QMX von QRPlabs

  • Bei allen verhält sich die Lautstärkeregelung nicht wie man es erwarten würde. Im Uhrzeigersinn lauter bis max. bzw. anders herum leiser bis Null. So würde ich es erwarten.


    Alle drei haben folgendes Problem, welches auch kein Einzelfall ist:

    War das letzte Band 80 m und man schaltet den QMX aus und wieder an, dann ist kein Audio vorhanden. Band wechseln. Ausschalten, wieder einschalten und dann zurück auf 80 m. Audio ist wieder da.


    Wurde vor einiger Zeit auch dokumentiert und soll in folgenden Softwareversionen korrigiert werden.

    Das Problem mit der Lautstärke ist hinderlich, tritt bei mir nicht immer auf. Arbeiten konnte ich mit dem QMX immer.


    Da die Probleme bekannt sind kann jeder, den es stört, noch etwas warten bis die passende Software verfügbar ist.


    73, Ludwig

  • Habe diesen Post im Januar 2024 um zwei Sätze ergänzt.


    Danke, ich habe jemanden aus dem Forum gefunden, der sich meinen QMX anschauen wird.


    Hallo QMX Bastel "Profis",

    mein QMX kam heute an,

    erste Tests auf 40m, wunderbar,

    dann auf anderen Bändern immer Protection.

    Grund: Ich hab auf dem Balkon einen automatischen SGC Tuner, der braucht etwas HF (2-3Watt) und 1-2 Sec. um das richtige SWR zu finden. Dann habe ich Dusel die SWR Protection ausgeschaltet (disabel), Power Tune auf 20%, und es funktionierte auf dem nächsten Band,

    dann Power Tune wieder auf 50% aber auf dem nächsten Band ein Geknacke im Kopfhörer, dazu ein schnelles Hin- und Her- des SWR, wahrscheinlich HF Einstrahlung, ich kenn das Geräusch, wenn da im RX-Zweig was stirbt, und Ende mit RX Teil (irgendwas gekillt), mit oder ohne Antenne drin kein Unterschied des RX Signals (nix).

    Factory Reset, nix gebracht.

    TX Teil funktioniert auf allen Bändern (WEB.SDR geprüft).

    RX ist taub.
    Außerdem, ich hatte total vergessen, dass das Teil so klein ist, hier "Augenleiden", daher

    wird das Teil eeh weiter gereicht, hi


    Als Hans von meinem Missgeschick hörte, hat er mir ein Ersatzgerät geschickt, mein defektes wird er im Sommer bei einem Freund abholen und durchchecken.


    Ich hab das Ersatzgerät an einen OM, der auch schon sehnsüchtig wartet, weiter gegeben,

    wg. meiner Augen und weil ich outdoor ausschließlich empfange (Funk, NDBs, Rundfunk usw.) reichen mir zu Hause meine beiden Schätzchen...Argoanut II und KX3,

    73

    Winni


    somit erledigt, danke

    Edited 3 times, last by DK6JK ().

  • Moin, die Infos zur neuen Firmware. Keine Infos zu den Audio-Problemen.


    73, Holger DL9HDA



    Übersetzt mit deepl.com


    Hallo an alle


    Da wir letzte Woche wieder mit dem Versand von QMX-Bausätzen und montierten Funkgeräten begonnen haben und hoffentlich viele die Bausätze noch nicht erhalten haben, dies aber bald tun werden, habe ich jetzt die gesamte Dokumentation aktualisiert, die unter http://qrp-labs.com/qmx verfügbar ist - bitte stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Dokumentation für Ihre PCB-Revision und Firmware-Version verwenden.

    Montageanleitung für PCB Rev 2 - enthält sowohl Anleitungen für die 80-20m QMX Version als auch für die 20-10m QMX Version

    Schaltpläne für PCB Rev 2

    Betriebsanleitung für die Firmware-Version 1_00_010

    Firmware-Datei für die Version 1_00_011


    PCB Rev 2-Benutzern wird dringend empfohlen, die Firmware 1_00_011 und höher zu verwenden, wenn Sie die 80-20m-Version bauen; das liegt an den hier diskutierten Problemen https://groups.io/g/QRPLabs/message/113662 - obwohl es nach meinen Messungen Ihre QMX Rev 2-Platine nicht beschädigen sollte, wenn Sie eine frühere Firmware-Revision verwenden, kann ich mir nicht zu 100 % sicher sein, daher empfehle ich Firmware 1_00_011 als zusätzliche Schutzmaßnahme.


