Antenne am Drachen

  • Moin,
    muß doch noch mal meine Frage wiederholen (s.o.)


    Hat keiner eine Erfahrung damit ?


    73 DJ8LD

  • du meinst die Erdung des Strahlers ?


    Ein abgestimmter Fuchskreis lässt sich erden, obwohl einige Stimmen meinen das es nicht sinnvoll ist.
    Ich würde es AUF ALLE FÄLLE TUN ! ( Sicherheit )
    - und auch Überspannungen / Störungen beim RX


    Eine Drachenantenne habe ich noch nie gebaut, wobei ich bis auf den Drachen alles hätte.


    Hühnerleisterzepp müsste ich schaun - MOhm Widerstände sollten gehen.


    Ich glaub ich brauch nen Drachen ;)


    73 de Bernd

  • Moin,


    tnx fer info !


    Das Gebilde nach DF6MS in der SPRAT sieht vor, dass man ab TRX (vermutlich über einen Balun) auf eine 18m lange Hühnerleiter geht, die auch an der Drachenschnur befestigt ist. Am oberen Ende bleibt eine Leitung der Hühnerleiter offen und die andere speist einen 41m langen Draht an der Drachenschnur (Zepp). Damit wäre die Spitze der Antenne 18+41=59m über Grund. Die Abstimmung sollte wohl im Tuner des TRX laufen. Als großen Vorteil beschreibt DF6MS, dass der Strahler noch mal um die Hühnerleiter höher kommt.


    Wenn ich nur einen Langdraht hochziehe, dann wird am Fuß des Strahlers über einen Widerstand von 1 MOhm die statische Elektrizität gegen Erde abgeführt (Gleichstrom, die HF kümmert das nicht). Ist auch so weiter oben mehrfach beschrieben und zum Geräteschutz sehr ratsam.


    Klappt dasselbe Verfahren auch mit der Hühnerleiter ? Also bei der Einspeisung in die HL (direkt am Balun) beide HL-Drähte über jeweils 1MOhm auf Erde ?


    Komme leider im Moment nicht dazu, einen praktischen Versuch zu machen.


    72!

  • Das geht mit dem Widerstand...


    Du könntest aber auch das untere Ende der Hühnerleiter kurzschliessen und
    die Einspeisung etwas oberhalb anschliessen - dann hast du eine J-Antenne.
    Und das unterste Ende der Hühnerleiter kannst du dann direkt erden !
    Es kann sein das die Länge der HL etwas geändert werden muss.
    Das wäre aber nur Monoband.


    Sonst mach das mit den Widerständen.


    Für 80m sollte auch in der Zepp Variante kaum ein Tuner nötig sein, der
    Eingangswiderstand der HL könnte bei 50 Ohm liegen.


    ... die Antennen werden langsam immer höher ;)


    73 de Bernd

    Edited once, last by DL6BFL ().

  • Moin Bernd,


    ist ja lustig...an die J-Antenne und die Möglichkeit der Erdung habe ich heute Morgen bei der Fahrt ins Büro auch gedacht. Aber wie Du schon richtig schreibst, es wird bei der Variante eine Monobandantenne.


    Na, mal sehen. Werde das hoffentlich mal bei Wind und Sonnenschein alles ausprobieren können.


    mni tnx es vy 72 de DJ8LD