1N4148 Alternative

  • die 1N4148 findet sich an verschiedenen Stellen im Tuner, eben auch im HF-Zweig.

    Es scheint verschiedene Versionen des CG-3000 zu geben, deswegen ist auch dieser eine, kaum deutbare Schaltplan nicht in jedem Fall eine Hilfe.

    Wegen der Schaltgeschwindigkeit mache ich mir keinen Kopf, da ich diesen Tuner an meiner Inverted-L nur für 160m und 80m und ggf. mal auf 40m verwende


    Dieser Schaltplan stimmt nicht mit dem Innenleben des Tuners hier überein; ich hab hier 3 3W-Widerstände über dem Koppler; erst danach kommt die Gleichrichtung; und meistens sind alle Dioden hinüber, auch die beiden antiparallelen.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass das die Dioden das Problem verursachen. Diese Tuner laufen in der Regel sehr gut. Entweder sind da statische Entladungen, eine zu hohe Eingangsleistung, ein zusätzlicher aktiver Tuner im TRX oder sonst was komisches. Vielleicht wurde der Tuner auch falsch repariert. Zum Beispiel könnte der Kondensator bei den Dioden einen falschen Wert haben. Wie ich dass sehe, können die 3 Watt Widerstände schon zum Schema passen. Ist das Platinenlayout so wie im Service Manual? http://www.radiomanual.info/sc…_Antenna_CG-3000_serv.pdf


    73, Peter - HB9PJT

  • Hi Peter

    Ich muss das Schema morgen am Rechner genauer ansehen; hier am TV hab ich auf Distanz keinen Überblick.

    Zuviel Leistung ist ausgeschlossen, da ich keine PA hab und der TS-2000 nur 100W macht; Tuner in selbigem ist immer deaktiviert.

    Statische Entladungen halte ich hingegen für sehr wahrscheinlich; denn der Tuner versagt seinen Dienst nicht dann, wenn ich ihn benutze, sondern funktioniert nach längerem Nichtbenutzen nicht mehr - wobei: in abgeschaltetem Zustand trennt ein Vakuumrelais den Antennenanschluss des Tuners von der Inverted-L

  • Hallo HB9EVI,


    legst Du dann/ damit auch die Inverted-L komplett oder über je einen 100K Widerstand auf Masse.


    Beim meiner Schleife, habe ich die Widerstände als 3x 33kΩ mit 2W aufgebaut.

  • Wegen der Schaltgeschwindigkeit mache ich mir keinen Kopf, da ich diesen Tuner an meiner Inverted-L nur für 160m und 80m und ggf. mal auf 40m verwende

    Die BAV20 bauen nach höheren Frequenzen hin doch recht schnell ab, was die Ausgangsspannung bei kleinen Inputs betrifft. Diese Typen wären in dieser Anwendung im Directional Coupler also tatsächlich nur bei f <= 10 MHz sinnvoll.

    Und ja Peter, die 1N5711 ist natürlich für sehr kleine Signale viel besser geeignet.


    73

    Markus

  • Moin zusammen


    Der Tuner hängt am normally open des Vacrelay, am normally connected hängt Variometer und Anpassspule nach GND für 630/2200m - also quasi harter GND


    DIe 1N5711 könnte für die Gleichrichtung gehen; als Clampdioden (die beiden antiparallel geschalteten) gehen Schottky nicht - der Tuner hat dann nicht mehr genug Signal auf dem LM324

  • der Tuner versagt seinen Dienst nicht dann, wenn ich ihn benutze, sondern funktioniert nach längerem Nichtbenutzen nicht mehr - wobei: in abgeschaltetem Zustand trennt ein Vakuumrelais den Antennenanschluss des Tuners von der Inverted-L

    Hi Peter

    Nun Peter, dann sterben die Dioden beim Ein- oder Ausschalten . Du mußt dafür sorgen, daß das Vakuumrelais zuerst zuschaltet und erst danach der Sender beim Ausschalten dan umgedreht - erst Sender aus dann das Relais . Sonst hast Du für Millisekunden Hochspannung im Tuner.


    Viele Grüße

    Bernd

  • Selbst wenn die Inv-L übers Vakuumrelais normal (im off-Zustand) mit dem Radialnetz verbunden ist?

    Nicht dass eine Sequenzierung nicht möglich wäre, aber ist es nötig, wenn an sich Statik auf der Antenne nach GND gehen sollte durchs Radialnetz?


    Wie seht ihr eine ES2D? Im Bereich von 20ns recovery time müsste ja soweit gehen bis <=10MHz


    Vielleicht sollte ich noch anfügen, dass der Tuner schon mal abgesoffen ist; damit haben dann auch die Probleme angefangen. Bis zum Moment, als er undicht wurde, lief er ohne Probleme.

    Seitdem ist er erhöht über Grund an einer Metallschiene befestigt und ein grosser Plastikkübel schützt Tuner und den ganzen anderen Krempel vom Wetter.