    Für diejenigen unter Ihnen, die von früheren Firmware-Versionen aufrüsten - 1_00_011 ist natürlich kompatibel mit QMX Rev 1 Platinen; Es gibt drei neue Parameter, die ich immer empfehlen würde, auf "ENABLE" gesetzt zu bleiben, die auf Seite 44 der 1_00_011 Bedienungsanleitung beschrieben sind. Wenn Sie die 1_00_011 auf einem neuen QMX installieren, ist sie korrekt voreingestellt, aber wenn Sie von einer früheren Version aufrüsten, lohnt es sich, in das Menü zu gehen und zu überprüfen, ob diese drei Parameter alle auf "ENABLE" gesetzt sind; das sollten sie bereits sein, aber wir können nicht 100 %ig sicher sein.


    Es tut mir leid, dass 1_00_011 für viele von Ihnen eine Enttäuschung ist, weil es nicht viel enthält - aber die letzten 1,5 Monate waren mit Betriebs- und Produktionsproblemen beschäftigt, vor allem mit den Problemen mit der QMX-Platine Rev. 2, deren Behebung erhebliche Anstrengungen erforderte. Siehe https://groups.io/g/QRPLabs/message/113662. Die wichtigsten Änderungen in 1_00_011 sind die Unterstützung des Rev 2 PCB-Fixes und der High-Bands QMX-Version (Bänder 20, 17, 15, 12, 11 und 10m); es gibt jedoch auch zwei CAT-Befehlsänderungen an den MD- und FW-Befehlen, die angefordert wurden. Jetzt, da die 20-10m-Version aus dem Weg geräumt ist und das Rev 2 PCB-Problem gelöst ist, werde ich mit den eigentlichen, viel geforderten Firmware-Änderungen fortfahren.


    Liste der Änderungen:


    1. Hinzufügen der Bandversionsauswahl im Systemmenü und beim ersten Einschalten.

    Beim ersten Einschalten wählt man also mit dem rechten Drehgeber die Version aus, entweder 80-20 oder 20-10, und klickt dann auf die Schaltfläche "Auswählen", und die Konfiguration wird entsprechend eingerichtet; man kann immer noch in den Bildschirm für die Bandkonfiguration im Terminal gehen und seine eigenen Anpassungen vornehmen.


    2. Der Befehl CAT MD unterstützt jetzt die Werte 3 (CW), 6 (FSK) und 7 (CWR) und gibt diese zurück.

    Dies ist nun korrekt und stimmt mit dem CAT-Protokoll des Kenwood TS-480 überein.


    3a "Mod. high in RX" - setzt den PA-Modulator im RX hoch, was die RX-Leistung verbessern sollte

    Diese Einstellung stammt von JZ, aus seiner Simulation des PA-Ergebnisses; wenn der PA-Modulator während des Empfangs hoch (+12V) eingestellt wird, wird sichergestellt, dass eine große Sperrvorspannung über die BS170-MOSFET-Gehäusediode besteht, was bedeutet, dass a) sie bei großen Spannungen nicht abfallen können und b) sie eine relativ niedrige Drain-Source-Kapazität haben; dies sollte die Empfangsleistung (Dynamikbereich, Grundrauschen, IP3) verbessern, oder könnte es zumindest; um wie viel, wer weiß.


    3b "Normale 5ms-Form" - wenn deaktiviert, erfolgt die Formgebung 33x schneller (0,15ms)

    Normalerweise hat die CW/Digi Blackmann Harris-geformte HF-Hüllkurve eine Anstiegs-/Abfallzeit von 5ms; diese Einstellung macht sie 33x schneller (0,15ms), um die Reaktion des TX/RX-Schalters und die BPF-Stabilität unter schlechteren als den erwarteten SSB-Bedingungen zu testen.3c "20 BPF auf 80m TX" - schaltet auf 20m BPF auf 80m TX

    Dies ist die wichtigste schützende Änderung für den PCB Rev 2 Fix, in Verbindung mit den Änderungen an den Werten R510 und C509.Sie schaltet die BPF-Konfiguration während des Sendens um und verhindert die schädliche parasitäre BPF-Resonanz. Siehe https://groups.io/g/QRPLabs/message/113662.


    4.Der CAT FW-Befehl liefert jetzt 0000 für SSB und 0300 für CW (vorher immer 3200)Dies ist nun korrekt und stimmt mit dem geerbten Kenwood TS-480 CAT-Protokoll überein.


    73 Hans G0UPL


  • Moin, es gibt eine neue Firmware. Im einschlägigen Forum ist zu lesen, dass die 80m-Einschaltproblematik und die Lautstärkeregelung "repariert" wurden.


