Hi Cur (geringe Ausgangsleistung auf 80m)

  • Hallo Leute,


    ich habe einen gebrauchten K2, der zu wenig Ausgangsleistung auf 80m hat. Gestern habe ich mir das mal angesehen: Ich bekam eine "Hi Cur" (high current) Fehlermeldung und nur 5.4 W Leistung. Die anderen Baender sind prima.


    Meine Vermutung war, das das Tiefpassfilter vielleicht nicht OK waere. Bei genauer Betrachtung war L17 etwas sehr lose gewickelt, also habe ich Spule herausgenommen, neu gewickelt und wieder eingeloetet. Ausserdem habe ich das Relais K8, die andere Spule L16, sowie die Kondensatoren des Tiefpassfilters C190, 191 und 192 nachgeloetet. Das Ergebnis: Hi Cur schon bei 4.7 W :(


    Woran kann das liegen? Soll ich die Kondensatoren ersetzen? Das Relais? Oder kann das Problem noch eine ganz andere Ursache haben? Auf allen anderen Baendern von 10 bis 160m bekomme ich 10 W, was gegen defekte Leistungstransistoren sprechen wuerde. Koennte es trotzdem an den Transistoren liegen?


    Ich bin fuer jede Hilfe dankbar.


    73 Daniel M0ERA


    PS: Hintergrundinfo:


    Der K2 (#4271) hat die160m Erweiterung und kann eine interne Batterie aufnehmen (die allerdings nicht angeschlossen ist). Ich habe (noch) keinen KAT2 Antennentuner.


    Der K2 haengt an einem Dummyload, und ist auf 10 W Ausgangsleistung eingestellt. Mit "Tune" messe ich die vom K2 angegebene Ausgangsleistung: 9.7 W bei 10m, 10.4 W bei 12m bis 160m, 5 W bei 80m.

  • mit so einem ähnlichen Fehler hab ich mich auch lange herumgeschlagen...


    zuletzt waren es die Bias Transistoren


    ich hab die 2 Stk PN2222 der BIAS Erzeugung getauscht und volle Leistung

  • Hallo Klaus,


    danke fuer den Hinweis, darauf waere ich erst einmal nicht gekommen. Allerdings ist mir unklar, wieso sich ein defekter Bias Transistor nur auf einem Band bemerkbar macht... aber Praxis hat ja manchmal mit Theorie nix zu tun :)


    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit "Hi Cur" Problemen?


    73 Daniel M0ERA

  • Hallo Daniel,


    ist der 80m Bandpass richtig abgeglichen?
    Auf welchen Wert ist die Strombegrenzung eingestellt? Ist der Wert zu niedrig, kommt die "HighCur" Meldung natürlich früher.
    Ich habe bei mir einen Wert von 3,0 A eingestellt.


    73 de Andreas DG3OBK

  • Hallo Daniel,
    ich würde doch gerne einmal wissen, ob das Problem nun gelöst ist und waren es die wirklich die beiden PN2222?
    Das geht nähmlich nicht so ganz aus deinem Beitrag hervor.


    72 de Denis

  • Hallo Denis,


    ich habe die PN2222As ausgetauscht. Beide Transistoren, jeweils 2 mal, bis ich mir wirklich sicher war, dass es nicht vielleicht an meinen Loetkuensten lag. Aber ohne Erfolg. Das Hi Cur Problem ist nur schlimmer geworden: jetzt habe ich nur noch 3 W auf 80m, mit den alten PN2222As waren es 5W.


    Als naechstes werde ich nochmal die Komponenten des 80m-Tiefpassfilters austauschen. Und nochmal die Platine nach kalten Loetstellen absuchen. Vielleicht liegt es ja auch an den Transformatoren um die Leistungstransistoren. Oder die Leistungstransistoren selbst sind defekt...


    Hast Du eine Idee?


    73 Daniel


  • Daniel, nicht austauschen, das ist wie Kaffeesatzlesen. Erst den Fehler einkreisen.


    Löte Draht 3 des Ausgangsübertragers TR4 von der Platine ab. Löte einen 50R Widerstand an diesen Draht, das andere Ende des Widerstandes gaht an Masse. Jetzt kannst die die PA ohne TPF / Relais usw. betreiben. Die Leistungregelung funktioniert mangels Rückführung nicht mehr, du siehst aber sofort ob die Leistung im TPF verbraten wird oder ob das problem schon davor liegt. (Messen der Leistung am 50R Widerstand)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo


    Welche Leistung bringt der K2 auf 160m ?


    73


    Alexander

    Alexander
    DG8KAD
    DOK G14 Herzogenrath
    Ham since 1989
    DARC DOK G-14 Herzogenrath
    EFA FIRAC
    DL-QRP-AG Nummer #2538
    Feld Hell Club #4515
    AGCW #3819

    DIG #6342
    QCWA #36458
    Ten-Ten 77493

  • Hallo Alexander,


    10 W und mehr auf 160m.


    Ich habe keinen Stresstest gemacht, sondern nur im Display des K2s abgelesen, wie viel Strom im Modus "Tune" benoetigt wird, wenn die Ausgangsleistung auf 10 W eingestelt ist und der Transceiver an einem Dummyload haengt (siehe Tabelle). Es sind betrifft anscheinend wirklich nur 80m.


