CW Geber mit Drucksensoren nach VK3IL

  • Hallo Michael, DF2OK,


    ganz so neu ist die Idee mit der Morsetase aus Drucksensoren ohne Stromversorgung nicht.


    <Eigenlob ein> Ich hatte unter dem Titel "Funky" eine Version im QRP-Report 2/2001, S. 8-10, beschrieben.

    Die Bauanleitung ist auch hier verfügbar. </Eigenlob aus>


    Und Uwe Kürschner, DL7UWE, hat im FA 4/2003, S. 386, seine "Eine elektronische Morsetaste, die ohne Spannungsquelle arbeitet" vorgestellt. Seine Stromversorgung basiert auf einer Veröffentlichung im FA 6/1985, S. 289-290, wie er selbst schrieb. Er nutzt ein Telegrafenrelais zur Eingabe, hat dafür aber sogar einen einfachen Keyer integriert.


    72/73 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • ganz so neu ist die Idee mit der Morsetase aus Drucksensoren ohne Stromversorgung nicht.

    Moin Ingo,


    das hatte ich auch nicht geschrieben. :D Die genannten Berichte - mit Ausnahme denen des FA, den ich aus Gründen seit Jahren nicht mehr im Abo habe - sind bekannt. Gleichwohl gehts in der Entwicklung weiter. Was gut ist, denn dann bleibts vielfältig.


    Betrachte ich die rasante Entwicklung in der Prothetik, so wird der Zeitpunkt kommen, bei dem gedachtes Morsen in entsprechenden Code umgewandelt werden wird.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    ~ CW ~ SSB ~ RTTY ~ SSTV ~ ATV ~ SAT ~ FM ~ PR ~ PSK31 ~

    QRP: DK6SX-TRX 40m | Sierra Allband+KC2+DLQRP-PA | DK1HE-TRX 20+15m | Norcal-20 | SMiTe (SMD-Pixie-2) | QRP-40 mini | ELBC-Mini 40m | HB-1A | MA12/40 | TenTec Scout 555 & Argonaut II | diverse RX+TX | Meßtechnik, NT, ATU, Antennen, Portabeltechnik, Konverter, Transverter, Keyer, ATV-Restseitenband-TX, PA es VV, div. Zubehör. | THT es SMT |

  • Sehr interessant! Danke fuer den Post, Michael. Da die meisten modernen TRX (leider) die Micro Controller Pins direkt an die Paddle-Buchse fuehren, hat man um die 100k pull-up. Dann koennte man diese Sensoren fast direkt und ohne FET anschliessen:


    https://media.digikey.com/pdf/…ot%20PDFs/SEN0294_Web.pdf


    Wie fuehlt sich das Geben mit so einer Taste an? Beim Dit ist es ja ein gut punktfoermiger Druck, beim Dah jedoch die Kuppe des Mittelfingers. Als ich Sensor-Keying mit einer Transistorschaltung probierte, machte das einen deutlichen Unterschied.


    73, Joerg

  • Hallo Joerg, AJ6QL,

    Wie fuehlt sich das Geben mit so einer Taste an? Beim Dit ist es ja ein gut punktfoermiger Druck, beim Dah jedoch die Kuppe des Mittelfingers. Als ich Sensor-Keying mit einer Transistorschaltung probierte, machte das einen deutlichen Unterschied.

    ja, es gibt einen deutlichen Unterschied zu einer mechanischen Taste: Man darf die Finger nicht an den Tasthebeln lassen. Wahrscheinlich kommt es dem Feeling einer Transistorschaltung schon recht nahe.


    Chuck Olsen, WB9KZY, kam auf die Idee, die Drucksensoren ganz wegzulassen und nur CMOS-Gatter zu verwenden. Seine Schaltung findest Du hier.


    72/73 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Ingo, die Finger nicht dranlassen ist kein Problem, kenne ich von der probierten Sensortaste. Die WB9KZY-Variante waere fuer mich weniger gut, weil die rechenfoermigen Kontaktbahnen rasch korrodieren bzw.wegreiben. In einer heissen Gegend wie unserer macht das der Schweiss, im Winter die Hornhaut auf den Fingern vom Holzhacken :)


    73, Joerg

  • Hallo Michael,


    Wow, 40wpm. Das wird fuer mich noch ein weiter Weg. Dieters Meinung zu QSK kann ich aber nicht teilen, ausser wenn man Umschaltdioden drin hat. Zum einen sind die T/R Relais echt laut, zum anderen duerften die damit nicht lange leben.


    Sensor wird es bei mir werden. Eine Taste habe ich probeweise mit Holz und Kupferelektroden aufgebaut, ging sehr schoen. Jetzt muss das aber in eine einigermassen ansehnliche und vor allem SOTA-robuste Form gebracht werden. Wo Rumkloetern im Seitenkoffer des Mountain Bike oder im Rucksack auch bei einem Crash nichts ausmacht. Dann noch klein, leicht und auf eine Oberschenkelklemme montierbar. Davon habe ich zwei aus uralten Flugzeugen, eine fuer die Taste, die andere fuer das Logbuch:


    http://www.wj1b.com/uploads/8/4/0/9/8409204/2321594.jpg


    Die Stromversorgung ist auch noch so eine Sache. Ziel ist NiMH Akkus und Solarzellen aus einer Gartenleuchte oder so.


    Ich bin nach fast 35 Jahren Funkpause wieder auf 15wpm, ueber eine halbe Stunde durchgehalten. Es kommt wieder, aber langsam. Bis 20-25wpm sollte ich es schaffen, das ging ja in den 80ern auch. Die naechste grosse Huerde fuer mich ist Head Copy.


    73, Joerg