    73, Holger DL9HDA

  • Hallo Holger,

    ich habe vor ein paar Tagen meinen QMX fertig gestellt und habe die Firmware 1.00.014 drauf.

    Ich weiß nicht wie die alten Versionen waren. Ich habe einige Bugs entdeckt. Kann die jemand bestätigen.

    1. Wenn ich z.B. tune, um den Elecraft T1 Tuner abzustimmen, geht er auf Sendung. Nach beenden ist der Empfang wieder da jedoch beim Senden höre ich den Mithörton, es geht aber keine Sendeleistung raus. Ich muss einen Powercycle durchführen dann geht TX wieder
    2. Dopple Klick auf select soll die RIT einschalten. Bei mir tut sich nichts
    3. Lambic B ist nicht brauchbar. Hängt immer wieder und erkennt meine Handschrift mit Squeeze Taste nicht. Mit externer Elektronik und auf Straight im Menü gestellt kann ich CW nutzen

    73 de Frank, DL2GRF

  • Hi Frank, ich habe auch einen QMX mit dieser FW.

    Zu 1. : Hast Du SWR Protection aktiviert? Das kann die Ursache zusammen mit dem Tuner sein. (Am Anfang des Tune Prozesses sieht der QMX ein zu hohes SWR und geht in den Protect Mode)

    2. Kann ich nichts zu sagen, bei mir geht es.

    3. Ja, Hans hat da noch eine Baustelle mit dem CW. Ab und an gibt es Glitches und komische Zeichen wenn man den internen Keyer nutzt.


    Schau mal bei Groups.io. Da findest Du viele Infos zum QMX. (in englisch).

    73


    Matthias, DF2OF

  • Moin, im Grunde genommen eine Frechheit so etwas auf den Markt zu bringen. Wenn man nicht aufpasst, platzen die Ohren weg. Für dicke Signale an großen Antennen ist der QMX nicht tauglich.



    73, Holger DL9HDA

    Ich sags mal so: Lieber keine AGC als eine schlechte AGC.


    Ich habe die AGC bei meinen TRX meistens abgeschaltet, automatisch heißt nicht zwangsläufig besser als manuell.


    73 Joe

  • Schau mal bei Groups.io. Da findest Du viele Infos zum QMX. (in englisch).

    Richtig, unter https://groups.io/g/QRPLabs/topics


    Und wenn man diese Threads immer wieder verfolgt mit Bugs, Fehlermeldungen, nicht funktionierenden (auch assembled) QMX, Problemen mit den BS-170 etc., dann kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass der QMX mit sehr heißer Nadel gestrickt wurde und die Käufer zumindest momentan auch noch eine Art Beta-Tester sind, die Hans auf Fehler hinweisen und er korrigiert sie dann mehr oder weniger schnell.

    Das war beim QCX-mini nicht so... Schade, weil ich eigentlich ein großer Fan von QRP-labs bin:



    Die Vorstellung, statt 5 QCX nur noch 1 bis 2 QMX mitzunehmen (die digitalen Möglichkeiten bräuchte ich weniger, aber prima, wenn sie dabei sind), fasziniert mich, aber dann bitte auch ein ausgereiftes Kistchen in der gewohnt guten QCX-Qualität, für das ich auch bereit wäre, mehr zu zahlen.


    Terry, VE3EGA/VA3IP hat es in einem Review meiner Meinung nach gut beschrieben:

    "QRP Labs knows about this PA issue but have not addressed it (and probably never will) as the British Owner conveniently chooses to simply ignore/deny that the problem even exists at all - so use your own intuition!"


    Angesichts der momentanen Wartezeit von ca. 7 Monaten fällt es mir allerdings auch nicht schwer, die Entwichklung des QMX noch bisschen "von außen" zu betrachten :)


    73!

    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Je mehr er sich um die Herausforderungen, die ein volles Auftragsbuch mit sich bringt, kümmern muss, findet Hans wahrscheinlich nicht die notwenidge Zeit, um eine neue PA zu entwickeln.


