Neuer TRX: K3

  • Hi,
    ein neuer Elecraft-TRX hat das Licht der Welr erblickt: Der K3!
    Nachfolgend Waynes orginal Mail .......................


    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Greetings!


    This afternoon at the DX Convention in Visalia, CA, we unveiled a new top-of-the-line transceiver -- the Elecraft K3. This is the culmination of three years of design, test, and refinement, and we believe the K3 will set a new standard for performance and value in its class. It has features and performance comparable to present radios ranging from $4000 to $12000.


    (We'd like to thank the many surprised convention attendees. What they all said boils down to something like "Yes!")


    A full K3 web page will be set up by Monday, complete with order form and other details. Meanwhile, please take a look at the temporary page:


    http://www.elecraft.com/K3


    Among other things, you'll find a very high-resolution front panel photo (as well as other photos):


    http://www.elecraft.com/K3/K3_big_v2.jpg


    And the K3 data sheet:


    http://www.elecraft.com/K3/K3_Data%20Sheet_rev06.pdf


    There's also an order form that could be printed and mailed, but sometime on Monday the on-line order page will be up and running, which is the preferred method.


    As explained on the order form, you can reserve a K3 now for initial shipments in July. A 50% deposit is requested if you'd like to secure one of the first 200 production units (serial numbers 20-220, probably).


    Here's a quick summary of the K3's specs:


    - K3/100 and K3/10 models (the K3/10 can be upgraded very easily, internally, to a K3/100)


    - Basic K3 price ranges from $1399 to $1989 depending on whether you start with the
    10-watt or 100-watt model, and whether you choose factory assembled or
    modular, no-soldering, kit (this is the subject of the next email).


    - Desktop/portable size: 4"H x 10"W x 10"D (10 x 25 x 25 cm) -- optimized for both
    home and travel use


    - All modes (SSB, CW, DATA, AM, FM, plus AM-sync receive, and built-in PSK31/TTY decoder)


    - High-dynamic range, down-conversion architecture, plus 32-bit I.F. DSP
    for software-defined capabilities (and lots of room for future expansion)


    - Optional subreceiver with *identical* performance to the main receiver,
    including a fully independent front end, its own set of roofing filters,
    its own DSP, and low-noise synthesizer; binaural or combined receiver audio


    - Up to five crystal roofing filters *per receiver*, with bandwidths as narrow as 200 Hz


    - Narrow ham-band filtering, plus optional general-coverage receive filters
    (can be added to either or both receivers)


    - Internal 100-W ATU option with two antenna jacks


    - 100 W PA module includes two large fans, circuit breaker, full parameter monitoring


    - All signal sources phase-locked to common 49.380 MHz reference oscillator;
    1 PPM TCXO option, firmware-correctable to better than 0.5 PPM


    - Built-in PSK31, RTTY, and CW decoding and display allows use of
    digital modes with or *without* a computer; use CW keyer paddle or
    attached computer for casual, two-way data QSOs


    - Advanced noise reduction; auto- and manual notch. Noise blanker included (both
    I.F. hardware pulse blanker and DSP noise blanking)


    - Easy-to-use DSP shift/width and locut/hicut controls with automatic crystal filter
    selection based on selected passband width (in real-time -- no filter calculation delays)


    - Dedicated CW/voice message buttons; optional digital voice recorder


    - 100 general frequency memories with alphanumeric text labeling, plus 4 scratchpad memories per band


    - Full-custom, optimized, segmented LCD with two VFO displays, alphanumeric text, and
    dedicated filter passband graphic


    - Rich I/O set: stereo speaker outputs, fully isolated soundcard interface, dedicated RS-232
    I/O (and optional USB adapter), receive antenna in/out jacks (for patching in RX filters, etc.),
    and both front- and rear-panel mic and headphone jacks


    - One-click PC firmware download program checks for updates automatically and quickly
    updates microcontroller and DSP firmware


    If you have any questions on specifications, performance, etc., that are not answered by the data sheet, feel free to email wayne@elecraft.com.


    Sales questions should go to Lisa:


    sales@elecraft.com


    We'd like to acknowledge the hard work of the following colleagues:


    Lyle Johnson, KK7P (DSP, digital I/O, audio I/O, many of the PC boards, and countless critical tasks)
    Bob Friess, N6CM (RF deck, ATU, high-performance 1st mixer, noise blanker, other receiver design)
    John Grebenkemper, KI6WX (synthesizer, general receiver architecture)
    Brian Broggie, W6FVI (manufacturing engineering -- say hi to him at Visalia tomorrow)
    Paul Russell (purchasing)
    Lisa Jones (who somehow held down the fort during the entire process)


    Eric (WA6HHQ), as usual, applied pressure in all the right places to ensure that this would be the best radio we could make: he's Mr. Performance and Features. Wayne (N6KR -- yours truly) was the principle designer, and also got to do all the fun parts (packaging, firmware, and Owner's manual). And that's why he gets to answer your questions :)


    We'd also like to express our thanks to our very patient 15-member focus group. Over a period of about a year, they endured a never-ending series of concept drawings, refinements, and feature discussions. They're a distinguished bunch! I'm sure you'll hear from some of them as the K3 is discussed at length.


