SymBa nach DG0SA für QRP

  • Hallo OMs,

    einige von Euch kennen bestimmt die von DG0SA konstruierten Balune "Symba 200" für 200 Watt Sendeleistung und "Symba 800" für große Sendeleistung. Beide Typen funktionieren bei mir ausgezeichnet. Ich habe den Symba 200 in meinem 100W-Automatiktuner eingebaut. Das abstimmbare LC-Glied habe ich voll isoliert und kann damit meinen Dipol mit Lecherleitung wunderbar an die 50 Ohm Koaxzuleitung anpassen. Eventuell entstehende Mantelwellen werden zuverlässig unterbunden. Bei meinem großen Tuner 750 Watt habe ich den Symba 800 eingesetzt, auch wieder das LC-Glied nicht an Masse gelegt. Auch in diesem Tuner funktioniert der Balun von DG0SA ausgezeichnet.

    Für meinen QRP-Automatiktuner wollte ich jetzt auch einen solchen Balun haben. Ich habe mir bei Bürklin Ringkerne bestellt Außendurchmesser 26mm, Kernmaterial N30 und angefangen zu experimentieren. Der Symba für QRP funktioniert sehr gut. Ich habe ihn gleich in meinen kleinen Tuner eingebaut (eingesteckt). Der Aufbau ist ähnlich dem Symba 200 nur das ich RG174 verwendet habe. Die Zusatzwicklung ist ebenfalls schwarz und ist Litze 1,5mm.

    Im Tuner ergibt sich folgender Aufbau: Tunereingang, Koaxbuchse, SWR-Messbaugruppe, Symba-QRP, abstimmbares LC-Glied (isoliert montiert), Tuner-Ausgang. Jetzt kann ich jede Antenne anpassen, ob symmetrisch oder unsymmetrisch ist egal.


    Hier die Messwerte zum Symba:

    Zuerst die Messwerte der Durchgangsdämpfung und Reflektionsdämpfung. Die Messwerte sind gut.


    Und noch die Messung der Gleichtaktunterdrückung bei idealer Symmetrie. Auch hier sind die Messwerte gut.

    Ich hänge mal die beiden PDFs von DG0SA an, der ja leider nicht mehr unter uns weilt.

    DG0SA_symba200.pdf

    DG0SA_symba800_V2.pdf


    Denkbar wäre auch diesen kleinen Balun auch für andere Tuner einfach dazwischen zu stecken. Allerdings müsste dann auch die Stromversorgung des Tuners mit verdrosselt werden.

    Falls Interesse an einer Aufbauanleitung besteht, würde ich mir die Arbeit machen und eine anfertigen.


    vy 73 Andreas

  • Hallo Andreas,

    interessante Sache. Ich verstehe aber noch nicht genau, wo exakt der Symba ist. Wenn wir mal die SWR-Messung aussen vor lassen, verstehe ich das so:

    Vom TRX auf den Symba, vom Symba auf den Tuner. Richtig?

    Gruß

    Stefan

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Hallo Andreas

    Natürlich besteht Interesse an der Aufbauanleitung Deiner QRP-Version.

    Dank und Gruß - Raimund

    Erstaunlich, was 5 Bauteile "anrichten" können.

  • Hallo Stefan,

    hier das Blockschaltbild meines Tuner für große Leistung. Es ist so wie du vermutest. Diesen Tuner habe ich schon mehrere Jahre in Benutzung. Auf 80m ist die Impedanz meines Dipols sehr hoch z= 1699 Ohm, Z=1021 - 1357j. Auch diese Anpassung ist mit einem reinen LC-Glied kein Problem. Bei dieser Impedanz ist die Variante CL hochohmig, C 113pF in Reihe und L 13,62uH parallel, die beste Anpassung.

    Ich habe in allen Tunern von 20W bis 800W die Möglichkeit das LC-Glied in den Varianten umzuschalten. LC hochohmig niederohmig, CL hochohmig niederohmig, nur C und nur L. Also 6 Varianten.


    Ja Raimund, da werde ich mal eine PDF zum Symba-QRP schreiben.


    73 Andreas

  • Moin, hier der 800er V2. Drei Teflonscheiben und in der Mitte ein Teflonrohr.



    73, Holger DL9HDA

  • Hallo in die Runde,


    falls es irgendwo eine Sammelbestellung gibt, ich wäre an 2 oder 4 Ringkernen interessiert.


    Schöne und gesunde Feiertage.

    73 +72! Frank

    72! Frank, DH0JAE
    QRV oft mit QRP