"Wer war wer in Äther der Weimarer Republik"

Bitte beachten!
In der Woche vom 15. -21.07.2024 wird das Forum mehrmals für kurze Zeit in den Wartungsmode geschaltet
und zeitweise auch gar nicht erreichbar sein.
Grund sind Wartungsarbeiten am Server in Vorbereitung der Installation der neuen Forensoftware.
Wir bemühen uns, die Zeiten der Nichterreichbarkeit so kurz wie möglich zu halten.

Danke für Euer Verständnis
  • Fritz, DL4TT, Gerd, DJ1GE und Steffen, DM6WAN haben mit enormem Aufwand ein Callbuch der Amateurfunkstationen während der Weimarer Republik erstellt, das richtigen Forschercharakter hat.


    Who Was Who in the Aether of the Weimar Republic? Tracing the Callbooks That Never Existed
    A listing of amateur radio operators is provided who actively transmitted on shortwave during the Weimar Republic in Germany (1924-1933). Some biographical…
    osf.io


    Wird immer noch erweitert und mit neuen Funden ergänzt!


    Gute Erklärung mit weiteren Links zu dieser Arbeit:

    Wie lokal recherchieren? – 100 Jahre Deutsches Funk-Kartells


    73!

    Peter DL3NAA


    PS. Nein, das ist eigentlich nicht mein Steckenpferd, die Geschichte des Amateurfunks, aber Fritz (und auch das Stadtarchiv Schweinfurt) hat mir sehr geholfen, als ich auf der Suche nach dem ersten Funkamateur in Schweinfurt war und ich finde es toll, wieviel Zeit und Energie Fritz und Steffen (Gerd ist leider letztes Jahr gestorben) rein stecken, um die Anfänge unseres Hobbies zu dokumentieren.

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Hallo Peter,


    ganz toll, was da so alles an Info recherchiert wurde. Ich konnte auch 2 ehemalige Funkfreunde finden, die nach dem Krieg in Berlin wohnten.


    72 & 73

    de Jürgen, DF3OL