Rigol 1102Z-E (Kennt jemand das Oszi?)

  • Hallo Peter,


    ich habe jetzt keine Erfahrungen mit dem Typ, mich aber seit vielen Jahren dienstlich und privat mit Digitaloszis beschäftigt.

    Im Datenblatt zum bewussten Rigol fiel mir folgendes auf. (Das Handbuch habe ich nur ganz schnell "durchgeblättert".)

    - für die Preisklasse großer Funktionsumfang (obwohl mittlerweile nicht ganz außergewöhnlich)

    - wenige Angaben zur FFT (z. B. Anzahl der Samples -> ergibt Auflösung im Frequenzbereich)

    - konkrete Gestaltung des Menüsystems (Bedienerfreundlichkeit) nicht klar ersichtlich; grafische Unterstützung?

    - Speichertiefe und Abtastrate halbieren sich beim Zweikanalbetrieb

    - halbe Speichertiefe dürfte für die allermeisten Fälle des Amateurs immer noch reichlich sein

    - Abtastrate von 500 MSa/s ist beim 100 MHz-Oszi gut, beim 200 MHz-Oszi verdächtig knapp

    - Menüsystem soll in verschiedenen Sprachen existieren, konkret angegeben sind nur Chinesisch und Englisch

    - Hilfesystem vorhanden (positiv), nur in Chinesisch und Englisch


    Aus dem Datenblatt geht nur wenig über die Genauigkeit und nichts über die Stabilität diverser Funktionen hervor.


    73 von Ludwig

  • Hallo


    Der Lüfter macht sich schon deutlich bemerkbar, für meine Ohren knapp an der Grenze des Angenehmen.

    Ich benutze seit etwa 5 Jahren ein DS1074-Z und bin damit ansonsten sehr zufrieden.

    Diese Baureihe ließ sich für lau softwaremäßig (auch in Punkto Grenzfrequenz) etwas "aufbohren", weiß aber nicht, ob das noch aktuell ist.

    Vier Kanäle waren bei mir noch nie gleichzeitig in Aktion, die Zweikanalvariante ist für durchschnittliche Hobbyaufgaben sicher ausreichend.

    Was bei meinem nicht viel taugte, waren die originalen Rigol Tastköpfe aber vielleicht sind sie mittlerweile auch von besserer Qualität.

    Bei dem Preis ist das Angebot auf jeden Fall eine Überlegung wert, scheint mir.


    Hat hier jemand bezüglich des Lüftergeräuschs einen Vergleich zu den Siglent Oszis?

  • Vielen Dank für eure ganzen Feedbacks! Ich werde gucken, dass ich den Oszi mal "live" bei einem OM angucken kann (und hören...)


    73 und schönen Sonntag!


    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Ich werde gucken, dass ich den Oszi mal "live" bei einem OM angucken kann (und hören...)

    Hallo Peter,

    ich habe vor gut einem Jahr mein altes defektes Oszi ersetzen müssen.

    Bei Batronix habe ich einen sehr guten Service bekommen. In zwei Bestellungen habe ich

    vier Geräte bestellt und bezahlt um schlussendlich ein Gerät zu behalten. Die drei nicht gekauften Geräte wurden sehr sorgsam behandelt zurück geschickt. Einige Tage später wurden dann die drei nicht gekauften Geräte erstattet. Selbstverständlich habe ich mich vorher mit dem Service besprochen.

    Wenn man sich nett mit dem Service verständigt sind evtl. auch einwandfrei und Servicegeprüfte Testgeräte zum Verkauf verfügbar.

    VG Klaus

  • Hallo

    Ich habe schon so um die drei Stück im QRL kalibriert und bis jetzt waren alle i.O.

    Also Preis Leistungsverhältniss gut und zu empfehlen.


    vy 73 de Mark, HB9DRN

  • Hallo Tom


    Danke für den Tipp.

    In meinem Oszi ist ein Lüfter mit 40mm Lochabstand und 50x50mm Außenmaß verbaut, gibt es offenbar nicht bei Noctua.

    Habe einen Noctua NF-A6x25 beschafft (60mm Außenmaß). Da wird wohl etwas mechanischer Umbau nötig sein, werde berichten.


    Batronix kann ich übrigens auch empfehlen, sehr kompetenter und zuverlässiger Händler, mein Gerät stammt auch von dort.

  • Hallo Peter,

    ich habe ein Rigol DS1202Z-E. Die 200 MHz Bandbreite erreicht es mit einem Abschlusswiderstand 50 Ohm. Bei 235 MHz ist das Sinussignal auf das 0,7-fache zurück gegangen und bei 430 MHz zeigt der Oszi noch ein Signal an. Gemessen mit den TG eines Rigol DSA815-TG. Der Lüfter des Oszi ist wesentlich leiser. Bei dem Spektrumsanalyser werde ich irgendwann den lauten Lüfter wechseln.


    73

    Steffen

    dj5am