Zum Thema Ausgangsleistung MicroSolf

  • Nachtrag,

    ich kann mit der geringeren Leistung auf den hohen Bändern eigentlich gut Leben aber habe Angst das der Leistungsverlust in den

    Bauteilen diese beschädigen kann.

  • Was ich hier im Micro Solf Forum vermisst habe war das die Messergenisse der Baugruppen, nicht wie beim grossen Solf,

    von den OM´s genannt wurden. Man hätte dann immer sehen können wo man selbst mit seinem Aufbau steht.

  • Was ich hier im Micro Solf Forum vermisst habe war das die Messergenisse der Baugruppen, nicht wie beim grossen Solf,

    von den OM´s genannt wurden. Man hätte dann immer sehen können wo man selbst mit seinem Aufbau steht.

    Ja, damit hast du recht. Ich habe da auch mehr erwartet und bin einigermaßen enttäuscht. Aber vielleicht hilft ja dieser neue Anlauf mench einem in die Spur :-)

    Peter ich habe den Rigol ohne Traking Generator da ich und auch Heinrich den Wunderbaren Netzwerkanalyser von Bernd Kaa haben.

    Er geht bis 500 MHz und ist für unsere Zwecke sehr Präzise. Hatte vor Jahren im QRP Report mal das Filter für 40m mit Keramikfilter

    damit vermessen und die Bilder vom Messvorgang sind da auch zu sehen.

    Das ist doch völlig ok, was ich für den Rigol gewünscht habe gilt dann für den NWT von Bern :-) Die Anspassung ist Spitze, habt ihr denn auch Bilder von den Durchlasskurven? Wenn die ok sind, dann müssen wir den Fehler woanders suchen, sind sie es nicht, dann müssen wir uns um das TPF kümmern.

    Übrigens hätte ich mit der fehlenden Leistung ebenfalls kein Problem, selbst mein K3 wird in der Regel mit < 5W betrieben, aber es ist halt der Ergeiz aus der Kaffeesatz Leserei heraus zu kommen und Lösunen zu finden. Es ist nur sehr schwer für mich ohne Input in Form von Berichten und Vergleichswerten. Mein ganz persönliches Problem ist doch, dass ich den Support für mehrer Generationen von Geräten mache. Das geht am gleichen Tag von Mosquita über KX3, K3 und heute mit Abstand am häufigsten "FT8 funktioniert nicht" - dabei habe ich absolut gar keinen Bock auf Ft8 :-)

    Ich tanze also zeitgleich auf vielen Hochzeiten und stecke nie soooo tief in einem spezifischen Gerät wie die Bastler im Feld, die sich seit Wochen / Monaten nur und ausschließlich in dieses eine Gerät vertiefen. Der Jüngste bin ich auch nicht mehr und die dauernden Chemotherapien amchen einen ziemlich schlapp, mehr als ein paar Stunden hintereinander geht nicht mehr und das auch nicht an jedem Tag. Aber das soll kein Jammern sein, einfach nur eine Feststellung der Gegebenheiten. Es macht mit nach wie vor viel Spaß, im Gegenteil, die Herausforderungen und daraus resultierende Aktivitäten sind die beste Medizin - bestätigen mir sogar die Doctores :-)


    Als, MicroSolf Baschtler, WER ZEIGT mir Durchlasskurven vom TPF des Microsolf (meine eigenen habe ich gemacht, die nutzen nix, wir brauchen mehrere!!)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Ja Peter ich ziehe jeden Tag den Hut vor Dir wie Du mit der Krankheit umgehst.

    Heinrich hat leider keine Fotos von den Durchlasskurven gemacht.

    Er hat aber Zeichnungen mit allen Daten angefertigt von den Wobbelkurven.

    Ich werde sie einstellen wenn ich sie habe.