Was habt ihr dieses Jahr 2022 so gebastelt? Zeigt mal her

  • Hallo,

    ich schaue mir immer mal gerne an was so gemacht wird, um Inspirationen zu holen.

    Was habt ihr denn dieses Jahr über funkbezogen gebaut?

    Bei mir beschränkt es sich auf diese drei Sachen. Ein minimal Morserino bestehend aus der NF-Endstufe, direkt an die Pins des ESP32-Boards gelötet, eine Tastatur, die über UART oder alternativ per Schaltsignal Morsezeichen ausgeben kann(alternativ könnte man auch beliebte Frequenzen darüber aufrufen, bandwechsel etc..alles eben was über CAT möglich ist) und Frontplatte und Halterung für ein (tr)uSDX kit. Ein VLF-Receiver ist noch in Arbeit für SAQ, aber da fehlt mir gerade das IC und Zeit..


    (Ich kommentiere mal nicht, vielleicht entsteht eine kompakte Bild-Sammlung was das Jahr über so entstanden ist)


    Postet jeder bitte direkt ein Bild von eurem Projekt, vielleicht ergibt es dann eine kleine feine Galerie von Projekten ;)


    Edit: Wow da sind ja schon einige tolle Sachen zusammen gekommen. Echt toll! Wie gesagt ich kommentiere mal nicht jeden Beitrag, um das nicht zu zerfleddern, aber freut mich selbst eure Projekte zu sehen und bin gespannt was noch kommt. Schöne Weihnachten an alle ebenso!



    73 de Max

    Edited 7 times, last by DM5MK ().

  • DM5MK

    Changed the title of the thread from “Was habt ihr dieses Jahr 2022 so gebastelt?” to “Was habt ihr dieses Jahr 2022 so gebastelt? Zeigt mal her”.
  • Hallo,

    Neubau: Ten-Tec Voice Synthesizer Board, Nachbau nach Leihplatine

    Neubau: DL4JAL QRP Wattmeter für einen Freund mit altersbedingten Bastelproblemen

    Modifikation: Aus einem Ten-Tec SSB-Filter ein Ten-Tec 1 kHz CW Filter gemacht

    Reparatur: Ten-Tec, 12V Haupt-Relais kaputt ( plus diverse Probleme in TT-Netzteil, altersbedingt, behoben)

    Reparatur: HW-8 hat neue Ringkerne im Ausgangsfilter TX bekommen, jetzt hat er wieder "Leistung". Jetzt hat er nur noch ein seltsames Rauschproblem...

    73


    Gerd DF9TS.

  • Moin,

    Was habt ihr denn dieses Jahr über funkbezogen gebaut?

    Headset an FTDX10, hatte ich drüber berichtet. Der Morsekeyer für 2 TRX und mehrere Tasten ist nicht fertig geworden, ab Spätherbst bis Frühjahr mache ich fast gar nichts in Sachen Amateurfunk.

    Akt. bin ich aber mit Funktechnik beschäftigt, W-LAN bei der Steuerung der digitalen Modellbahn. Aber das gehört wohl nicht zu "funkbezogen", wie Du das meintest ;) Aber interessant daran ist schon, dass man für 2,95€ digitale Daten mit bis zu 150MBit/s durch die Gegend schieben kann.


    73, Tom

  • Oh je, Datenfunk!

    Das deutet darauf hin, dass deine Bindung zum Amateurfunk irgendwie verloren geht ;)


    Sarkasmus mal beiseite

    gefällt mir dein Projekt. Und wenn man das noch auf 70cm z. B. mit LoraAprs und nicht mit WiFi machen würde, wäre es ein lupenreines Amateurfunkprojekt - ganz ohne QSL Karte.


