt ist gut (auch wenns der grösste Schrott ist) und vom rest der Welt ( gleich dritte Welt) kommt nur Schrott. Meine Meinung zum Thema EHam Forum.


    @
    Zur Frage:
    Ich habe einen IC 7000 und bin bestens zurfrieden damit.
    Sehr robuststes Gerät, für die Grösse respektable Empfangsleistungen, NIE einen defekt gehabt, auch an grosser Antenne gut durch den ganzen KW bereich,für die Grösse Top Display.
    zu Frage 1: du kannst das natürlich kaum mit den grossen Geräten vergleichen aber zum FT-857 hab ich den Vergleich: Faktoren besserer Empfänger ( der IC kostet aber auch einiges mehr)


    zu Frage 2: dazu kann ich leider auch nichts sagen, da ich den nicht auf 2m/70cm nutze. mir scheint aber, dass er da stark rauscht


    zu Frage 3: ist ja ein durchgehender Empfänger also kein Problem. ( Das ist ja aber auch ein Nachteil wenn du den nur in den Afu Bänder nutzen willst, da kann ein dezidierter Afu Empfänger besser sein, weil er bessere Eingangsfilter haben kann )


    Fazit für mich: in dieser Grösse das beste Gerät auf dem Markt der Mobilkw Geräte.


    Hoffe dir ein wenig weitergeholfen zu haben.


    vy73 de Mark, HB9DRN