Wie TUNE-Taste aktivieren am IC-705, ohne Datenkabel zum ATU !??

  • Hallo zusammen,


    weiß jemand zufällig, wie man dem IC-705 an der TUNE-Buchse beibringen kann, dass ein ATU angeschlossen ist?


    Bei der Schaltungsanalyse meines mAT-705 kam ich nicht wirklich weiter.

    Und das Beschaltungskonzept scheint sich auch zu der sonst üblichen 4-poligen MOLEX-Buchse an allen "großen" ICOMs zu unterscheiden,

    da beim IC-705 hierfür der +12V Pin fehlt. Nach meinen Messungen kommt aus dem mAT-705 auch weder am KEY- noch am START-Pin

    eine anteilige Versorgungsspannung der eingebauten 9V-Batterie zurück auf die CON-Buchse.


    Somit wird beim IC-705 scheinbar der START-Pin nicht auf high-Level gelegt, um einen angeschlossenen ATU vorzugaukeln

    und im Gerät die TUNE-Taste freizuschalten.


    Vielmehr scheint es im mAT-705 so zu sein, dass dort am START-Pin rd. 3k3 nach Masse werkeln.

    Soll das die TUNE-Taste am IC-705 freischalten?


    Ein Schaltplan vom mAT-705 ist nicht verfügbar und ich hoffe nicht, dass die Platine 3-lagig ist.

    Ist aufgrund der Platinendicke schon jetzt schwierig genug, trotz Durchleuchtung mit einer starken LED-Taschenlampe

    die Leiterbahnen zu verfolgen.


    Habe zwar schon den mAT-705, aber meinen IC-705 leider noch nicht erhalten.

    Daher kann ich meine theoretischen Überlegungen nicht verifizieren.


    vy 73,

    Jochen, DG2IAQ

  • Hallo Jochen,

    wenn diese übliche Molexbuchse am Gerät ist , so könnte es mit einer externen Taste funktionieren:

    Nach dem Einschalten erkennt der TRX diese Mimik und zeigt "EXT" (- Tuner ) an. Bei Drücken der Taste schaltet der Sender auf CW. Im Display bleibt "Tune" angezeigt. Habe ich ausprobiert bei IC706, IC7300, IC746.

    Der Stecker ist ein wenig exotisch. Man kann sich damit helfen, dass man einen alten PC-Netzteilstecker für Festplattenstromversorgung ein wenig zuschneidet.

    73

    Heribert

  • ohne von Icom Geräten reden zu können: bei den Kenwoods reicht der Widerstand, um die Tunetaste dazu zu bringen, einen 10W Träger auszusenden und damit einen externen Tuner ohne Logikverbindung zum Tunen anzuhalten.

  • Hallo Jochen,


    das Manual hier wirst Du ja sicher schon durchgesehen haben. Da es eine Buchse gibt, die nur mit TUNE bezeichnet ist, wird ein externer Antennenkoppler wohl angesteuert, wenn ein Steuerkabel eingesteckt ist. Das ist aber nur eine Vermutung.


    73/72 de Ingo, DK3RED − Nicht vergessen: Der Spaß ist die Energie

  • Hallo Jochen,


    mich hat die Sache auch interessiert, obwohl ich keinen IC-705 bestellt habe. Daher habe ich mich mal in den Weiten des Internets umgesehen.


    Bei QRZ.now ist hier das japanische Manual verfügbar. Mir kommen zwar auch manchmal einige Sachen spanisch vor, doch japanisch kann ich nicht. Zum Glück schreiben Japaner alle Schlüssebegriffe für uns lesbar in den Text. Die Suche nach "TUNER" bringt folgende Stellen zu tage.


    Seite 2-3: Es ist eine 3,5-mm-Klinke, was Du wahrscheinlich schon wustest.


    Seite 2-6: Oben gibt es 4 Screenshots, von denen der linke in der 2. Reihe einen inaktiven TUNER-Button zeigt. Und in der Tabelle auf dieser Seite ganz unten steht, dass es 2 Funktionen gibt "ON" und "OFF". Die Fußnote *4 besagt, dass man den Button lange (ungefähr 1 Sekunde) zu betätigen ist, um den Abstimmvorgang zu starten.


    Seite 13-4: Der Abschnitt "PTT" besag:

    Tuner (PTT tune) (Initial setting: OFF)

    Press the [PTT] switch on the microphone to turn ON / OFF the automatic tuning operation with the external antenna tuner.

    OFF: Follow the [TUNER] operation on the FUNCTION screen

    ON: Operates when the external antenna tuner is ON and the operating frequency is changed by 1% or more for transmission.


    73/72 de Ingo, DK3RED − Nicht vergessen: Der Spaß ist die Energie