Windows 10 und serieller Anschluss mit USB

  • Moin Raimund,

    guten Morgen

    Tom, mit dem Thema Timeout könnte ich mich heute noch befassen.

    Bislang habe ich allerdings den notwendigen Eintrag (noch) nicht gefunden.

    Wenn alles laeuft, ist ja auch gut. Ich habe gerade mal schnell das Thinkpad angeworfen.


    BM Einstellungen heisst der Punkt, Standard sind die 16ms.


    73, Tom

  • mit den 4096 Bytes Buffer gehts hier ganz und gar nicht.

    Derzeit 64 Bytes. Ich taste mich vor mit Erhöhung der Bufferbytes - aber Sinn macht das, da es so erst mal funktioniert, nicht.

    BM Einstellungen werde ich suchen (und ggfls. finden). Vmtl. werden dort als Voreinstellung 16ms stehen, was zu lang ist? zu kurz ist?

  • Moin Raimund,


    der Screenshot zeigt nur die Standardwerte! Das ist keine Empfehlung.


    Die Buffer solltest Du so niedrig lassen, es funktioniert damit ja.


    Ich vermute, die Anwendung wird Byte für Byte lesen und verarbeiten und nicht mit Steuerzeichen (Delimiter) wie STX und ETX für die Abgrenzung einer Message arbeiten. Das Problem mit dem nicht abschaltbaren FIFO ist eben die Verzögerung, bis gemeldet wird, dass da ein Byte ist. Das kann man durch eine niedrige Anzahl an Bytes für den FIFO und durch herabsetzen des Wertes von 16 ms für BM Einstellungen "beheben".


    64 Byte Buffergröße ist völlig ok, wenn es damit geht, also nichts ändern! Größere Werte erhöhen dann nur die Wahrscheinlichkeit von Fehlern.


    Solltest Du aber noch Probleme feststellen, das der TRX spät reagiert oder eine Software spät die Änderung vom z.B. VFO anzeigt, dann kannst Du die 16 ms noch runter stellen, weil dann noch mal das eine oder andere Byte verloren geht. Ich habe im QRL Anwendungen, bei denen ich das auf 1 ms stelle, damit die richtig rund laufen. Da muss man aber auch die Baudrate beachten, also rantasten und nicht gleich von 16 auf 1 stellen.


    73, Tom

  • Zum alten Jahr noch einen Nachtrag zu USB-COM mit Prolific: Ich habe jetzt die Reißleine zu dem alten Kabel mit dem Prolific PL-2303HX (Rev A) Chip gezogen. Ich habe zwar mit einem altem Treiber unter Win10 Erfolg gehabt (die updates liefen nicht mehr), aber (Kurzform):....... mit allen von mir bisher gefundenen Varianten (policies, registry, etc.) läßt sich zwar eine Neuinstallation eines neuen Treibers verhindern, der alte bleibt auch,.... ABER..... wird mit Windows-update ohne pardon updated. Roll-back,reinstall... kein Bock mehr.


    Zu einer Bestellung bei Conrad habe ich mir je 2 USB-Com-Kabel mitschicken lassen. Nur als Info - es gibt auch andere Quellen:

    • Logilink USB 2.0 Seriell 9pin, Prolific 2303-TA Chip, 1.20m Kabel (Geflecht+Folie Schirm), plus 9/24 Adapter, 11 Euro
    • Renkforce USB 2.0/seriell Steckeradapter 9pin plus 1 m (USB-Verlängerungs-)Kabel, Chipsatz: FTDI / FT232R, 15 Euro

    Bei beiden kommt eine CD mit. Logilink habe ich als Ersatz für alt installiert. Vorher per DeviceManager mit gestecktem alten Kabel Uninstall mit dem Häkchen "delete software". Neu installiert per CD, aber .... "Beipackzettel" etwas lala, also ...... ohne gestecktes Kabel Treiber installiert, reboot, festgestellt CD Treiber von 2015, kurzer Test , Devicemanager ok, aber tut nicht, dann lediglich Windows Update angestoßen (per Settings->Update, kein reboot, kein Kabel neu gesteckt), update kam sofort mit Treiber 3.8.40 und Anwendungen liefen. Beide via COM2, im Dev.Mgr neu eingestellt, bei mir PK232 - noch 25pin seriell mit UIVIEW32, und VX2R mit ADSM-1H 2.04 von 2003, noch mit 9pin.Programmierkabel. Beide Apps laufen unter Win10 21H2 immer noch ufb.


    Das FTDI-Kabel installiere ich noch auf einem Thinkpad, ebenfalls Win10 21H2, berichte , falls Probleme waren. Mit Screenshots packe ich beides noch auf meine Homepage. Irgendwas muß man sich ja für's neue Jahr vornehmen. (Und außerdem weiß man nach einem Jahr dann selber noch, wie das ging .....).


    73, gesund bleiben, Gutes Neues Jahr, Peter


    PS: bei Prolific ist der PL2303-TA seit Ende 2020 EOL, aber von Windows 10 wird er jedenfalls unterstützt. Prolific hat auch inzwischen 3.8.41 beim Treiber, aber ..... lasse es bei den Win-updates.