Serielle Ports virtuell mit der Software VSPE erzeugen - Probleme mit den Einstellungen?

  • Hallo,


    auf meinem Notebook läuft seit einem Jahr ein SDR-Transceiver SunSDR2pro. Zusätzlich kommt die Software "Virtual Serial Ports Emulator" (VSPE) zum Einsatz .

    Die virtuellen Ports werden u.a. für die TRX-Steuerung und den Antennen-Koppler benötigt.


    Nach einem Ausfall meines Notebooks hat der Hersteller letzte Woche eine Reparatur durchgeführt. So weit so gut, das Notebook läuft jetzt einwandfrei.


    Ich habe die Software für den SunSDR2pro neu installiert, das war auch erfolgreich.


    Mit der CAT-Steuerung gibt es ein Problem: Die VSPE-Konfiguration war - so weit ich das beurteilen kann - in Ordnung, TRX und ATU kommunizieren miteinander.


    Leider ist die CAT-Verbindung nicht stabil: Die farblich grün hinterlegte Verbindung wechselt jede 10 Sekunden für einen Sekundenbruchteil auf die Farbe rot und signalisiert damit

    vermutlich eine kurzzeitige Unterbrechung.


    Meine Frage ist folgende:


    Meine aktuelle VSPE-Version ist unregistriert, so wie die früher installierte auch. Unterbrechungen hat es mit der alten Konfiguration nicht gegeben.


    Möglicherweise wurde dieses Verhalten in der aktuellen Version vom Entwickler beabsichtigt eingefügt. Ich kenne das vom virtuellen Audio-Cable (VAC).


    Dann würde mir der Erwerb des Registrierungsschlüssels weiter helfen. Möglicherweise habe ich aber ein Problem in der Konfiguration, obwohl das Setup m.E. so ist wie bisher..


    Gibt es hierzu Informationen oder eine Idee?


    73,

    Klaus-Peter

    DJ4DI

  • Hallo Peter,


    vielen Dank euch beiden für die zeitnahen Antworten. Auch mit einem anderen Programm zur Herstellung der virtuellen Ports bin ich

    nicht weiter gekommen.


    Nachdem ich heute die Konfiguration des Netzwerks geändert habe, funktioniert alles einwandfrei. Die Komponenten sind per Ethernet

    und WLAN mit der FritzBox verbunden, und in deren Konfiguration lag die Ursache für den beschriebenen Fehler.


    Die Software "Virtual Serial Ports Emulator" VSPE war nicht das Problem, sie funktioniert auch in der unregistrierten Version.


    73,

    Klaus-Peter

    DJ4DI