Kurzwellenradio am 16.11.19 aus KW (Königs Wusterhausen) auf 6 MHz

  • Hallo OM Jochen,


    ich danke für den Hinweis. Mag auch noch x-Jahren immer noch als SWL auf den Wellen reiten.

    Freude am Selbstbau von Antennen und Stationszubehör
    wünscht.


    DK5IQ


    Michael A. W.

  • die "Arschkrampen" sind aber nix für sanfte Zartgemüter und Kuschelseelen....ich habe früher viel ffn gehört, auch die ersten Stunden des Frühstücksradios ( damals noch ohne y ) das war oft harter Tobak :-) Muss man mögen wollen :-)

    vy 72 de Wolfgang

  • Danke für den Link, Jochen, freu mich auf störungsfreien Empfang!

    Allein die Ankündigung ist ja schon komplett lesenswert [8)]

    Wolfgang : will ich mögen, genau deswegen [:D]


    73, Tom 4 . .-

    Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • kurzes Feedback: leider habe ich es nicht ab Sendungsbeginn geschafft, erst gg. 2130 (loc) konnte ich einschalten.

    Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich zunächst den IC-703 am Hille-Dipol genommen, das war dann eine leichte Übung.

    Danach habe ich den kleinen TRF-RX 'Urmston' https://www.kanga-products.co.…e-urmston-regen-receiver/ angeklemmt.

    Mit dem ist die Frequenzssuche und genaue Einstellung schon eine Herausforderung, also Rückkopplung angezogen und den Träger geschwind mit dem Icom eingefangen. Dann einen Schenkel vom Hille als Antenne an den Regen und nach ein bisschen fine-tuning & Spielerei mit ATT, REG & VOL auch QSA5 mit dem Simpel-Konzept 8) Im Anschluss den langen Draht abgeklemmt und durch knapp 1m Messstrippe ersetzt, bisschen nachstimmen, fertig. Voller Erfolg!

    Konzertsaal via KW/ AM, das hat mal wieder Spaß gemacht!
    Nochmal danke für's Verlinken, wäre mir sonst durchgegangen.


    73, Tom 4 . .-

    Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.