    Ich werde sobald wie moeglich mal den Tiefpassfilter abkoppeln (so wie Peter empfohlen hat), und Euch berichten.


    73 Daniel M0ERA

  • Ich hatte endlich mal genug Zeit, um den Tiefpassfilter abzukoppeln -- so wie Peter das oben empfohlen hat. Danke Peter!


    Das Ergebnis: volle Leistung auf 80m! Es liegt also an dem Tiefpassfilter.


    Ich habe die Spulen L16 und L17 neu gewickelt, und einige Kontakte des Relais und der Kondensatoren nachgeloetet. Es sieht so aus, als wuerde ich dem Problem naeher kommen: jetzt bekomme ich 6 W statt 5 W [bei 80m, Cal Cur Limit ist 2.70 A]. Die anderen Baender sind unveraendert.


    Als naechstes muss ich wohl die Kondensatoren austauschen und, wenn das nicht hilft, das Relay. Das Relay ist uebrigens richtig herum drin. Leider ;)


    Natuerlich bin ich guten Ratschlaegen immer aufgeschlossen. Hat jemand einen Tip?


    73 Daniel M0ERA


  • Daniel,
    ich hatte schon einige Mal denFall, dass ein Vielschichtkondensator kaputt war. Sicherlich nur im Promille Bereich, aber jedesmal mit schlimmen Ergebnissen und vor allem immer verbunden mit elend langer Fehlersuche weil das messtechnisch nicht ganz einfach ist. Ich würde die paar C´s jetzt auslöten und die C´s extern messen.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Quote

    Original von DL2FI
    Daniel, nicht austauschen, das ist wie Kaffeesatzlesen. Erst den Fehler einkreisen.


    Lieber Peter,


    das Problem einzukreisen macht viel mehr Spass als blindes Rumprobieren. Ich habe mal die Kondensatoren C190, C191 und C192 ausgeloetet und die Spulen L16 und L17 durch Drahtbruecken ersetzt. Ergebnis: volle Leistung bei 80m :)


    Es kommen also nur diese 5 Komponenten in Frage. Und es liegt nicht am Relais.


    Nochmals vielen Dank fuer den Tip!


    73 Daniel M0ERA

  • Ich habe dem 80m-Tiefpassfilter neue Kondensatoren spendiert, und jetzt funktioniert mein K2 wieder. Die K2-interne Anzeige gibt an: 3530 kHz, 11.1 W (!), 13.2 V, 2.10 A (Leistung war eingestellt auf 10.0 W).


    Vielen Dank fuer Eure Hilfe!


    73 Daniel M0ERA

  • Hier noch ein Tip, den ich gerade von Don Wilhelm W3FPR ueber den Elecraft Reflector bekommen habe:


    It is not common to find a bad capacitor, but indeed it does happen.
    In situations where something like that is expected, I usually do a
    sweep of the LPF to reveal the approximate filter cutoff frequency. A
    bad component in the LPF will show up readily using that technique (but
    you still have to figure out which component, usually by trial and error).


    It is possible to sweep the K2 LPF with an antenna analyzer connected to
    the BNC jack, but you must isolate the input of the LPF and connect a 51
    ohm resistor (easy to do if the K160RX is installed, but requires
    removing the W1 jumper if it is not.


    Auf deutsch sinngemaess:


    Es kann gelegentlich vorkommen, dass Kondensatoren defekt sind. Falls der Verdacht besteht, messe ich die Grenzfrequenz des Tiefpassfilters. Dadurch laesst sich leicht sehen, ob eins der Bauteile defekt ist (aber nicht welches Bauteil -- das muss durch Probieren gefunden werden).


    Es ist moeglich, ein Tiefpassfilter im K2 mit einem Antennenanalyser durchzumessen. Dazu wird der Tiefpassfilter vom Eingang getrennt, und an ein 51 Ohm Widerstand angeschlossen. Das ist einfach, wenn das 160m-Modul eingebaut ist. Ansonsten muss der Jumper W1 entfernt werden. Der Antennenanalyser wird an die BNC Buchse angeschlossen.


    Mein (M0ERA) Kommentar: Ich verstehe das so: Die Drahtbruecke W1 wird entfernt bzw. das 160m Modul wird herausgezogen. Der 51 Ohm Widerstand wird in J14 Slot Nr. 7 (Tiefpassfilter) und Slot Nr. 5 (GND) eingeloetet bzw. gesteckt. Solange nicht gesendet wird, ist es anscheinend egal, dass T4 angeschlossen bleibt.


    73 Daniel

  • Moin,


    beim Durchsehen der K2-FAQ war ich auf dieses Thema gestoßen und habe die TPF bei meinem K2 einmal, wie beschrieben, durchgemessen.


    Messaufbau: 160m Modul ausgebaut, "miniVNA pro": DUT an Antennebuchse "J4", DET an Buchsenleiste "J14", Pin 7 und 6.


    Hier die Ergebnisse im Bild.



       


     



    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970