    73 und frohe Weihnachten

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Moin liebe Bastel-Fans,


    hier wurde einiges gebastelt, u. a. die Butternut HF2V auf 30m erweitert

    ein ME30+ von Midway

    ein remote Antennenumschalter nach SJ2W

    und ein 5Watter nach W8DIZ. Als Gehäuse habe ich eine vorhandene Schokoladenbox verwendet. Die Platine passt in der Breite exakt und im noch vorhandenen Platz habe ich eine Frequenzanzeige untergebracht. Ein ATU oder eine Batterie wäre auch eine Option gewesen.



    Und hier die SOTA-Variante in Ermangelung der Berge hier im Norden:


    Viel Spass beim Basteln und ein frohes Fest


    73 Olaf - DK2LO

    ARRL ! BCC ! DARC ! DL-QRP-AG ! EUDXF ! FISTS ! SOC ! TEN-TEN

    FOXX-3 ! K3 ! MA12/40 ! mcHF ! HW9 ! PFR-3B ! SST

  • Moin,

    ich habe mich 2022 etwas mit QRSS befaßt. Nach ersten Versuchen mit einem kommerziellem DDS-Generator, habe ich einem Winz-Controller (MSP430F2013) und
    einem DDS-Chip (AD9850) sogar einfache animierte Bilder abringen können. Hier ein Zusammenschnitt anläßlich Halloween aufgenommen von einem Grabber in USA
    (Hier: 1W/Vertikal) - ein interessanter (und analoger) 'weak signal' Mode.




    Mein Versuch in diesem Mode Graustufenbilder eines Kamera-Chips (eigentlich ein Flow-meter chip) mit niedriger Auflösung (35x35 pixel / 8bit ) zu übertragen,
    musste ich leider aufgeben. Mit auch nur 16 Graustufen (4 bit) und ca. 2-3 dB Abstand zwischen den Grauwerten sprengt der benötigte Dynamik-Bereich deutlich den

    QRP-Rahmen, wenn man mal 10mW als absolutes Minimum annimmt.
    Da ich den Kamera Chip nun schon mal gezähmt hatte, entstand die Idee eines batterie-losen Funkknotens, der bei Ausleuchtung mit einem Träger ein Bild im SSTV
    Format Robot bw12 'sendet' d.h. per Lastmodulation überträgt. Ab minimal 40µW HF bei 28MHz wird alle zehn Minuten ein Bild aufgenommen und anschließend
    übertragen, die gesamte Energie wird in 3 x 1000µF Tantal Kondensatoren gespeichert und im Gegensatz zu o.g. Versuchen brauchte es einen Controller (~2274)
    derselben Familie mit etwas mehr RAM, da ich die Bildwerte ja nicht mehr direkt in den Flash-Speicher schreiben kann.
    Hier ein Photo der Hardware und ein so mit RTL SDR empfangenes Beispielbild, wen letzteres an die Mondlandung erinnert, das ist kein Zufall.




    Frohes Fest!

    Peter

  • Moin,


    Bei mir waren es einige Nicht-Afu Projekte und Reparaturen. Die einfachste war der Master Oszillator eines FT-840. Aufschrauben dank Akuschrauber in zwei Minuten, Abklopfen eine Minute -> Fehler gefunden (Trimm-C am Quarz). Ansonsten gab es an Afu-Selbstbau nur die Yagi fuer 2m auf dem Foto. Sollte robust sein, ein bewusst schlechtes F/B Verhaeltnis haben und etwa 8dBd mit vier Elementen. Alu dafuer lag genug in der Garage. Mit Mmana-GAL ging das ruckzuck und sie laeuft gut. Ist derzeit noch auf Aussenposten ohne Rotor, kommt aber bald auf eigenen Mast mit Rotor, ich muss dazu noch dickes Alu-Blech besorgen. Erstaunlicherweise funktioniert diese 2m Yagi auch im 70cm SSB/CW Teil recht brauchbar. Jedenfalls kann ich seitdem an SSB-Runden auf 2m teilnehmen, in der Hoffnung, dass ich etwas mehr CW-Aktivitaet aussaehen kann (bisher nur ein CW QSO auf 2m und eines auf 70cm).



