VarAC P2P real time chat mit dem VARA protocol

  • Moin,


    ich bin über eine Info von Tom, DF5JL gestolpert, die ich ganz interessant finde.

    Quote

    NEU: VarAC 5.02 erschienen

    VarAC von Irad Deutsch 4Z1AC ist in der aktuellen Version 5.02 erschienen. Als neue Funktion ist u. a. ein automatischer Frequenzwechsel nach einem CQ-Ruf dazugekommen.
    VarAC ist eine digitale P2P-Echtzeit-Chat-Anwendung für Funkamateure, die das bekannte VARA-HF-Soundkarten-Modem nutzt. Die primäre Tagesfrequenz ist 14105,00 kHz (USB DATA - 500 Hz Bandbreite). Die kostenlose Version von VARA HF erlaubt Übertragungen bis zu ~180 bps, während die kostenpflichtige Version Übertragungen bis zu einer maximalen theoretischen Geschwindigkeit von ~8490 bps erlaubt. Mit VarAC lassen sich Klönschnack-QSOs ebenso führen wie auch Dateien übertragen

    Hat das schon mal jemand probiert? Ich denke, das werde ich mal antesten, soll lt. Berichten sehr gut mit QRP gehen.

    Link zur Website: https://www.varac-hamradio.com/


    Hier und hier gibt es ein Video, habe ich aber noch nicht geschaut.


    73, Tom

  • Ne Software die nur unter Windows läuft entspricht für mich nicht so ganz dem Afu-Gedanken.

    Ist mir neu, dass der Amateurfunkgedanke vom Betriebssystem eines Rechners abhängig ist, oder vom Fabrikat eines TRX. Hab ich da was im AFuG überlesen?


    Vorschlag: Schreibe das Programm um auf ein OS nach deinem Gusto und stelle es genauso kostenlos der Allgemeinheit zur Verfügung. Das wäre dann dein Beitrag zum Afu-Gedanken.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Ist mir neu, dass der Amateurfunkgedanke vom Betriebssystem eines Rechners abhängig ist, oder vom Fabrikat eines TRX.

    Eben, es sollte unabhängig davon sein. Leute auszusperren weil sie kein bestimmtes Betriebssystem oder einen bestimmten TRX benutzen ist m.E. kein Ham-Spirit.

    Schreibe das Programm um auf ein OS nach deinem Gusto

    Wüsste nicht dass das OpenSource ist, zumindest kann man da keine Sourcen runterladen.

  • Ne Software die nur unter Windows läuft entspricht für mich nicht so ganz dem Afu-Gedanken.


    Nicht im Ernst, oder


    :D :D Walhalla Marsch ^^ ^^


    73 de Rolf, DL1EA.

  • Oha, wie müssen sich die Leute Fühlen, die keinen Rechner haben. Soll es geben sowas.


    Also alle Software für Afu abschaffen!!11zwölf


    Eben, es sollte unabhängig davon sein. Leute auszusperren weil sie kein bestimmtes Betriebssystem oder einen bestimmten TRX benutzen ist m.E. kein Ham-Spirit.

    Wüsste nicht dass das OpenSource ist, zumindest kann man da keine Sourcen runterladen.

    Dann halt neu schreiben. Aber so, daß es auf meinem Atari 130XE auch läuft. Danke

  • Ne Software die nur unter Windows läuft entspricht für mich nicht so ganz dem Afu-Gedanken.

    Hallo


    Erst schlau machen, bevor man lospoltert.

    JS8Call
    The official site for JS8Call
    www.js8call.com

  • Hamspirit ist immer das, was man von anderen einfordert.


    73,

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Moin,


    JS8Call ist was anderes als VarAC.


    Ich bevorzuge als Admin im Bereich Infrastruktur und Security unixoide OS, ob vxWorks auf den Switches, BSD auf den Firewalls oder Linux für diverse Dienste. Ich bin aber auch für Windows Systeme zuständig.


    Auch wenn ich privat mit Linux arbeite, sehe ich PCs und OS als Werkzeuge, nicht als Ideologie. Für AFu habe ich deswegen ein Win 10 Thinkpad, weil es das ideale Werkzeug ist, während ich alles andere mit Linux mache, weil es dafür das beste Werkzeug ist.


    Ich versuche auch nicht mit einem Hammer zu sägen, auch wenn das einzige Werkzeug ein Hammer ist und dann alles wie ein Nagel aussieht. 😏


    Ich finde solche Diskussionen leidig. Ein OS ist auch nichts anderes als ein Hammer.


    73, Tom

  • Beiträge grußlos und ohne Namen zu posten entspricht auch nicht gerade dem Afu-Gedanken. Zumindest nicht den Gepflogenheiten in diesem Forum.


    in Punkto Netiquette und Umgangsformen ist da noch Luft nach oben.


