Suche Belka DX für 1,5-31MHz - ERLEDIGT!

  • Hallo zusammen,

    als ich hier letzte Woche erstmals von dem Belka erfuhr, war ich gleich von seiner Ausstattung, Eigenschaften, Preis und natürlich von seiner winzigen Größe sehr angetan. Ich recherchierte noch etwas im Internet und gab letzten Sonntag auf der hier empfohlenen bulgarischen Webseite die Bestellung auf. Bezahlte mit PayPal und wählte den günstigsten Versand. Na und schon 5 Tage später, am Freitag war das kleine Paket unversehrt bei mir angekommen. Eingeschalten, mit den Menüs vertraut gemacht, über die Bänder gedreht und gestaunt wie gut der Empfang und die Trennschärfe sind. Selbst Telegrafie zuzuhören war eine Freude - an diesem Punkt war ich anfangs skeptisch, doch ganz wunderbar!

    Ja dann danke ich der Gemeinschaft für eure guten Tipps hier und wünsche allen ebenso weiterhin viel Freude mit dem kleinen "Eichhörnchen"!!


    Vy 73, Ingo, DO4ISL


    Edit: Danke für den Hinweis bzgl. CN22-Aufkleber, dieser wurde nun verpixelt. Die Fotos sollen dokumentieren, wie sorgfältig das Gerät verpackt und unversehrt den weiten Weg zurücklegte. Was man nicht sehen kann, unter dem mit Papier eingeschlagenem Paket befindet sich noch eine Plastikhülle, welche gegen evtl. Nässe geschützt hätte. Das alles gefiel mir sehr gut und fand es erwähnenswert!

  • Mein bestellter Belka kam auch gestern an. Die ersten Tests waren sehr zufriedenstellend. Und was für mich ein ganz wichtiger Punkt ist: Endlich ein nichtrastender Drehgeber!


    73


    Karsten

  • Moin,


    ist es generell sinnvoll, den CN22-Aufkleber zu veröffentlichen?


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Theo - SV2CZF bietet unter der Bezeichnung V-LFR10 einen in der Größe passenden VLF bis MW-Konverter für den Belka an. Ich habe ihn gestern an der Mini-Whip ausprobiert und er funktioniert einwandfrei. Der Bereich von 0 .. 1500 kHz wird auf 10000 .. 11500 kHz umgesetzt. Mit der mitgelieferten Teleskopantenne des Belka konnte ich gestern Abend viele LW und MW Stationen hören. Auch die VLF-Stationen im Bereich um 20 kHz sind zu hören. Mein Exemplar hat einen Frequenzversatz von 1.5 kHz. Das ist nicht schön aber man kann damit leben. So gesehen eine ultraportable Lösung für den SAQ-Empfang. Ich bin allerdings skeptisch, ob SAQ mit der kurzen Teleskopantenne empfangbar ist.

    Der Converter steht noch nicht im Shop (https://www.sv2czf.com/). Man kann aber Theo direkt kontaktieren und nachfragen.

  • Hallo OMs,

    ich habe heute meinen "BELKA-DX" erhalten. Das ist ja ein toller RX mit DSP. Ich habe den BELKA-DX am großen Dipol getestet und auch nur mit Teleskopantenne. Der RX funktioniert ausgezeichnet. Da hat "Alex EU1ME" eine tolle Konstruktionsarbeit geleistet. Auf 28 MHz habe ich mal die Empfindlichkeit gemessen. Bandbreite 800Hz MDS etwa -127dBm. Es könnt sogar noch etwas besser sein, ich habe den Signalrauschabstand nicht genau ermittelt.

    Jetzt noch einen kleinen Mini-TX und der QRP-TRX ist perfekt.


    73 Andreas

  • Hallo OM´s


    habe heute den VLF-Converter von SV2CZF erhalten und bin von der Ausführung sehr begeistert. Perfektes design und ich bin mir sicher es funktioniert auch. Werde es aber sicherheitshalber auch demnächst testen.

    Sehr zu empfehlen denke ich für die Belka Besitzer.


    73 + vln dk Theo de Klaus DM4TJ

  • Hallo Klaus,


    kannst du bitte ausprobieren, ob dein VLF-Konverter auch einen Frequenzversatz nach unten hat? Bei mir sind es etwas über 1 kHz.


    73


    Karsten

  • Dreh doch einfach mal mit vorgeschaltetem Konverter die Frequenz in Richtung 10000 kHz und darunter. Irgendwann hört man das Signal des 10MHz-Quarzes. Wenn du dann auf Schwebungsnull einstellst (CW, LSB, USB), so hast du den Frequenzversatz. Bei mir ist diese Frequenz 9999.0 kHz und somit die Frequenzabweichung 1 kHz. Bei einem CW-Signal muss man dann noch etwas weiter drehen, bis man die gewünschte Tonhähe hat. In meinem Fall muss ich zum Empfang von SAQ 17,2 kHz - 1,7 kHZ = 15,5 kHz einstellen. 700 Hz ist der Pitch des CW-Signals und 1 kHz der Frequenzversatz.

  • Hallo Karsten,


    habe ich gemacht - Schwebungsnull bei 9999,620. Hast Du mal ein paar Frequenzen, wo ich mir Langwellensender anhören kann als Beispiel ?


    73 Klaus

  • So nun ist er da der kleine. Leider habe ich durch meinen Nachbar (Doppelhaushälfte) in meinem Zimmer PLC Störungen, wenn auch die Afu Bänder ausgenotched sind bleibt indoor genug Störpotenzial vorhanden. Die Bundesnetzagentur war schon da und konnte einiges verbessern, dieses aber nicht. Dennoch konnte ich mit Stabantenne auf 80m eine kanadische DX Station hören. Heute Abend habe ich meinen 2x21m Dipol mit einem vorgeschaltetem LDG AT-1000pro II (Tiefpass) angeschlossen. Ich bin platt. ich konnte in diesem kurzen Versuch keine Übersteuerung des Belka DX feststellen.

    Für den indoor Betrieb wäre ich für Vorschläge einfacher Rahmenantennenkonsepte oder anderer magnetischer Antennen dankbar.

    73 Karsten

  • Hallo,

    hab' meinen Belka an der guten alten Grahn GS3-SE Antenne (mit Langwellen-Converter) durchgespielt. Absolute Spitze. Auch an 42m Langdraht keine Probleme. Nur im Krankenhaus (m. Teleskop-Antenne) war der Empfang gegen Null. Wie im Faradayschem Käfig, hi.

    Vy73, Bernd.