suche Ringkern : Beschreibung, Bild, Maße usw. im Text

  • Danke für die Info, Wolfgang.

    War auch nur pure Neugier, denn es gibt vom DARC jetzt bekanntlich die 4W620 Würth Ring-Kerne.

    Wie Uwe schon schrieb, der AL-Wert ist allenfalls ein Indikator. Aussagekräftiger über das Verhalten des Ferrits ist die Permeabilitätskurve mit µ' und µ'' über die Frequenz. Leider ist Würth da bei den Ringkernen nicht so kommunikativ. Bei Fair Rite (Amidon) hingegen und Ferroxcube findet man im Web ausführliche Daten der jeweiligen Ferritmischungen.


    Für Berts Ringkern ist die Sache sowieso klar. Er hat einen 61mm Würth Kern aus 4W620 von Wolfgang Wippermann und der aktuell vom DARC als RK1 vertriebene Kern ist der Gleiche.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)