    73,

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Gutes Beispiel, genau das läuft auf den unterschiedlichsten Betriebssystemen und ist dazu noch Open Source.

    Jepp.

    Aber jeder Entwickler darf sich doch aussuchen was und wofür er entwickelt.

    Genauso wie ich mir aussuchen kann was ich mir installiere.

  • Schon >>10 Beiträge und noch keine einzige Antwort auf Toms eigentliche Frage: Hat das schon mal jemand probiert?, nachdenkliche 73!


    PS: Nein, ich habe VARAC selbst noch nicht probiert, wie auch kein JT, FT u.ä., mir fehlt zu den Digimodes einfach der Zugang (das eigene Interesse). Deswegen habe ich bislang auch selbst noch nicht geantwortet, das hier ist jetzt nur Klugscheißerprävention.

    PPS: Ich weiß, dass Helge, DL7SL schon aufgrund des Artikels in der jüngsten cqdl (oder war's im FA?) mit VARAC experimentiert hat, kenne aber seine Erfahrungen nicht. Er liest hier mW auch nicht mit, ist aber über leicht im Netz auffindbare Kontaktdaten erreichbar.

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Genauso wie ich mir aussuchen kann was ich mir installiere.

    Nichts anderes hab ich in meinem Ursprungspost gesagt, das ist nichts für mich weil Windows-only. Im Gegensatz zu z.B. JS8Call was ähnliches kann.

  • Na dann, Back to Topic.


    Falls es noch keiner Probiert hat, dann einfach probieren. Mal sehen ob ich das heute noch hinbekomme zu installieren.

    Wenn es geklappt hat, kann man sich ja da mal verabreden. Aber erstmal Essen machen.



    Edit:

    So Alles (hoffentlich richtig) eingerichtet.

    Oh man ist das Fricklig. Warum muss man die EMailadresse angeben? Für die Anleitung bekommt man einen Link auf die Website wo doe Anleitung ist. Irgendwie macht das keinen koscheren Eindruck. Zum Glück ist das Win hier kein "Produktivsystem".


    Falls wer testen möchte 14.104.250Hz. Ich lass das Teil mal nebenher laufen.

  • Ne Software die nur unter Windows läuft entspricht für mich nicht so ganz dem Afu-Gedanken

    Moin Haiko,


    bereits im zweiten Posting komplett Off-Topic. Whow! Das ist vermutlich Forenrekord. :S

    Nichts anderes hab ich in meinem Ursprungspost gesagt

    Vermutlich hast Du das gedacht. Dein Text kam bei den allermeisten anders an.

    Übrigens: schönes Wetter draussen...

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


    Edited 5 times, last by DF2OK ().

  • Moin Haiko,


    bereits im zweiten Posting komplett Off-Topic. Whow! Das ist vermutlich Forenrekord. :S

    Auf OT mit OT zu Antworten....

    Das macht ein Smiley auch nicht besser.


    Ey Leute kommt mal runter.

    Weist darauf hin, daß es OT ist und gut.

    Diese Blockwartmentalität ist zum Kotzen.

  • Auf OT mit OT zu Antworten....

    Ahja... siehe #6, #13 und #18 - aber egal.


    Und immer schön locker bleiben.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


    Edited 2 times, last by DF2OK ().

  • So, nur mal zur Erklärung:

    Es ging nicht darum daß man einfach nur OT auf OT Antwortet, das ist nunmal so, sondern daß

    die Blockwarte hier rumheulen wegent OT aber selbst so OT werden, statt einfach mal zu sagen: "schluss jetzt und zurück zum Thema" oder so.


    Sieht man ja am besten daran, daß man im OT Teil nicht OT sein darf, weil es zu OT ist.


    Kopf=> Tisch.

  • Hallo Tom,


    aus realem Anlass wollte ich die Möglichkeiten der E-Mail per KW probieren. Als Nicht-Prepper ging es um alternative Kommunikationskanäle.


    Ich habe die kommerzielle Version von VARA-HF eingesetzt. Es geht. Die Einrichtung war nicht trivial, die Übertragung funktionierte recht schnell.

    Aber wenn niemand diese Möglichkeit nutzt, bzw. wenn man sich nicht viel zu erzählen hat, bleiben dann nur Selbstgespräche übrig = Selbstbefriedigung auf hohem Niveau.


    Technisch hätte es im QRP-Modus geklappt, aber aus Unsicherheit über Übertragungswege, -bedingungen habe ich dann ca. 25 Watt eingesetzt. Was zum Schluß positiv in meinem Kopf hängen blieb: Die konstante Analyse der Übertragungsbedingungen zum Relais. Mit dieser Hilfe, die einige Zeit zum Verständnis brauchte, klappte es und machte Spaß ...


    Einschränkung: s.o. keiner wollte mit mir schwätzen und die genannte Softwareausgabe habe ich nicht genutzt, somit ist dieser Beitrag auch OT.


    Hajo