    Das Gamma Match wurde zwecks Gewichtsabnahme auf "spochtliche Art" abgeglichen. Einstellen, reinrennen, gucken, rausrennen, einstellen ... :)


    73, Joerg

    Edited once, last by AJ6QL ().

  • 2022 war bei mir das Jahr des Antennenbaus an unserem neuen Sommer-QTH (SO5CW). Der Mast mit Beam steht und einige Drähte hängen. Im Weihnachtsurlaub geht es weiter.


    Im kommenden Jahr folgt dann der Ausbau zur Remote-Station - da wird es viele kleine Hardware- und Softwareprojekte geben. Das QTH ist traumhaft ruhig, absolut kein man made noise.


    Ansonsten gab es dieses Jahr einige Neuerungen an diversen Softwareprojekten, aber wie immer: So viele Ideen, so wenig Zeit!

  • Ich habe meinen modifizierten QCX+ aus dem Vorjahr praktisch fertiggestellt. Umgebaut bzw. modifiziert wurde die Endstufe auf C-Betrieb mit RD16HHF1 sowie die notwendigen Filter eingebaut für die Bänder 7-28MHz (3,5 und 5,35MHz über Ansteckfilter möglich), Akku und Sensorkeyer ins Gehäuse integriert. Ausgangsleistung bei 8-10W CW (umschaltbar auf etwa 4-5W). War sehr arbeitsintensiv, Stabilität und erforderliche Oberwellenunterdrückung zu erreichen. Stromaufnahme RX <65mA, TX <1,6A bei 14,8V Li-Akku

    Der Empfänger läuft hervorragend, beim Sender bin ich ein wenig genügsamer geworden bezüglich Sendeleistung und Wirkungsgrad. Bedienung und Software des Original-QCX+ wurden nicht geändert. Notwendige Zusatzfunktionen übernimmt ein ATMEGA48.

    73 Reiner

  • Fertig und in Betrieb: 70cm / 2m Yagui für vertikale und horizontale Polarisation (umschaltbar).
    Leider noch nicht fertig: Komfortabler Antennenumschalter mit Monitorausgang nach DK4NS

    und LZ1AQ-active-loop-antenna.
    Wie man sieht sind jetzt auch die zeitweilig nicht lieferbaren Molex-Konnectoren eingetroffen.
    In der Mitte der Kontroller für die LZ1AQ-Loop.

    Beide Projekte zur Zeit on hold, da ich wegen Carpal Tunnel Syndrom eine Hand operiert habe und jetzt erst langsam meine Beweglichkeit wiederfinde.

    Dieses alte Netzgerät bekam eine Überholung und einen 12Ah-Akku sowie eine AATiS-Unterspannungsschutzschaltung.


    28V-Versorgung mit 2 * 12Ah Akku gab es schon länger aber dieses Jahr auch AATiS-Unterspannungsschutz.


    Der hier auch: 2 * 12Ah und hat dieses Jahr die AATis-Unterspannungsschutzschaltung erhalten.


    QRPLabs VFO, Lattenzaun-10MHz,1MHz,100kHz,25kHz-Frequenznormal und GPS-Clock gabs auch schon länger aber ich ärgerte mich, dass ich das Ding immer aufschrauben musste, um die Batterien zu checken. Jetzt konnte ich doch noch mit operierter Hand zwei Test-Buchsen einbauen. Haha ... Sag's nicht meinem Arzt.

    73 de Eike KY4PZ / ZP5CGE

    Wat de een sien Uhl is de anner sien Nachtigal
    Auf Englisch: Live and let live
    Und wenn's garnicht anders geht: "Einfach gaanich injuriern!" sagt der Hamburger

    Edited once, last by KY4PZ ().