    Finally: thanks to all of you who have generously contributed ideas for a hypothetical K3 during our many on-line "fishing expeditions." You had wonderful input, and I hope we've created the radio you've always wanted.


    73,
    Wayne, N6KR
    Eric, WA6HHQ
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    Viel Spaß mit den Infos

    72/73 de
    Karl-Heinz, DK5LP

  • WOW! Ich glaube, ich hab gerade meinen neuen Stationstransceivcer zum ersten Mal
    gesehen! Hoffentlich gibt's bald Schaltpläne und Fotos von innen. Beides hab ich bisher nicht gefunden.


    Bei diesem Preis (und dem derzeiten Dollarkurs) ist das eine Ansage an die Yaecomwoods.


    73 Heinz, OE5EEP

  • Oh ja das Teil gefällt mir auch... und zu dem Preis...


    Aber wie sieht es mit "Kinderkrankheiten" bei der ersten Serie aus? Wie war das beim K2, gab es da Probleme bei den ersten Geräten?


    73 Christof
    HB9TZU

  • Hallo,


    das hört sich alles super an. Ich verwende zur Zeit ein IC7400 mit ähnlichem Konzept (ZF-DSP). Damit bin ich zwar komplett zufrieden... aber das Bessere ist des Guten Feind und so werde ich sicherlich umsteigen...


    Gespannt bin ich auf den Vergleich Hilberling vs K3 vs IC7800 (neue Version)

  • Klasse. Das Gerät gefällt mir ausnehmend gut. Muss ich schon sagen.


    Es ist auch verblüffend zu sehen wie die Ankündigung des K3 die Mailingliste von Elecraft belebt :)


    72 de thomas, dk2nb

    DK2NB Thomas JN59NI DOK D22 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Yaesu FT-818ND - Green Mountain GM30
    DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25

  • Moin - sieht ja nett aus, scheint ja auch was zu können, ist einigermassen handlich. Nur hat das bei 100W noch was mit QRP zu tun? Ok, gleiche Frage kann man wg. der 100W PA stellen, was wir auch schon aufs Tapet gebracht haben. Die dritte Frage ist, wie viele sich das Gerät einmal finanziell und zum anderen vom Selbstbau her leisten können oder wollen?
    Wer die Wahl hat, hat die Qual...

    vy73 de Fred DL6XAZ - E12 - EPC 1419 - FHC 763
    FT-8x7 & KX1 #0808 etc.
    Flying Pig #62 / DL-QRP 2543 / ARS-DL /SOWP

  • Hi Fred,


    was das mit QRP zu tun hat? Der K3 lässt sich in der Leistung regeln. Dreh den Regler gegen 1 Watt und mach Betrieb mit kleiner Leistung. Ausserdem wird es auch ein 10 Watt Gerät geben bei dem die 100 Watt PA nachgerüstet werden kann.


    Was den Preis angeht, ich denke der wird in der Region sein, was z.B. ein IC-7400 kostet. Wünschenswert wäre es, wenn dadurch der Preis eines voll ausgebauten K2 etwas sinken würde. :)


    72 de thomas, dk2nb

    DK2NB Thomas JN59NI DOK D22 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Yaesu FT-818ND - Green Mountain GM30
    DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25

    Edited once, last by DK2NB ().

  • Hallo Fred,


    Quote

    Original von DL6XAZ
    Nur hat das bei 100W noch was mit QRP zu tun?


    die 100 Watt haben natürlich nichts mit qrp zu tun, aber die 10 Watt Ausführung schon ...


    Ich hätte es doch nie über das Herz gebracht hier ein neues Nicht-Qrp-Gerät vorzustellen, obwohl natürlich auch die 100 Watt-Version zum selberlöten angeboten wird.

    72/73 de
    Karl-Heinz, DK5LP

  • Hallo,
    sieht ja alles ganz toll aus,aber ich löte doch so gerne ;) ! So wie es aussieht gibt es dort aber nichts oder wenig zu löten.Da geht bei mir ein wenig das "Aha-es funktioniert"-Erlebnis flöten.Oder liege ich falsch ? Im dazugehörigen PDF kann ich nur zwei Typen des K3 erkennen.Einmal das Fertiggerät und dann noch einen Typ in dem man fertig geprüfte Module zusammensteckt .


    http://www.elecraft.com/K3/K3_Data%20Sheet_rev06.pdf


    vy 73 Klaus DF2GN

    Edited once, last by DF2GN ().


  • Ich kenne einige "Experten" die der Meinung sind, das selbst 100Watt für QRP zu wenig ist....Ich finde alles was über 5 Watt geht ist beinahe Stromverschwendung, hi.


    Zum Thema: Sieht wirklich schön aus der K3! Da weiss man, worauf man seinen kläglichen Azubilohn sparen kann!


    73 und allen einen schönen Sonntag!


