Ham Radio im RBB

  • Moin Peter,

    Wann hört eigentlich das Alten-Bashing jemals auf ??

    Darf ab 60 nicht mehr gefunkt werden, nicht mehr öffentlich aufgetreten werden, nur noch Rollator gefahren werden ??

    man kann da natürlich viel hinein interpretieren, aber es nun mal eine Tatsache, dass das Durchschnittsalter bei knapp 60 liegt. Das lässt sich nicht verleugnen und auch nicht wegdiskutieren. Die paar Jugendlichen werden das auch nicht ändern, das Einstiegsalter ist halt viel höher. Aber das weißt Du eigentlich und die Prognosen für die nächsten 20 Jahre kennst Du auch ;)


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Das ist kein Bashing sondern einfach eine Feststellung der Tatsachen.

    :thumbup:Ferner verunglimpft hier niemand alte und altgediente Funkamateure.

    Kann ich zumindest nicht erkennen, und ich bin in diesen Dingen schon sensibel.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Es wird immer Leute geben, die einen kritisieren, weil sie in Wahrheit unzufrieden mit ihrem eigenen Leben sind."

    Edited once, last by DF2OK ().

  • Das ist kein Bashing sondern einfach eine Feststellung der Tatsachen.

    Da kann man sehr geteilter Meinung sein. Wenn das Rentenalter als "typisch für den Amateurfunk" ist, dann ist die eine Hälfte darüber und die andere Hälfte darunter. Welche Hälfte ist jetzt typisch ?? Ist das Alter überhaupt in irgendeiner Form "typisch" für Amateurfunk ??


    Es ist auch typisch für Amateurfunk, daß die Aktiven zwei Beine haben. (Tatsache)


    Warum kommen Alters-Aussagen überhaupt auf den Tisch ?? Wir haben Liz ab 11 bis 90+. In dem zitierten Post ist sie im Kontext schlicht und einfach fehl am Platz und aus meiner Sicht "Bashing".

  • Wann hört eigentlich das Alten-Bashing jemals auf ??


    uuund wegduck...


    frohe Weihnachten


    günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Es ist auch typisch für Amateurfunk, daß die Aktiven zwei Beine haben. (Tatsache)

    Ich kann den o.g. Satz schwer einordnen. Für Satire oder Ironie ist er m.M.n. nicht geeignet. Mir fällt dazu nix mehr ein. <X


    Daher ... mit Verlaub - wer alle Beiträge dieses Forums gut durchliest, wird festgestellt haben, dass zumindest ein schreibendes Mitglied vor nicht allzulanger Zeit ein Bein amputiert bekommen hat. Was soll zumindest der OM jetzt denken?


    Und unabhängig davon gibts unter Funkamateuren durchaus Menschen mit Einschränkungen. Für die AFU in seiner Funktionsmächtigkeit ein Segen ist. Vermutlich wirds auch welche darunter geben, die nur ein Bein oder keines mehr haben.


    Achja:

    Ich habe es sowohl für die Liz (Stand2016 hochgerechnet) als auch DARC (2021) nachgerechnet: 63% bzw 65% sind Grünschnäbel unter 70 Jahre.

    :) 73 Peter (Gruftie)

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Es wird immer Leute geben, die einen kritisieren, weil sie in Wahrheit unzufrieden mit ihrem eigenen Leben sind."

    Edited 4 times, last by DF2OK ().

  • Moin,


    nach der Steilvorlage von Günter:


    Frohe Weihnachten.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Es wird immer Leute geben, die einen kritisieren, weil sie in Wahrheit unzufrieden mit ihrem eigenen Leben sind."

  • Danke und frohe Weihnachten.

    Peter


    (von Alten-Cartoons habe ich eine Sammlung und kann auch mit lachen - ist eine andere Kategorie als soche Aufzählungen ...... ,

    dazu:)

  • Wir haben Liz ab 11 bis 90+.

    Ja und? Für allgemeine Aussagen ist ja wohl eher der Durchschnitt (oder von mir aus auch der Median) interessant.

    Wenn das Rentenalter als "typisch für den Amateurfunk" ist, dann ist die eine Hälfte darüber und die andere Hälfte darunter.

    Was bedeutet das denn? Wo darüber und darunter? "Rentenalter" ist ja wohl eher eine Altersspanne als ein Zeitpunkt.

    Und "Rentenalter typisch für den Amateurfunk" bedeutet, dass die Mehrheit der Funkamateure (in Deutschland) eben im Rentenalter sind.

    Dafür gibt es belegbare Zahlen.


    Und es ist zunächst mal keinerlei Wertung.

    73 de Haiko DF9HC

  • Es geht um den Sinn des Posts: warum darin Alter überhaupt hervorgehoben wird. Ein Durchschnitt ist in der Demographie so aussagefähig wie ein Kropf. Da könnte dann genau so gut das Durchschnittsgewicht oder die Durchschnittsgröße der Amateurfunk-Betreiber(innen) genommen werden.


    An Wortauslegungen beteilige ich mich nicht. Bashing beginnt bereits damit, wenn ein Merkmal in negativem Konsens benutzt wird. Wie wäre es mit Hautfarbe, Religion oder anderem ?? Aber Nein, Alter ist ja gerade in .....


    Servus, ich habe Weihnachten.