  • Curve Tracer (analog, vier Quadranten möglich):


    Beispiel:

    73 / Guten Rutsch

    de Günter

    dl5sdc

  • Und hier ist noch der Grund für mein Carpal Tunnel Syndrome:
    Mein 18m Turm, den ich auf diesem Grundstück leider nie aufbauen durfte. Ich habe ihn von abblätterndem Lack befreit und statt dessen die nicht verzinkten Teile grundiert und alles mit 2 Lagen Latexfarbe versehen.
    Die Poliermaschine mit den Rundbürsten hat meinem Nervio Mediano den Rest gegeben.

    73 de Eike KY4PZ / ZP5CGE

    Wat de een sien Uhl is de anner sien Nachtigal
    Auf Englisch: Live and let live
    Und wenn's garnicht anders geht: "Einfach gaanich injuriern!" sagt der Hamburger

  • Moin,

    ich habe mich 2022 etwas mit QRSS befaßt. Nach ersten Versuchen mit einem kommerziellem DDS-Generator, habe ich einem Winz-Controller (MSP430F2013) und


    Frohes Fest!

    Peter

    :thumbup: :thumbup:

    73 de OE9SAU, Martin

  • Leider noch nicht fertig: Komfortabler Antennenumschalter mit Monitorausgang nach DK4NS

    Hallo Eike

    Antennenumschalter mit Monitorausgang nach DK4NS, gibts dazu mehr Infos ? Kann im Netz nichts finden.

    73 de OE9SAU, Martin

  • Hallo Eike

    Antennenumschalter mit Monitorausgang nach DK4NS, gibts dazu mehr Infos ? Kann im Netz nichts finden.

    Ja klar, gibt es: FA 3/22 S.197-200 Dipl.-Ing. (FH) Normann Schütze - DK4NS
    Beim funkamateur.de gibt es dazu auch das Layout welches man direkt bei z.B. Aisler beauftragen kann.

    73 de Eike KY4PZ / ZP5CGE

    Wat de een sien Uhl is de anner sien Nachtigal
    Auf Englisch: Live and let live
    Und wenn's garnicht anders geht: "Einfach gaanich injuriern!" sagt der Hamburger

  • Meine Aktivitäten dieses Jahr waren etwas grobschlächtiger:

    Umbau meiner Shak-Spannungsversorgung komplett auf Solarstrom mit Batterie. Dabei mehrere Solarregler ausprobiert, bis ich die Störungen im Griff hatte.

    Ladevorrichtung für einen Akku, für den es nur noch eine sündhaft teuere Ladestation gibt

    Umbau einer vorhandenen Portabelantenne

    Aufbau eines Dipols für 40m, der über zwei zusätzlich eingesteckte Spulen für 80m taugt

    Eine Unterspannungsanzeige für meinen Portabelakku in SMD

    Beleuchtung an meinen Modellautos

    Meinen NF-Verstärker repariert, ohne ihn komplett zu zerlegen. (Den Boden mit der Blechschere entfernt... :) )


    Zu mehr Elektronik war einfach kein Platz mehr!

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Moin Stefan,

    Dabei mehrere Solarregler ausprobiert, bis ich die Störungen im Griff hatte.

    Welcher ist es denn am Ende geworden und welchen weitere Massnahmen waren zur Stoerungsminderung noetig? Ich habe hier einen recht professionellen Notstromkoffer der Firma Goal Zero mit EMC-Baepperle, doch selbst der macht auf 40m und 80m noch etwas Radau, wenn der Inverter laeuft. Ganz wenig kommt auch vom MPPT-Regler. KW abgestrahlt wird bei Zivil-Geraeten ja leider seit Jahrzehnten nicht mehr wirklich erfasst.


    Ich ueberlege ebenfalls, das Shack auf Solar umzuruesten und von dort noch anderes wichtige im Haus zu versorgen (Kuehlschraenke etc.). Wobei die oertlichen Regeln bezueglich Einbuddeltiefe des DC-Kabels das ganze wegen Felsgrund scheitern lassen koennten.

    Den Boden mit der Blechschere entfernt... :)

    Das ist doch mal die richtige Redneck-Methode. Oder wie ein Kumpel immer sagt "Now it works, without too much work" :)


    73, Joerg