    73

    Güner

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Zu 1. : Hast Du SWR Protection aktiviert? Das kann die Ursache zusammen mit dem Tuner sein. (Am Anfang des Tune Prozesses sieht der QMX ein zu hohes SWR und geht in den Protect Mode)

    Abgesetzte Tuner mag er wohl nicht, entweder man stimmt vorher mit einem anderen Gerät auf 1:1 ab und wechselt dann zum QMX, oder man schaltet die Protection ab, was aber bei mir, trotz äußerster Vorsicht, nach 2 Test QSOs zu einem Defekt (RX war danach taub) führte. Ich habe ein Ersatzgerät erhalten. Da ich auf Grund der örtlichen Gegebenheiten nicht ohne abgesetztem Tuner funken kann, war der QMX nicht das richige, meine QCX TRXs und alle sonstigen TRXs funktionieren auch mit abgesetztem automatischem Tuner,

    73

    Winni

  • ... dann kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass der QMX mit sehr heißer Nadel gestrickt wurde und die Käufer zumindest momentan auch noch eine Art Beta-Tester sind, die Hans auf Fehler hinweisen und er korrigiert sie dann mehr oder weniger schnell...

    Moin, ich habe meinen QMX verkauft. Ich habe einfach keine Lust mehr.


    73, Holger DL9HDA

  • Heiße Nadel?
    Da kennt Ihr Hans Summers aber schlecht.

    73 de Eike KY4PZ / ZP5CGE

    Wat de een sien Uhl is de anner sien Nachtigal
    Auf Englisch: Live and let live
    Und wenn's garnicht anders geht: "Einfach gaanich injuriern!" sagt der Hamburger

  • Das war beim QCX-mini nicht so

    Ja nun, das ist ja auch eine ganz andere Technologie. Der QCX-mini ist wie der QCX und den gab's auch schon eine ganze Weile, also schon recht erprobt das ganze Konzept. Der QMX ist halt noch sehr frisch.

    73 de Haiko DF9HC

  • Irgendwann kommt man halt als Entwickler auch mal an eine Grenze, besonders als 1-Mann Show. Trotz aller Kinderkrankheiten behalte ich den QMX erst einmal. Wird schon noch werden.

    Ich habe jedenfalls Hochachtung vor der Leistung von Hans so etwas kleines Tolles zu entwickeln!

    Heiße Nadel..da denke ich eher an XIEGU und 6100...

    73


    Matthias, DF2OF

  • Irgendwann kommt man halt als Entwickler auch mal an eine Grenze, besonders als 1-Mann Show. Trotz aller Kinderkrankheiten behalte ich den QMX erst einmal. Wird schon noch werden.

    Ich habe jedenfalls Hochachtung vor der Leistung von Hans so etwas kleines Tolles zu entwickeln!

    Heiße Nadel..da denke ich eher an XIEGU und 6100...

    Hallo Matthias, die SWR Protection hatte ich abgeschalten, nach Tune aber trotzdem keine Ausgangsleistung. Meine PA läuft ansonsten ganz gut. Die AGC stört mich natürlich auch bei lauten Signalen. Aber am meisten stört mich, dass ich einen externen Keyer benutzen muss, weil er manchmal bei internem Keyer Lambic B nicht korrekt die Zeichen aussendet. Da ist mein truSDX ohne Probleme, hat aber den schlechteren Empfänger

    73 de Frank, DL2GRF

  • Workaround für Nicht-Senden nach SWR Tune:

    Nach der SWR-Abstimmung verläßt man alle Menü-Ebenen bis wieder die QRG angezeigt wird. Danach geht man erneut in die oberste Menü-Ebene und verläßt diese anschließend sofort wieder. Nach der Prozedur sendet der QMX ohne dass man ihn aus- und wieder einschalten muss.


    Ich nutze Iambic A in langsamen Tempo und habe trotzdem immer wieder verstümmelte Zeichen. Deswegen ist hier extern ein Open CW Keyer im Einsatz. Allerdings "verschluckt" sich der QMX auch im Straight Mode gelegentlich, wenn auch nicht mehr so oft.


    73 de Bernd

    DH5IS

  • Hallo Bernd, danke für die Hinweise für das Nicht-Senden. Ich habe inzwischen heraus gefunden wie mein Lambic B gut funktioniert. Sobald ich CW Keyer Menü Autospace auf off stelle, dann verstümmelt oder verschluckt er bei mir keine Zeichen mehr

    73 de Frank

    DL2GRF

  • Hallo,

    bei meinem QCX ist es umgekehrt. Da geht es nur bei autospace auf ON, dass es keine "Dahs" verstümmelt. Es läßt sich aber nicht mehr so "locker" geben, find' ich.


    Vy73, Bernd

  • Hallo,

    bei meinem QCX ist es umgekehrt. Da geht es nur bei autospace auf ON, dass es keine "Dahs" verstümmelt. Es läßt sich aber nicht mehr so "locker" geben, find' ich.


    Vy73, Bernd

    vielleicht ist es beim QCX anders als beim QMX

    Vy73 Frank