    Hauke DJ7EC

    Oh lonely night, last forever.You made me learn to live and love.And work DX.

  • Hallo Klaus,


    ja, so steht das ist der Vorveröffentlichung.
    Ich habe mal den Preis für mein Wunschgerät überschlagen und da komme ich auf ca. 3500€ als "Bausatzgerät" bzw. "Zusammensteckgerät".


    Ich frage mich gerade,warum die minimale Bandbreite der ZF-DSP bei 200Hz liegt. Das reicht zwar fast immer aus, aber bei meinem IC7400 kann ich bis 25Hz runter... und da klingelt nichts. Manchmal hilft das aber doch noch ein qso zu retten. Die Reduktion der NF-Bandbreite ist für mich keine wirkliche Alternative.


    Ich bin auf weitere Informationen wirklich gespannt. Sie treten ja gegen Hilberling und Co an. Mal schauen, wie sie die Dinge, die Klaus, DK7XL in seiner hervorragenden Artikelserie in der CQ-DL beschrieben hat, meistern. Damit meine ich z.B. die verlustlose Zusammenschaltung der beiden RX und das Großsignalverhalten.

  • Heisann,


    Quote

    Original von DF2GN
    Einmal das Fertiggerät und dann noch einen Typ in dem man fertig geprüfte Module zusammensteckt .


    aha, also ein *Eigenbau-Alibi-Transceiver*. :D


    Ist ja wie bei Lego --> Lasst uns mal einen TRX selber zusammen*stecken*. :P


    OK, ob man das noch als *Eigenbau* bezeichnen darf?


    Ne, dann doch lieber ein Fertiggerät. ;)


    73de Kai-Erik, DG2IAC _._|_._

    _._|_._
    Det er meget nedslående å leve i en tid da det er lettere
    å sprenge et atom enn en fordom.
    Albert Einstein

  • Hallo zusammen,


    ja ich muss zugeben das ist was ganz anderes was man von Elecraft gewöhnt ist.
    QRPeter was meist du dazu als Deutscher Dealer wann kann man in DL denn ersten mahl testen.


    Grüße Jörg

  • K3/100 Transceiver
    KAT3 Tuner
    KRX3 Sub-Receiver
    KBPF3 general Coverage Filter
    KTCXO3 TXCO
    KFL3A 500Hz Filter
    KFL3B FM Filter

    Klaus
    OE6KYG

  • Hallo zusammen,
    wollte eigentlich ab Herbst einen K2 bauen. Diese Entscheidung wird jetzt verschoben, bis der K3 eine Seriennummer größer 1000 hat und die ersten praktischen Erfahrungen in die Produktion eingeflossen sind.
    Was mir absolut nicht gefällt ist, daß es ein "Zusammen-Steck-Bausatz" ist.
    Aber was passiert bei einem Defekt ?
    Bis jetzt hab ich bei meinen Eigenbau Geräten immer die Funktion soweit begriffen, daß ich sie im Fehlerfall problemlos reparieren konnte. Man hat ja beim Zusammenlöten gelernt.


    @Klaus: Auf Deine Erfahrungen mit dem K3 bin ich gespannt. Bitte unbedingt berichten


  • Wie Du da allerdings (in einer vorangegangenen Mail) auf einen Preis von 3500 Euro kommst, kann ich nicht nachvollziehen.


    Deine Wunschkombination kostet exakt 2843 US-$. Rechnen wir mal das Porto großzügig hinzu, dann liegst Du bei 2950. Bei 1,35 US-$/Euro komme ich auf 2185 Euro plus 19% USt ergibt rund 2600 Euro. Zoll dürfte keiner anfallen. Ach ja, 1% Kreditkarten-Gebühr: 2621,85 Euro.


    Yaecomwood müssen sich warm anziehen. Ich glaube, ich muss mal checken, was sich im Laufe der Jahre bei mir alles so an überflüssigen Geräten angesammelt hat ;)


    73/72 Joe DK7VW

  • Quote

    Original von DF5SF
    Hallo zusammen,
    wollte eigentlich ab Herbst einen K2 bauen. Diese Entscheidung wird jetzt verschoben, bis der K3 eine Seriennummer größer 1000 hat und die ersten praktischen Erfahrungen in die Produktion eingeflossen sind.


    Hi Uli,


    auch ich plane mir einen K2 zu bauen. Daran ändert auch der K3 nichts. Ich sehe, dass der K3 doch ein ganz anderes Marktsegment bedient als der K2, der ja auch bei Vollausbau noch deutlich unter dem Preis des K3 liegt.


    Für mich ist es schon verständlich, dass Elecraft den K3 in dieser Form vertreibt. Sie müssen konkurenzfähig bleiben und dem Markt eben entsprechende Produkte bieten. Ich gehe mal nicht davon aus, dass nun die Bausatzgeräte sterben werden.


    72 de thomas, dk2nb

    DK2NB Thomas JN59NI DOK D22 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Yaesu FT-818ND - Green Mountain GM30
    DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25