Stand-alone-Morse-Keyboard mit ATtiny 85

  • Moin Roland,

    - Mit F3 sollen die WPM ausgegeben werden. Ich erhalte nach WPM 3 Striche ohne Pause gefolgt von 3 Punkten, dann 2 Ziffern, wie z.B. 14. Die 3 Striche und Punkte kann ich nicht erklären?

    im Code steht dort

    Code
      Case 23: Pufferstring = Pufferstring + "wpm: " + Str(Wpm) + " " ' F3

    Also "wpm" und ein Doppelpunkt. Doppelpunkt sind 3 Striche, 3 Punkte. Wenn Dir nur die Zahl genügt, entferne den Teil ' "wpm: " + ' einfach.

    - Wie gibst Du verbundene Zeichen, wie AR, BT, KN?

    Da müsste man einfach die Zeichen definieren und auf einen Keycode legen, z.B. Spruchanfang auf POS1, Spruchende auf ENDE, Irrung auf DELETE, BT auf PAUSE oder so.

    Ich bin jetzt nicht der BASCOM Bastler, um einen funktionsfähigen Code ohne jegliche Hardware liefern zu können, aber im Prinzip im Code Keydata für die Tasten erweitern und dann die Pseudo-ASCII Codes in dem Case Block mit einfügen und den Pufferstring z.B. mit "AR " füllen. Vielleicht erweitert Ralf da den Code ja noch.


    Irgendwo habe ich noch ne' 595er Tastatur rumliegen und ein paar Tiny sind bestimmt auch da. Ne' da verzettel ich mich nur, im Moment bin ich an einer Schaltung mit einem ATmega2560 (TQFP100) bei, weil ich etwas mehr Ports benötige. Nicht alles auf einmal, auch wenn es in den Fingern juckt ;)


    73, Tom


    PS: Am Rande, die neue KiCad 6.0.1 Version gefällt mir immer mehr und die Version 7 steht in den Startlöchern.


    Edited 4 times, last by DL7BJ ().

  • Hallo Roland,


    freut mich, dass das Ding tatsächlich jemand nachgebaut hat ;)


    Ich fange mal mit den einfachen Sachen an:


    AR ist ja auch das Pluszeichen und liegt daher auf der Plus-Taste

    BT ist Trennung, also "=" und liegt auf der "="-Taste. Da man zum Erreichen die Shift-Taste drücken müsste, nehme ich meist "-" statt "="

    KN nutze ich nie. Werde aber mal versuchen, das irgendwo unterzubringen.

    Irrung "......" nutze ich per Paddle auch nie, sondern " e e ", und beim Morse-Keyboard versuche ich Tippfehler noch schnell per Backspace-Taste zu korrigieren, bevor sie raus gehen.


    Der ATtiny13 bzw. 13A ist unter "Maximum ratings" mit 40mA pro Pin angegeben und die ATtinies sind recht gutmütig (ich habe schon öfter mal Mist gebaut, den der ATtiny überlebt hat). Ein Schaltttransistor wäre aus meiner Sicht nicht nötig.


    Dass der Controller sich nie schlafen legt, ist ja ärgerlich. Aus meiner Tastatur kommt beim Einschalten ein Zeichen raus; das konnte ich mit "Pufferstring = "" zu Anfang des Programms unterdrücken.


    Dein Vorschlag, den Ausgangspin in der Leerlauf-Warteschleife zu überwachen, funktioniert vermutlich nicht, weil der erst in der zweiten grossen Loop gesetzt wird. In der ersten ist der immer auf Low.



    73,

    Ralf



    Update: Mein Controller legt sich auch nicht schlafen - Programmierfehler. Es gibt die äussere Do -Loop und zwei innere. Die erste innere ist die mit der leerlauf-Warteschleife. Die endet mit Loop until Pufferstring <> ""

    Die zweite innere Schleife direkt darunter endet mit Loop.

    Die muss auch Loop until Pufferstring <> "" lauten, sost wird sie nie verlassen .....


    War mir nie aufgefallen, weil das Ding in letzter Zeit immer an einem Netzteil hing.

    Edited once, last by DK5BU ().

  • Hi Ralf und andere,

    KN (als ein Zeichen gegeben) kennt der Funkamateur als Sendeaufforderung für eine bestimmte Station. Im professionellen Morseverkehr war das die "Klammer auf ( ". Dieses Zeichen und dessen Gegenstück "Klammer zu ) KK " wurden ständig gebraucht, z.B. für die Angabe von Postleitzahlen in QTC (Telegrammen).

    Also warum nicht ( benutzen oder besser gleich beide () implementieren. Sind auf jeder üblichen Tastatur zu finden (über 8 bzw. 9).

    73 gl

    Jörg/DL3NRV


    PS: HNY

  • @ Jörg:

    Oh, stimmt. Danke für den Hinweis.


    "(" und ")" funktionieren sogar bereits; die hatte ich nicht tot gelegt. Nachteil ist, dass man die nur mit Shift-Taste erreicht. Habe "KN" daher auch auf die #-Taste gelegt.


    Ich werde die Änderungen auf "elektronik-labor.de" einpflegen.


    73,

    Ralf


    Update: Die aktualisierte Firmware (autom. Abschaltung funktioniert nun, einige verbundene Verkehrszeichen sind nachgerüstet) liegt unter https://www.elektronik-labor.de/avr/morse-keyboard.html

    Edited once, last by DK5BU: Firmware-Update ().