Buch: Amateurfunk Das umfassende Handbuch

  • Hallo Uwe


    Ich habe das Buch von meiner Freundin als ich im Krankenhaus lag bekommen.

    Habe mir schon 1/3 von dem Wälzer reingezogen. Muss demnächst noch 4 Wochen in Reha, dann wird der Rest des Buches folgen. So kommt keine Langeweile auf.


    Die Themen bzw. die Möglichkeiten des Amateurfunks sind fachlich sehr gut beschrieben. Es sollte aber jedem klar sein, das man auch in so einem Wälzer nicht alle Möglichkeiten des Amateurfunks bis ins kleinste beschreiben kann.


    Mein Fazit ist: Zur Zeit das beste Buch, das den Amateurfunk beschreibt.

  • Habe mir eben, nachdem ich in dem pdf-Abdruck geblättert habe, das Buch spontan bestellt.

    Alles über Antennen und Messungen an denselben erschien mir nachvollziehbar dargestellt zu sein.


    73, Hans-Gerd

  • Moin,


    benötigt man so ein Buch, wenn man bereits Amateurfunk betreibt? Bei der Leseprobe kam es mir so vor, als ob das ein gutes Buch für Einsteiger ist, man aber sonst eher dem ARRL Handbook den Vorzug geben sollte ... Im ARRL Handbook geht es mehr in die Tiefe. Aber ich gestehe, ich bin ein großer Fan der Bücher der ARRL, das Handbook, das Antenna Book, Operating Manual und Experimental Methods in RF Design sind meine meist genutzten Bücher. Wobei ich nur alle paar Jahre mal aktualisiere, dieses Jahr war das Handbook dran.


    73, Tom

  • Im ARRL Handbook geht es mehr in die Tiefe.

    Da muss ich Dir recht geben. Habe ich schon von einigen OM's gehört.

    Aber leider habe ich nicht die englisch Kenntnisse um so ein Buch zu lesen.



    Mein Fazit ist: Zur Zeit das beste Buch, das den Amateurfunk beschreibt.

    Was in Deutsch geschrieben wurde.

  • Vielen Dank für die vielen qualitativen Antworten.


    Wie ich aus einer Mitteilung eines OM aus unserem OV erfahren konnte, könnte dieses Buch die Bücher:

    Amateurfunklehrgang von Eckart K.W. Moltrecht zur AFU Ausbildung ablösen.


    Wenn das passieren sollte, dann würde dies auch in den Ausbildungen dem mittelhessischen Ortsverbände eine Rolle spielen.

    Ich denke, dann sollten wir auch das Buch da haben und damit gearbeitet haben; das ist meine Intension.

  • Moin Uwe,


    ja, das klingt vernünftig. Als ich früher mal ein paar Technikkurse durchgeführt hatte, habe ich auch den Cuno gehabt. Man sollte sich dann schon am Buch durch den Unterricht hangeln. Wie gesagt, die Leseprobe sah mir auch danach aus und war in dem Sinne gar nicht schlecht.


    73, Tom

  • ich hab es vor einer Weile aus Neugier gekauft; mit dem ARRL-Handbook kann es natürlich nicht mithalten; für den Einsteiger ist es aber sicherlich eine nützliche Informationsquelle